Kindergeschichten – zusammen Abenteuer erleben

Zum Vor- und selbst Lesen

Abends zum Einschlafen, morgens zum Wachwerden, mittags zum Ausruhen – eigentlich zu jeder Tageszeit lieben Kinder Geschichten! Ob sie schon groß genug sind, um sie selbst zu lesen, oder ob Mama, Papa und die Großeltern vorlesen, Fantasiewelten voll spannender Abenteuer machen unseren Nachwuchs einfach glücklich. Gehen Ihnen langsam die Märchenbücher aus? Dann finden Sie hier schöne Geschichten und aufregende Comics mit Professor Globus und Globini, Eddy Brummchen sowie den Hasen Leo und Lenchen.

Filter
Alle zurücksetzen

Geschichten für Kinder richtig vorlesen

Tipps und Tricks

In eine schön geschriebene und kunstvoll vorgelesene Geschichte können wir förmlich eintauchen. Vor allem unsere Kleinen besitzen sehr viel Fantasie und verschwinden gern in erdachten Welten. Damit die Vorleserunde zu einem wundervollen Erlebnis wird, haben wir ein paar hilfreiche Tipps zusammengetragen:

Eine Mutter liest ein Buch mit ihrer Tochter

Der perfekte Moment: Kinder benötigen Rituale. So ist eine tägliche Vorlesegeschichte zu einer festen Zeit eine gute Idee. Ideal eignet sich dafür das Zubettgehen. Kuscheln Sie sich zusammen und geleiten Sie Ihren Nachwuchs mit einer Gutenachtgeschichte sanft ins Reich der Träume.

Lebendiges Vorlesen: Bringen Sie Ihren inneren Schauspieler zum Vorschein! Mimik, Gestik und Stimme sind Ihre effektivsten Werkzeuge, um den Figuren und Abenteuern auf dem Papier Leben einzuhauchen. Machen Sie an dramatischen Stellen eine kleine Sprechpause. Geben Sie jedem Charakter eine eigene Stimme. Drücken Sie die Emotionen mit Mimik und Tonfall aus.

Vorlesen bedeutet Interaktion: Kinder lieben es, die Dinge zu hinterfragen und ihre Meinung kundzutun. Beantworten Sie ihre Zwischenfragen, sprechen Sie mit ihnen über die Entscheidungen der Figuren – wenn Ihre Kleinen eifrig nachhaken, zeigt es, dass sie die Geschichte spannend finden und sich aktiv damit auseinandersetzen!

Weiter nach dem Vorlesen: Das Buch ist zu Ende, wir klappen es zu und fertig? So funktioniert das mit der Literatur nicht – eine gute Kindergeschichte fesselt selbst die Kleinsten nach dem Vorlesen. Stellen Sie ruhig Fragen, ob Ihre Kinder sich in die Figur hineinversetzen können und ob ihnen die Handlung gefallen hat.

Übung macht den Meister: Nicht jeder ist perfekt im Vorlesen, doch während Ihre Kleinen das Leben erlernen, wachsen Sie mit Ihnen. Kinder bringen uns dazu, immer wieder Neues zu üben. Warum also nicht auch das Vorlesen? Sie werden sehen – nach ein paar schönen Kindergeschichten fällt es Ihnen bald viel leichter!