Kerzen färben

60 min

leicht
badge

Ihre Einkaufsliste

Baumkerzen (funktioniert auch mit normalen Stabkerzen)

alte Kerzenreste (am besten von weißen Kerzen)

Wachsmalstifte in verschiedenen Farben

leere Einweggläser

Kochtopf

Schneidebrett

Messer

Holzstäbchen

So wird’s gemacht

Erst zerkleinern Sie die alten Kerzen und füllen die Einweggläser bis zum Rand mit den Wachsstückchen.

Nun schneiden Sie mit dem Messer kleine Stückchen von den Wachsmalstiften in verschiedenen Farben ab und geben sie zu dem Wachs. Pro Farbe verwenden Sie ein anderes Einwegglas.
Je mehr Wachsmalstift man in das Wachs gibt, desto intensiver wird später die Farbe.

Nun stellen Sie einen Topf, den Sie ungefähr ein Viertel mit Wasser füllen, auf den Herd. Stellen Sie die Gläser in das Wasser, damit die Wachsstückchen schmelzen können. Achten Sie darauf, dass dabei möglichst kein Wasser in die Wachsgläser kommt. Mit Hilfe eines Holzstäbchens können Sie zwischendurch umrühren, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt.
Wenn das Wachs geschmolzen ist, können SIe gerne noch etwas festes Wachs hinzufügen, damit – je nach Einwegglasgröße – das Glas etwa zu Dreiviertel mit geschmolzenem Wachs gefüllt ist.

Jetzt tauchen Sie die zu färbenden Baum- oder Stabkerzen kurz und senkrecht in das heiße Wachs ein und nehmen sie direkt wieder heraus. Je flüssiger das Färbewachs bleibt, desto schöner wird das Ergebnis. Nach dem Eintauchen halten Sie jede Kerze noch kurz fest, bevor sie abgelegt werden kann. Das Wachs trocknet sehr schnell. Als Geschenk können Sie ein paar der gefärbten Kerzen mit Tannenzweigen und einem festlichen Band zusammenbinden.
Während des Färbeprozesses lassen Sie das Wachs im Wasserbad, wenn möglich auf ganz niedriger Flamme, stehen.

Schlagwörter

Schritt 1 von 4

Erst zerkleinern Sie die alten Kerzen und füllen die Einweggläser bis zum Rand mit den Wachsstückchen.

Schritt 2 von 4

Nun schneiden Sie mit dem Messer kleine Stückchen von den Wachsmalstiften in verschiedenen Farben ab und geben sie zu dem Wachs. Pro Farbe verwenden Sie ein anderes Einwegglas.
Je mehr Wachsmalstift man in das Wachs gibt, desto intensiver wird später die Farbe.

Schritt 3 von 4

Nun stellen Sie einen Topf, den Sie ungefähr ein Viertel mit Wasser füllen, auf den Herd. Stellen Sie die Gläser in das Wasser, damit die Wachsstückchen schmelzen können. Achten Sie darauf, dass dabei möglichst kein Wasser in die Wachsgläser kommt. Mit Hilfe eines Holzstäbchens können Sie zwischendurch umrühren, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt.
Wenn das Wachs geschmolzen ist, können SIe gerne noch etwas festes Wachs hinzufügen, damit – je nach Einwegglasgröße – das Glas etwa zu Dreiviertel mit geschmolzenem Wachs gefüllt ist.

Schritt 4 von 4

Jetzt tauchen Sie die zu färbenden Baum- oder Stabkerzen kurz und senkrecht in das heiße Wachs ein und nehmen sie direkt wieder heraus. Je flüssiger das Färbewachs bleibt, desto schöner wird das Ergebnis. Nach dem Eintauchen halten Sie jede Kerze noch kurz fest, bevor sie abgelegt werden kann. Das Wachs trocknet sehr schnell. Als Geschenk können Sie ein paar der gefärbten Kerzen mit Tannenzweigen und einem festlichen Band zusammenbinden.
Während des Färbeprozesses lassen Sie das Wachs im Wasserbad, wenn möglich auf ganz niedriger Flamme, stehen.

Ähnliche DIY-Anleitungen

Eule aus Herbstlaub

45

Basteln

Leicht

Papierengel

30

Basteln

Leicht

Vampire und Monster

30

Basteln

Leicht

Zahnbürstenhalter

15

Basteln

Leicht

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen