Bio-Spül- und Waschmittel verpackungsfrei selbst abfüllen - Globus Chemnitz und Planet Pure testen Nachfüllstation.

Chemnitz, 7. September 2020. Bewusster Konsum braucht konkrete Angebote: Globus bietet seinen Chemnitzer Kundinnen und Kunden ab sofort eine Nachfüllstation von Planet Pure an, an der sich jeder selbst nach Bedarf Bio-Spül- und Waschmittel abfüllen kann. Dieses Angebot ist bisher einzigartig in der Region. Ziel ist es, gemeinsam mit den Kunden Erfahrungen zu sammeln, Plastikmüll zu vermeiden und die Kreislaufwirtschaft zu fördern.

"Wir stellen fest, dass unsere Kunden immer bewusster einkaufen. Mit unserer neuen Nachfüllstation können wir unseren Kunden eine in Chemnitz bislang einzigartige, nachhaltige Alternative bieten", sagt Sven Seidel, Geschäftsleiter im Globus Chemnitz. "Mit Planet Pure haben wir zudem einen Hersteller gefunden, der sich durch qualitativ hochwertige und gleichzeitig ökologische Wasch- und Putzmittel auszeichnet."

An der Nachfüllstation von Planet Pure, die sich im Markt im Bereich der Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel befindet, können Globus-Kunden sich fortan bedarfsgerecht Bio-Spül- und Waschmittel von Planet Pure selbst abfüllen. Die Abfüllstation ist bislang einzigartig in Chemnitz. Durch die Möglichkeit zum Nachfüllen an der Station lässt sich unnötiger Plastikmüll vermeiden. Leere Flaschen von Planet Pure stehen den Globus-Kunden an der Abfüllstation zur Verfügung, diese sind im Preis inklusive und können bei zukünftigen Einkäufen immer wieder mitgebracht und neu befüllt werden. Die ökologischen Produkte sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar, fair gehandelt, ohne tierische Inhaltsstoffen und bestehen aus leicht schäumender Pflanzenkraft. Zudem sind sie in verschiedenen Duft-Varianten erhältlich. Eine Waschladung mit dem Bio-Waschmittel von Planet Pure kostet umgerechnet 13 Cent und ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstiger als herkömmliche Waschmittel.

Mit der Nachfüllstation möchte Globus ein Bewusstsein für Wiederverwendung und Recycling schaffen. Nachhaltiges Denken und Handeln ist ein zentraler Bestandteil der Globus-Philosophie. Dieser gelebte Anspruch findet sich in allen Bereichen von Globus wieder. Als Teil des Rezyklat-Forums, einer Initiative aus Herstellern, Händlern, Verpackungs- und Entsorgungsunternehmen, setzt sich Globus für die Erhöhung der Recyclingquote sowie des Rezyklat-Anteils in Verpackungen und Produkten ein. Daneben ist auch die Reduzierung der Kunststoffverpackungen durch Nutzung von Alternativrohstoffen und umweltschonenden Kartonagen ein weiterer Schritt in Richtung ressourcensparender und nachhaltiger Verpackungsmöglichkeiten. Mehr Informationen zum Engagement von Globus finden Interessierte unter: www.globus.de/bewusst-leben

Über Globus
Vor über 190 Jahren gegründet, ist Globus als saarländisches Familienunternehmen heute für viele Menschen nicht nur Einkaufsstätte, sondern Lebensmittelpunkt und Treffpunkt in der Region. Globus betreibt in Deutschland insgesamt 47 SB-Warenhäuser und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 3,38 Mrd. Euro gehören die Globus SB-Warenhäuser innerhalb der deutschen Handelslandschaft damit zu den "Kleinen unter den Großen". Jeder Globus- Markt ist zugeschnitten auf die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen in der Region. Frische Qualität und Eigenproduktion stehen dabei im Fokus. In den Globus-eigenen Meisterbäckereien, Fachmetzgereien und Gastronomien bereiten die Mitarbeiter ihren Kunden täglich eine Vielzahl an Produkten selbst zu. Regionale Partnerschaften spielen bei Globus eine zentrale Rolle. Jeder Markt arbeitet mit bis zu 100 Produzenten und Handwerksbetrieben aus der Region zusammen. Soziales Engagement, wie die Unterstützung von Vereinen, Schulen und sozialen Einrichtungen sowie die Zusammenarbeit mit den regionalen Tafeln, ist für die Globus-Märkte selbstverständlich. Die gemeinnützige Globus-Stiftung bündelt die sozialen Aktivitäten der Globus-Gruppe. Im Inland liegt der Förderschwerpunkt auf der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen mit dem Schwerpunkt der Eingliederung ins Berufsleben. Im Ausland liegt der Schwerpunkt auf der Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie Bildung und Ausbildung vonKindern und Jugendlichen in Regionen, in denen Menschen Unterstützung benötigen.

Medienkontakt:
Globus Pressestelle
Melina Rehhorn
Telefon: 0721 62514-23
E-Mail: presse@globus.net

PDF