Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Zimtwaffeln

15 min
Dauer
120 Min
Backzeit
180 °C
Temperatur
untere Schiene
Umluft
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 1000 g Globus Mehl Typ 405
  • 500 g Butter
  • 500 g Zucker
  • 8 Stk Eigelb
  • 80 g Zimt
  • nach Bedarf einen Schluck Rum

Zubereitung

 
1
Am Besten breitet man den Teig schon am Vorabend vor, damit dieser über Nacht im Kühlschrank schön durchziehen kann. Butter und Zucker schaumig rühren bis der Zucker vergangen ist. Nach und nach die Eigelbe einrühren.
2
Mehl und Zimt mischen und unter die Masse rühren, mit einem Schluck Rum verfeinern. Und mit Klarsichtfolie abgedeckt im Kühlschrank durchkühlen lassen.
3
Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und lange, ca. 1,5 cm dicke Teigrollen formen und diese in 1,5 cm lange Stücke schneiden.
4
Das Zimtwaffeleisen schön vorheizen und mit Butter bepinseln. Jetzt 6 von den "Teigklößchen" in den Waffelautomat geben und ausbacken (bei mir geht dann die grüne Lampe an, wenn die Waffeln fertig sind). Zimtwaffeln herausnehmen und die überstehenden Ränder noch bei den warmen Plätzchen abschneiden und diese auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.