Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Spinat-Lachs-Röllchen

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 125 g tiefgekühlter Spinat
  • 4 Eier
  • 50 g gersapelter Käse (max. 30 Fett i.Tr.)
  • 250 g Räucherlachs
  • 200 g (max. 16 % Fett) Kräuterfrischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • etwas geriebener Parmesan

Zubereitung

 
1
Tauen Sie den Spinat auf und drücken ihn gut aus. Schlagen Sie die Eier schaumig und mischen Sie Spinat, Salz, Pfeffer und Raspelkäse mit der Eiermasse.
2
Legen Sie bereits ein Backblech mit Backpapier aus. Bestreuen Sie dieses mit Parmesan und verteilen Sie die Spinat-Masse darauf. Backen Sie die Masse 10 Minuten bei 200 Grad.
3
Lassen Sie den Teig danach kalt werden. Drehen Sie den Teig anschließend um.
4
Bestreichen Sie den Teig mit Kräuterfrischkäse und verteilen Sie den Lachs darauf. Beträufeln Sie das Ganze anschließend mit Zitronensaft. Formen Sie eine Rolle und wickeln Sie diese in Klarsichtfolie ein.
5
Dann mindestens 6 Stunden kühlen. Abschließend schneiden Sie die Rolle in beliebig dicke Scheiben.