Spargel

Spargel

Die Spargelzeit ist für viele eine Jahreszeit für sich. Der erste Spargel wird auf heimischen Feldern im April geerntet, die Spargelzeit endet traditionell am 24. Juni. Ob klassisch mit Kartoffeln, Sauce Hollandaise und Kochschinken, zum Salat, Risotto oder Schnitzel oder als Suppe und Quiche: Spargel ist vielseitig und gesund. Zum einen besteht er zu rund 90 Prozent aus Wasser und ist daher sehr kalorienarm. Zum anderen decken 500 Gramm Spargel rund 80 Prozent des Tagesbedarfs an den Vitaminen C und E und fast die Hälfte des Folsäure- und Kaliumbedarfs, wie das Bundeszentrum für Ernährung angibt. Daneben enthält Spargel verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe und schwefelhaltige Sulfide, die sich positiv auf den Körper auswirken sollen.

Wussten Sie schon dass...

... der weiße Spargel nur so lange weiß bleibt, wie er vollständig in der Erde verbleibt?

Sobald der Spargel aus der Erde herausgewachsen ist, verfärbt er sich violett. Grüner Spargel, der ausschließlich an der Oberfläche wächst, ist im Geschmack etwas kräftiger und nussiger. Geschält wird nur das untere Drittel. Der weiße Spargel dagegen muss vollständig geschält werden. Sein Geschmack ist zart und mild und enthält eine leichte Bitternote.

Tipp: Diese zwei Saisonzutaten mögen sich: Probieren Sie mal Spargel-Erdbeer-Salat!

Spargel hat in folgenden Monaten Saison*:

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

*Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und regionaler Abweichungen.

Saison InfoInfo:

Saison
Saison Lager
Lager

Spargel hat in folgenden Monaten Saison*:
April, Mai, Juni

*Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und regionaler Abweichungen.

Spargel stammen vorwiegend aus regionalem Anbau.

Kühlschrank oder Keller

Lagerung im Keller/Kühlschrank

Spargel sollte bis zur Zubereitung am besten ungeschält in einem feuchten Geschirrtuch im Kühlschrank bei 4 - 7°C gelagert werden. So behält der Spargel seine Frische und ist drei bis vier Tage lang haltbar. Lagern Sie ihn nicht unter 0°C.

Haltbarkeit: 3-4 Tage

Lagertemperatur: 4-7 °C

Nährwertangaben:

Energie 18 kcal / 100 g
Eiweiß 1,9 g / 100 g
Fett 0,1 g / 100 g
Kohlenhydrate 2 g / 100 g

Rezepte mit Spargel

Sparelsorten im Überblick

Weißer Spargel

Der weiße Spargel ist unter den Genießern in Deutschland die beliebteste Sorte. Die blasse Farbe entsteht dadurch, dass die Stangen hauptsächlich im Boden wachsen. Erst wenn die Köpfe aus den Erdhügeln schauen, nehmen sie eine leicht violette Färbung an, verändern sich aber nicht im Ganzen, da Sie danach geerntet werden.

Das edle Aroma von weißem Spargel ist ein unverkennbares Merkmal. Die leicht bittere Note kann beim Kochen durch die Zugabe von Zucker abgemildert werden. Landet der Spargel erntefrisch im Kochtopf, ist die zarte Konsistenz auf der Zunge spürbar.

Grüner Spargel

Verantwortlich für die Grünfärbung ist das überirdische Wachstum, bei dem Chlorophyll gebildet wird. Bereits im April können Sie schon die ersten frischen Stangen genießen. Im mediterranen Raum ist grüner Spargel deutlich beliebter, weshalb er sich für diese Küche besonders eignet. Aber auch auf unseren Grills und in unseren Pfannen landet vermehrt grüner Spargel.

Die gute Nachricht für all diejenigen, die selbst Spargel anbauen möchten: grüner Spargel muss nicht gestochen werden, er wird schlicht über dem Boden abgeschnitten.

Violetter Spargel

Das besonders nussige und würzige Aroma zeichnet violetten Spargel aus. Streng genommen ist es ebenfalls weißer Spargel, der vor der Ernte allerdings komplett die Erde durchbricht und als Schutz vor der UV-Strahlung die lila Färbung annimmt.

Violetter Spargel kann sowohl mit Schale als auch ungeschält gegessen werden.

Geschmackvolle Spargelzeit

Spargel ist gesund und lecker: Von April bis Juni werden die zarten Stangen in Deutschland geerntet – die klassische Spargelzeit. Doch welcher Spargel ist der bekömmlichste und wie bereiten Sie ihn am besten zu? Wir haben informative Fakten und köstliche Rezepte zum Nachmachen für einen vielfältigen Spargelgenuss zusammengestellt.

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen