Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Süßkartoffel-Nudeln

20 min
Dauer
leicht

Zutaten für

2
2

Ihre Einkaufsliste12 Zutaten

  • 600 g Süßkartoffeln
  • 100 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 100 g Cashews (alternativ: 3 EL Cashewmus)
  • 100 ml Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 geschälte Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • ⦁ Salz, Pfeffer, ein paar Stängel Rosmarin

So wird's gemacht

Die Süßkartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider oder einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.

1

Die Süßkartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider oder einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.

2

In kochendem Salzwasser für 3 Minuten garen.

3

Paprika, Zwiebeln und Champignons waschen, in grobe Streifen schneiden und mit 2 EL Olivenöl in einer heißen Pfanne braten. Nach 2 Minuten die Tomaten hinzugeben. Etwa 10 Minuten garen und das Gemüse beiseitelegen.

4

Jetzt das restliche Olivenöl in die Pfanne geben, die Knoblauchzehe fein hacken und hinzugeben.

5

Die Cashews mit Milch, Tomatenmark und Kurkuma in einem Mixer fein pürieren und ebenfalls in die Pfanne geben, dabei nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

6

Sobald die Soße cremig ist, über die Süßkartoffelnudeln geben und mit Bratgemüse und frischem Rosmarin servieren.