Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Nager und Zwergkaninchen als Haustiere: Ratgeber für die tiergerechte Haltung

Ob Meerschweinchen oder Hamster, Ratten und Chinchillas: Nager wie auch Zwergkaninchen erfreuen sich als Haustiere in Deutschlands Familien neben Katzen und Hunden großer Beliebtheit. Ihr Reiz besteht vor allem in ihrem niedlichen Aussehen und ihrer geringen Größe. Doch Kleintiere bedeuten nicht automatisch weniger Aufwand bei der Pflege und Haltung.

Schon allein der Platzbedarf, den die artgerechte Nager-und Zwergkaninchen-Haltung erfordert, wird oft unterschätzt.

So sind die meisten Kleintiere sehr aktiv und benötigen viel Platz. Außerdem wird oft vergessen, dass Nager und Zwergkaninchen keine Kuscheltiere sind, auch wenn sie noch so niedlich aussehen. In unserem Nager-und Zwergkaninchen-Ratgeber erklären wir Ihnen, was eine artgerechte Haltung ausmacht, und was Sie tun müssen, damit sich Ihr kleines Familienmitglied gut bei Ihnen einlebt. Obendrein geben wir Ihnen noch Nager-und Zwergkaninchen-Tipps, damit es die Kleintiere besonders schön bei Ihnen haben.

Einzeln, paarweise oder in der Gruppe: artgerechte Haltung von Nagern und Zwergkaninchen

Merschweinchenfamilie im Stall

Wenn Sie einen oder mehrere Nager als Haustiere halten wollen, sollten Sie sich vorab über das Sozialverhalten der Tiere informieren. So sind Meerschweinchen beispielsweise Gruppentiere – hier empfiehlt sich für die Nager-Haltung ein Gruppenverband aus mindestens vier bis fünf Tieren. Der Goldhamster ist dagegen ein Einzelgänger, der sich allein in seinem Gehege am wohlsten fühlt. Für Zwergkaninchen besteht die artgerechte Haltungsform in der Paarhaltung.

Außerdem sollten Sie sich – und insbesondere Ihren Kindern – vor der Anschaffung von Nagern und Zwergkaninchen als Haustiere klarmachen, dass die Tiere meist nacht- oder dämmerungsaktiv sind.

Das heißt: Hamster und Mäuse sind beispielsweise dann munter, wenn Sie schlafen. Die Aktivitätsperiode der Nage- und Hasentiere (Zwergkaninchen) sollten Sie im Übrigen auch bei der Aufstellung des Geheges nicht außer Acht lassen. So kann ein buddelnder Hamster oder ein Nager, der beharrlich seine Runden im Laufrad dreht, die Nachtruhe stören, sodass das Gehege im Kinderzimmer nicht unbedingt optimal aufgehoben ist.

Nager oder Zwergkaninchen als Haustiere? Das müssen Sie beachten!

Meerschweinchen auf Heu

Nagetiere und Kaninchen sind meist scheu und weisen ein ausgeprägtes Fluchtverhalten auf, weshalb sie auch als Fluchttiere bezeichnet werden. Das sollten Sie sich bei der Haltung immer klar machen. So lassen sich viele Kleintiere selbst ungern hochnehmen.

Manche Nager werden als Haustiere jedoch auch regelrecht zahm. Zwergkaninchen, die übrigens keine Nager, sondern Hasentiere sind, lernen sogar kleineTricks.

Globus-Tipps: Nagetiere, die nicht sonderlich scheu sind, sind Farbmäuse. Mit einem Leckerbissen lassen sich die Mäuse sogar relativ einfach anlocken, von hektischen Bewegungen werden die putzigen Haustiere jedoch verschreckt.

Nicht alle sind Pflanzenfresser: Nager, Zwergkaninchen und ihre Ernährung

Hamster isst Nuss aus Schatztruhe, die gefüllt ist mit Nüssen

Nicht alle Nager sind reine Pflanzenfresser wie Kaninchen und Meerschweinchen. So können sich Goldhamster und Mäuse auch für Insekten begeistern, was bei der Haltung dieser Nager Berücksichtigung finden sollte. Im Zoohandel und Ihrem Globus-Markt erhalten Sie für diese Haustiere Futtermischungen, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Nagetiere, die sich rein vegetarisch ernähren, machen Sie dagegen bereits mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Frisch- und Grünfutter glücklich.

Wer sich Nager oder Zwergkaninchen als Haustiere hält, muss auch dem Futterbedarf der Tiere Rechnung tragen: So bedeutet artgerechte Nager-Haltung, dass die meisten Haustiere den ganzen Tag über Futter benötigen. So verfügen Meerschweinchen und Kaninchen zum Beispiel über einen Stopfmagen und müssen über den Tag verteilt ständig fressen. Ebenfalls Bestandteil der Nager-Haltung und -Ernährung ist frisches Wasser, das Sie für die kleinen Tiere am besten täglich wechseln sollten.

Globus-Tipps: Achtgerecht ist die Haltung vor allem dann, wenn sie auch die Jahreszeiten berücksichtigt. In der freien Natur legen sich Nagetiere wie Mäuse einen Wintervorrat an – das sollten Nager auch als Haustiere können, um sich angemessen auf den Winter vorzubereiten. Auch für den Fellwechsel benötigen sie einen extra Energieschub.

Der Platzbedarf für die Nager-Haltung: je mehr, desto besser

Nagetiere sind meist sehr bewegungsfreudig und benötigen viel Platz, dementsprechend groß sollte auch das Gehege für die Nager-Haltung sein. Für Hamster und andere buddelfreudige Nager beziehen sich die Tipps sogar noch auf die Mindesthöhe des Nagerheims, damit den Tieren ausreichend Platz zum Graben und Wühlen zur Verfügung steht. Nagern wie Meerschweinchen und Kaninchen sollten Sie darüber hinaus täglich Auslauf gönnen, damit die Haustiere ihrem Bewegungsdrang nachkommen können.

Im Rahmen einer artgerechten Haltung müssen Sie Kaninchen, Hamster und Co. außerdem ausreichend Beschäftigung in ihrem Gehege bieten. So gehören, neben dem obligatorischen Einstreu, auch Häuschen und Höhlen zum Verstecken und Entdecken zur Einrichtung. Für Hamster zählt auch ein tiergerechtes Laufrad zum abwechslungsreichen Beschäftigungsangebot.

Extra Globus-Tipps:

  • Beim Auslauf der Tiere sollten Sie potenzielle Gefahrenquellen wie Stromkabel und giftige Zimmerpflanzen sichern.
  • Denken Sie bei der Haltung daran, das Gehege ausreichend zu verschließen. So sind Hamster beispielsweise wahre Ausbruchskünstler, die ohne ausreichende Schutzabdeckung schnell einmal auf Erkundungstour im Haus oder der Wohnung gehen.
  • Wer sich Nager oder Zwergkaninchen als Haustiere hält, muss selbstverständlich regelmäßig das Einstreu im Gehege wechseln. Die Kloecken von Meerschweinchen sollten sogar täglich gereinigt werden.
  • Werden Nager in der Gruppe gehalten, können Sie nach dem Tod eines Tieres nicht einfach ein neues zu den anderen setzen. Hier ist vorab eine Vergesellschaftung auf neutralem Boden vonnöten.

Der Ratgeber: Hamster oder Kaninchen – welche Art?

Die Frage, welches Tier für Sie infrage kommt, können wir Ihnen in unserem Ratgeber nicht beantworten. Das hängt von Ihren individuellen Voraussetzungen und Vorlieben ab. Im Folgenden haben wir Ihnen für ausgewählte Arten die wichtigsten Fakten für die Nager-Haltung zusammengefasst.

 Zwergkaninchen MeerschweinchenGoldhamster Farbmaus
Lebenserwartung
Bis zu 10 Jahre 6 – 8 Jahre 1,5 – 3 Jahre1 – 2 Jahre
Aktivitätszeitdämmerungsaktiv dämmerungs- und tagaktiv nachtaktivnachtaktiv
Sozialverhalten PaarhaltungGruppenhaltung, am besten zu viert oder fünftEinzelhaltungGruppenhaltung mit mindestens vier Tieren
Platzbedarf plus mindestens 4m2 plus täglichen Auslaufmindestens 0,5 bis 1cm2täglicher Auslauf Bodenfläche von 1cm2, Höhe von mindestens 60 cm zum Buddelnmindestens 0,5 – 1cm2
Gehege gekauftes oder selbst gebautes GehegeHolzgehege oder Vivarien speziell für MeerschweinchenAquarien oder spezielle Nagerterrarien, muss nach oben abgedeckt seinam besten mehrstöckig, Etagen sollten aber maximal 30 cm hoch sein
Einrichtung Kloschale mit Einstreu, große Häuschen, Tunnel Einstreu, Häuschen, Korkröhren, ÄsteHäuser, Höhlen, Laufrad Höhlen, Heunester, Sandkasten
Ernährung Frisch- und Grünfutter sowie HeuFrisches Gemüse und HeuTrockenfuttermischungen, Grün- und Saftfutter, fressen aber auch InsektenKörnermischungen, frisches Obst und Gemüse, fressen auch Insekten
Verhalten/Zähmung Fluchttiere, einige werden recht schnell zahmFluchttiere, werden schnell zahmlassen sich mit etwas Geduld zähmen können als Haustiere zahm werden

Für wen eignen sich Nager und Zwergkaninchen als Haustiere?

Maus auf Skateboard

Mit ihren doch recht hohen Ansprüchen an die Haltung sollten Kaninchen und Co. nie leichtfertig oder gar als Geschenk angeschafft werden.

Für Kinder sind die niedlich anzuschauenden Tiere nur bedingt geeignet: Als Fluchttiere wollen die Nager und Zwergkaninchen nicht gern hochgenommen oder übermäßig bedrängt werden.

Viele Kleintiere lassen sich zudem nicht gerne streicheln. Doch vor allem für etwas ältere Kinder sind Nager tolle Haustiere zum Beobachten und um gemeinsam mit den Eltern Verantwortung zu übernehmen.

Katze isst Trockenkatzenfutter

Auch Berufstätige können Nager gut als Haustiere halten, da sie tagsüber leicht allein, beziehungsweise zu zweit oder in der Gruppe bleiben können. Allerdings sollte immer auch an eine mögliche Urlaubsbetreuung gedacht werden.

Auch die Kosten für den Tierarzt sind bei der Haltung von Nagern und Zwergkaninchen nicht zu unterschätzen: Impfungen, regelmäßige Gesundheitskontrollen und Behandlungen im Krankheitsfall können sich auf mehrere Hundert Euro im Jahr belaufen!

Katze wird mit Bürste gepflegt

Nichtsdestotrotz sind Kleintiere wundervolle Mitbewohner.

Jedes Tier besitzt einen eigenen Charakter und Eigenarten, die es besonders machen. Auch das soziale Miteinander der Gruppentiere zu beobachten, wie die Nager sich putzen, miteinander spielen und kuscheln, bereitet Freude und wirkt beruhigend. Besonders aufgeweckten Tieren können Sie sogar behutsam kleine Tricks beibringen.

Entdecken Sie die Tierwelt in Ihrem Globus-Markt – vom Tierfutter bis zum Zubehör, damit sich Ihre Nager und anderen Haustiere rundherum wohlfühlen!

Dies könnte Sie auch interessieren:

Die richtige Katzenpflege

Sie sehen eine Katze auf dem Arm einer Frau. Sie berührt mit ihrem Zeigefinger die Nase der Katze

Vom Menschen wird sie oft als Seelentrösterin, gute Zuhörerin, Weggefährtin oder beste Freundin bezeichnet – die Katze ist für viele ein geliebtes Familienmitglied und aus dem Leben der Besitzer nicht mehr wegzudenken.

Die Globus-Tierwelt - Ein umfangreiches Sortiment

Sie sehen eine Katze auf dem Arm einer Frau. Sie berührt mit ihrem Zeigefinger die Nase der Katze

Bei Globus finden Sie ein im Lebensmittelhandel beispielloses Sortiment an Tierfutter und Zubehör.

Von Produkten unserer Globus-Eigenmarken "Globus" und "Korrekt" über die Futterbar bis zu ausgewählten Natur- und Bio-Produkten. Das richtige Produkt für Ihr Tier.