Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Brunch

viel mehr als ein spätes Frühstück!

Ein Brunch vereint Frühstück und Mittagessen. Die kulinarische Auswahl dabei ist vielfältig: Es gibt Brötchen, Eier, Müsli und Kaffee, aber auch Herzhaftes wie kalten Braten, Salate und weitere Leckereien – ganz nach Geschmack. So lassen sich alle Wünsche der einzelnen Gäste unter einen Hut bringen.

Das Schöne am Brunchen ist neben der großen Vielfalt an Köstlichkeiten auch das ungezwungene Beisammensein ohne genauen Zeitplan: das ausgedehnte Schlemmen in gemütlicher Runde kann sich gerne bis in den Nachmittag hinziehen.

Unsere Rezepttipps

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten

So planen Sie Ihren Brunch richtig

1. Frühzeitige Planung

Ein gelungener Brunch erfordert eine gute Planung: Von den Einladungen, über die Deko und dem Geschirr bis natürlich zum Einkauf und der Zubereitung der Gerichte selbst – es gibt einiges zu tun. Fangen Sie daher am besten ein paar Tage vorher mit der Planung an.

2. Verteilen Sie die Aufgaben

Auch als Gastgeber müssen Sie nicht alles alleine machen. Fragen Sie Ihre Gäste, ob diese Ihnen behilflich sind und verteilen Sie die Arbeit auf mehrere Schultern. Vielleicht freuen sich Freunde und Familienmitglieder sogar, wenn sie etwas zum Brunch beisteuern können?

3. Ausgewogene Mischung

Das perfekte Brunch-Buffet ist reichhaltig und bietet kulinarische Abwechslung. Achten Sie daher darauf, dass sich nicht nur süße und herzhafte, sondern auch leichte und üppige Gerichte die Waage halten.

4. Ein paar Highlights

Zum Brunch darf es gerne etwas Luxus sein: Servieren Sie Lachs und geräucherte Forelle oder etwas feines Roastbeef. Zu besonderen Anlässen darf neben Kaffee und frischen Säften auch mit etwas Alkoholischem angestoßen werden, zum Beispiel mit feinem deutschen Winzersekt.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Die Welt des Tees

Teekanne und Tasse

Anregend, erfrischend, beruhigend – oder auch einfach behaglich: Tee gibt es in solcher Vielfalt, dass für jede Lebenslage das Richtige dabei ist. Heute möchten wir Ihnen die Exoten im Teeregal vorstellen.

Kaffee neu entdecken

Kaffeesorten

Ein Start in den Morgen ohne eine frische Tasse Kaffee? Undenkbar für die meisten von uns. Mit den Kollegen in der Küche plaudern, ein gemütlicher Sonntag im Garten – der Kaffee gehört beinahe obligatorisch dazu. Wir verraten Ihnen alles über das beliebte Heißgetränk, Fair-Trade Kaffee und wie Sie mehr aus Ihrem Kaffee machen.

Alles rund ums Butterbrot

Ein Vater frühstückt mit seiner Tochter

Wir alle lieben das Butterbrot. Eine mit Liebe belegte Stulle erfreut nicht nur Ihre Kleinen in der Schule, sondern hebt auch die eigene Laune. Ob morgens zum Frühstück, als kleiner Energiespender zwischendurch oder als Abendbrot – das vielseitige Gericht ist ein wichtiger Teil der deutschen Esskultur.