Zanderfilet mit Paprikagemüse

25 min
Dauer
leicht

Zutaten für

4
4

Ihre Einkaufsliste6 Zutaten

  • 700 g Zanderfilet
  • 100 g Zwiebeln
  • 150 g Paprika
  • 0,5 l Gemüsebrühe
  • 45 g Butterschmalz
  • 75 g saure Sahne

So wird's gemacht

Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

1

Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

2

Die Paprikaschoten waschen, putzen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Beides mit der Brühe in einen Topf geben, aufkochen und zugedeckt 10 Minuten dünsten.

3

Das Zanderfilet kalt abwaschen und trocken tupfen. Das Filet in Portionsstücke teilen, mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver würzen.

4

Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen hacken.

5

Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Fischfilets darin rundherum anbraten und bei schwacher Hitze von jeder Seite noch 3–4 Minuten garen.

6

Das Gemüse vom Herd nehmen, die saure Sahne einrühren und nun nicht mehr kochen lassen.

7

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Zanderfilet auf einem Teller anrichten und mit etwas Paprikapulver und gehackter Petersilie bestreuen.

Zanderfilet mit Paprikagemüse