Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Veganer Kokos-Mandel-Guggelhupf

von Alnatura

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 100 g Kokosöl nativ + etwas zum Fetten der Form
  • 20 g (≈ 4 TL) Veganer Ei-Ersatz
  • 200 ml Mineralwasser (kohlensäurehaltig)
  • 200 g Kokos Natur vegan (Joghurtalter­native)
  • 250 g Kokos-Mandel-Creme
  • 250 g Puderzucker + etwas zur Dekoration
  • 1 Packung Bourbonvanillezucker
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 200 g Speisestärke
  • 1 Packung Reinweinstein-Backpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Esslöffel Dinkelsemmelbrösel

Zubereitung

 
1
4 Portionen:
2
Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kokosöl in einem Topf bei niedriger Hitze erwärmen. Schale der Zitrone fein abreiben und Saft auspressen.
3
In einer Schüssel Ei-Ersatz und Mineralwasser verrühren. Joghurtalternative, Zitronensaft und -schale dazugeben und glatt rühren. In einer zweiten Schüssel flüssiges Kokosöl, Kokos-Mandel-Creme, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann die Joghurt-Zitronen-Masse unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz in einer dritten Schüssel gründlich mischen, über die flüssige Masse sieben und glatt rühren.
4
Eine Gugelhupf-Form mit Kokosöl einfetten und mit Semmelbröseln ausstreu­en. Den Teig einfüllen und 60–70 min im Ofen backen. Dann die Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Teig durchgebacken ist.
5
Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
6
Tipp. Für einen glanzvollen Auftritt den Kuchen mit einer Glasur aus 40 g Puderzucker und 10 ml Zitronensaft überziehen und mit Alnatura Kokos geraspelt bestreuen.
7
Quelle: Alnatura; Fotograf: Oliver Brachat