Veganer Flammkuchen mit Lauch und Räuchertofu

35 min
Dauer
15 Min
Backzeit
180 °C
Temperatur
Ober-/ Unterhitze
leicht

Zutaten für

2
2

Ihre Einkaufsliste10 Zutaten

  • 175 ml Wasser
  • 250 g Alnatura Weizenmehl Type 550 + 2 EL für die Arbeitsfläche
  • 2E sslöffel Alnatura Olivenöl
  • 1 Prise Alnatura Meersalz
  • 175 g Alnatura Räuchertofu (gekühlt)
  • 1 Esslöffel Alnatura Bratöl
  • 1 Esslöffel Alnatura Sojasauce Shoyu
  • 172 Stange Lauch
  • 150 g Alnatura Vegane Frischecreme Natur
  • 1 Spritzer Alnatura Zitronensaft

So wird's gemacht

Für den Teig 125 ml Wasser erwärmen, mit Mehl, Olivenöl und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut durchkneten.

1

Für den Teig 125 ml Wasser erwärmen, mit Mehl, Olivenöl und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut durchkneten.

2

Da keine Hefe verwendet wird, kann der Teig direkt weiterverarbeitet werden.

3

Teig in 2 gleich große Stücke teilen, auf einer glatten, bemehlten Fläche zu runden Böden ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

4

Für den Belag Tofu in kleine Würfel schneiden (ca. 0,5 cm), in einer Pfanne in Bratöl scharf anbraten und mit Sojasauce würzen.

5

Bei mittlerer Temperatur weitere 5–7 Min. braten, bis die Würfel schön kross sind.

6

Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

7

Vegane Frischecreme mit 50 ml Wasser glatt rühren, mit Zitronensaft abschmecken und gleichmäßig auf den Teigböden verteilen.

8

Mit Räuchertofu und Lauch belegen.

9

Flammkuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 12–15 Min. backen, bis der Rand schön knusprig ist

Tipp: Noch herzhafter werden die Tofuwürfel, wenn sie statt mit Sojasauce mit einer rauchigen Gewürzmischung abgeschmeckt werden.

Veganer Flammkuchen mit Lauch und Räuchertofu