Eier färben mit Naturprodukten

60 min

leicht
badge

Ihre Einkaufsliste

Basisprodukte zum Färben:

Blau/lila: Rotkohl, Heidelbeeren

rot: Rote Bete, rote Zwiebelschalen

rosa: Avocadoschalen (gut ausgekratzt)

braun: Zwiebelschalen, Kaffee

gelb/orange: Kurkuma- oder Currypulver, Karotten, Ringelblumenblüten

grün: Spinat, Teeblätter, Petersilie

So wird’s gemacht

Als Erstes das Basisprodukt für die gewünschte Farbe in einem ausreichend großen Topf mit Wasser und einem Schuss Essig für 30–45 min einkochen. Tipp: Wählen Sie eventuell einen älteren Topf, da Farbrückstände haften bleiben können.

Währenddessen können Sie die Eier vorsichtig mit Essig abreiben. Dabei werden mögliche Stempel auf der Schale entfernt und die Farbe haftet anschließend besser.

Anschließend die Eier in Wasser hartkochen (je nach Größe 6–10 min).

Wenn die Farbflüssigkeit ausreichend gekocht hat, Topf vom Herd nehmen und die Eier hineinlegen. Je länger die Eier im Topf bleiben, desto dunkler werden sie. Tipp: Am besten lassen sich natürlich weiße Eier färben, besonders helle Töne sind bei braunen Eiern nicht immer gut zu erkennen.

Redaktions-Tipp
Möchten Sie das Ei zusätzlich verschönern? Nutzen Sie kleine Naturprodukte wie Gras, Kräuter oder Blätter als Schablonen. Legen Sie diese vor dem Färben auf die gewünschte Stelle und fixieren Sie sie, indem Sie das Ei mit einem Netzstrumpf umwickeln und mit einer Schnur festbinden. Strumpf und Schablone erst abnehmen, wenn alles vollständig getrocknet ist!

Schritt 1 von 4

Als Erstes das Basisprodukt für die gewünschte Farbe in einem ausreichend großen Topf mit Wasser und einem Schuss Essig für 30–45 min einkochen. Tipp: Wählen Sie eventuell einen älteren Topf, da Farbrückstände haften bleiben können.

Schritt 2 von 4

Währenddessen können Sie die Eier vorsichtig mit Essig abreiben. Dabei werden mögliche Stempel auf der Schale entfernt und die Farbe haftet anschließend besser.

Schritt 3 von 4

Anschließend die Eier in Wasser hartkochen (je nach Größe 6–10 min).

Schritt 4 von 4

Wenn die Farbflüssigkeit ausreichend gekocht hat, Topf vom Herd nehmen und die Eier hineinlegen. Je länger die Eier im Topf bleiben, desto dunkler werden sie. Tipp: Am besten lassen sich natürlich weiße Eier färben, besonders helle Töne sind bei braunen Eiern nicht immer gut zu erkennen.

Ähnliche DIY-Anleitungen

Osterei-Anhänger

30

Basteln

Leicht

Nikolausstiefel

60

Nähen / Stricken / Häkeln

Mittel

Bastel deinen Eddy

15

Basteln

Leicht

Schultüte

30

Basteln

Leicht

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen