Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Streichelzart und strahlend schön - Gesichtspeelings ganz einfach selbst machen

Ab und zu ein Peeling macht die Haut weich und lässt sie jung und strahlend aussehen. Alte Hautschüppchen werden entfernt und die Erneuerung angeregt. Am besten einmal pro Woche am Abend ein Peeling auftragen und die Haut danach gut mit Feuchtigkeit versorgen. Über Nacht kann sich vor allem empfindlichere Haut erholen.

Probieren Sie unsere Gesichtpeeling-Rezepte:

Blaubeere-Honig-Peeling
Blaubeere-Honig-Peeling
Peeling für trockene Haut
Peeling für trockene Haut
Zucker-Peeling
Zucker-Peeling
Kaffee-Peeling
Kaffee-Peeling
Zitronen-Zucker-Peeling
Zitronen-Zucker-Peeling
Zucker-Kokosöl-Peeling
Zucker-Kokosöl-Peeling
Schokoladen-Zucker-Peeling
Schokoladen-Zucker-Peeling
Gehe zu Seite

Dies könnte Sie auch interessieren:

Gesichtsmasken selbst herstellen

Smoothievariationen in Glasflaschen auf Tisch mit Strohhalm

Gute Lebensmittel pflegen nicht nur von Innen. Auch unserer Haut können wir mit natürlicher Pflege etwas Gutes tun. Hier gibt es zu beachten, dass keine Lebensmittel verwendet werden sollen, die auch nicht mehr essbar sind.

Vor der Verwendung die Maske immer erst auf einem kleinen Bereich auf Verträglichkeit testen. Zutaten wie Zitrone oder Apfelessig sollten nie in hoher Konzentration direkt auf der Haut angewendet werden. Sie können bleichend wirken und die Sensibilität der Haut erhöhen.