Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Ungarische Weihnachtsplätzchen

60 min
Dauer
20 Min
Backzeit
180 °C
Temperatur
mittlere Schiene
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 2 Stk Eigelb
  • 1 nach Bedarf Zitrone(n), abgeriebene Schale
  • 370 g Marmelade, dunkle
  • 2 Stk Eiweiß

Zubereitung

 
1
Die Butter mit Zucker, Zitronenschale und Eigelb schaumig schlagen. Mit der Hand das Mehl unterkneten, bis der Teig nicht klebt und nicht zu hart ist. Den Teig 1 Stunde kalt stellen.
2
Danach den Teig messerdick ausrollen und kreisrunde Formen ausstechen. Aus der Hälfte der Formen ein kleineres Loch mittig ausstechen (wird später der Deckel). Die Deckel mit Eiweiß bestreichen. Bei 180°C die Böden und Deckelplatten goldgelb backen.
3
Nach dem Auskühlen die Bodenplätzchen nicht zu dick mit Marmelade bestreichen und die Deckel aufsetzen. Am besten schmecken die Plätzchen, wenn sie etwas stehen bleiben.