Halloween-Cupcakes

60 min

mittel

Zutatenliste

Für den Teig

6 Stk Oreo-Kekse

150 g Zucker

1 Prise Salz

30 g Backkakao

200 g Mehl

1/2 TL Backpulver

1/4 TL Natron

Ei

1 TL Vanilleextrakt

100 g Buttermilch
oder Kefir

150 g Sonnenblumenöl

Lebensmittelfarbe
Paste, schwarz

Für die Marmelade

800 g Hokkaidokürbis

350 g Apfel
säuerlich

350 g Orange
geschält

Apfelsaft
nach Bedarf

2 Stk Sternanis

1/2 TL Zimt

500 g Gelierzucker
3:1

Dekoration

150 g Kuvertüre Zartbitter

Für die Creme

350 g Frischkäse

7 TL San-apart

70 g Puderzucker

1 TL Vanilleextrakt

400 g Sahne

Lebensmittelfarbe
Paste, rot und gelb

So wird’s gemacht

Für den Teig

Die Oreo Kekse für 30 Minuten einfrieren und anschließend im Mixer fein zerkleinern.
Die trockenen Zutaten Mehl, Zucker, Salz, Kakao, Backpulver, Natron und die Kekskrümel in einer Schüssel klümpchenfrei verrühren.

Anschließend Eier, etwas Vanilleextrakt, Buttermilch (oder Kefir) und Sonnenblumenöl hinzugeben und mit einem Schneebesen einrühren. Etwas Lebensmittelfarbpaste hinzugeben und unterrühren.

Hierfür wird keine Küchenmaschine benötigt.

Den Teig gleichmäßig auf 12 Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190 °C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

Für die Marmelade

Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis und die Äpfel ungeschält klein schneiden.

Die Orangen schälen und die Filets herausschneiden. Den Saft aus dem Orangen-Rest ausdrücken. Insgesamt sollen Kürbis, Äpfel und Orangen 1500 g ergeben, damit die Gelierzuckermenge passt (Verhältnis 3 Teile Obst zu 1 Teil Zucker).

Sollten die Orangen nicht so saftig sein, kann mit etwas Apfelsaft aufgefüllt werden.

Sternanis, Zimt und Gelierzucker hinzufügen und verrühren.

Die Zutaten in einem großen Topf unter Rühren aufkochen lassen und so lange bei mittlerer Stufe kochen, bis der Kürbis weich ist.

Anschließend den Sternanis entfernen, die Marmelade pürieren oder durch die flotte Lotte streichen und noch heiß in Schraubgläser füllen.

Für die Deko

Die Kuvertüre fein hacken. Etwa 2/3 davon über einem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad schmelzen.

Anschließend vom Wasserbad herunternehmen und das restliche Drittel Kuvertüre einrühren. So wird die Schokolade auf etwa 31 °C abgekühlt und bekommt keinen Grauschleier beim Abkühlen.

Die Kuvertüre in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen und eine ganz kleine Spitze vorne abschneiden.

Mit der Kuvertüre kleine Spinnweben auf Backpapier spritzen.

Um einen tollen 3D-Effekt zu bekommen, können die Spinnweben auf ein aufgeklapptes Buch gelegt werden

Alternativ die Kuvertüre in ein eiskaltes, mit Eiswürfeln und Wasser gefülltes, Glas spritzen und eine „Zufallsdeko“ erstellen. Die einzelnen Teile für ein paar Sekunden im Wasser lassen und herausnehmen, sobald sie fest sind.

Für die Creme

Den Frischkäse mit San-apart, Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren. Nach und nach die Sahne hinzugeben. Lebensmittelfarbe hinzugeben und steif schlagen.

Zusammensetzen und Dekorieren

Mit einem Messer einen Kegel in die Cupcakes schneiden und so ein Loch erstellen. Etwa 1 TL der Marmelade einfüllen und mit einem ganz dünnen Muffindeckel abdecken.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und gleichmäßig auf die Muffins spritzen. Mit der Schokoladendekoration verzieren.

Halloween-Cupcakes

Wie hat Ihnen dieses Rezept geschmeckt?

1

2

3

4

5

Passende Rezepte

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen