Veganer Schokokuchen ohne Mehl

15 min
Dauer
60 Min
Backzeit
175 °C
Temperatur
leicht

Zutaten für

1
1

Ihre Einkaufsliste9 Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 reife Bananen, am besten schon mit braunen Stellen
  • 180 g Pflanzenmagarine
  • 350 g Haselnüsse gemahlen
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 130 g vegane Schokolade
  • Kakaopulver
  • 1 Schuss Apfelessig

So wird's gemacht

Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Bananen schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Zucker, Vanillezucker Margarine und Apfelessig dazugeben und gründlich verkneten.

1

Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Bananen schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Zucker, Vanillezucker Margarine und Apfelessig dazugeben und gründlich verkneten.

2

Parallel dazu die Schokolade grob zerkleinern und in einer Schüssel (am besten aus Aluminium) vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen. Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Backpulver unterrühren und die geschmolzene Schokolade ebenfalls hinzufügen. Alles gründlich vermengen.

3

Der Teig (bzw. die weiche Masse) in eine runde Kuchenform geben und für ca. 1 Stunde backen. Eventuell nach 30 min mit einem Stück Alufolie bedecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

4

Den Kuchen herausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit Kakaopulver bestreuen. Am besten direkt lauwarm genießen!

Veganer Schokokuchen ohne Mehl