Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Überbackene Bierhähnchenbrust

30 min
Dauer
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 4 kleine Hänchenbrüste
  • (à 150-170 g )
  • 1 Flasche 0,33 l Bier
  • 200 g Sahne
  • Feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • (beides aus der Mühle)
  • 1 Ei
  • 40 g geriebener Hartkäse
  • 100 g kleine grüne Linsen
  • 100 g gewürfeltes Wurzelgemüse (TK)
  • 100 g Kartoffelwürfel
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 EL Rapsöl
  • 400 ml Kalbsfond (Oscar/o.Ä.)
  • 1 EL Creme Classico
  • (mit hohem Anteil Aceto Balsamico di Modena)
  • 1 EL Apfelessig oder Sherryessig
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • (beides aus der Mühle)
  • 1 kleiner Bund Blattpetersilie
play icon

Zubereitung

 
1
Die Hähnchenbrüste waschen und mit Küchenpapier trocknen. Bier in einem Topf aufkochen. Hähnchen würzen und in das Bier einlegen. Hitze reduzieren und 15 Minuten, ohne zu Kochen, gar ziehen lassen.
2
Linsen abspülen, zusammen mit dem gewürfelten Gemüse, Kartoffeln und Zwiebeln, in einem Topf mit Rapsöl anschwitzen. Mit dem Kalbsfond ablöschen und 15 – 20 Minuten leise köcheln. Dabei gelegentlich rühren.
3
Backofen auf 210 °C Oberhitze/großer Grill einstellen.
4
Die gegarten Linsen mit den beiden Essigen säuern. Linsen mit etwas Garfond in backofenfeste Serviergefäße geben. Gegartes Hähnchen aus dem Garfond nehmen und auf die Linsen geben.
5
Den Garfond des Hähnchens erneut aufkochen. Sahne, Ei und Käse kräftig miteinander verrühren, würzen und erneut verrühren. Den kochenden Garfond vom Herd ziehen. Sahne-Gemisch unter Rühren (geht auch mit Pürierstab) einarbeiten. Diese Mischung über die Hähnchenbrüste gießen. 10 Minuten auf der oberen Einschubleiste des Backofens garen. Mit Blattpetersilie dekorieren und heiß servieren.