Schneekugel

30 Min
Dauer
leicht
Basteln
1

Ihre Einkaufsliste7 Zutaten

  • ein leeres, sauberes Glas mit einem Schraubverschluss
  • kleine Figur (oder mehrere) oder ein Mini-Tannenbaum für das Innere der Schneekugel
  • Glitzer
  • Heißkleber
  • weiße Pompons
  • destilliertes Wasser
  • Babyöl

Schlagwörter

Glas / Porzellan

So wird's gemacht

Den Zauber einer Schneekugel in der Hand kennt fast jeder. Diese Magie, wenn man zusieht, wie die kleinen Schnee- oder Glitzerflocken auf die kleine Mini-Welt unter der Glashaube fallen. Ein Anblick, der fasziniert, egal welches Alter. Und es ist die perfekte DIY-Idee zu Weihnachten, die dazu noch super einfach umzusetzen ist und für die man nicht viel Material benötigt.

1

Die Figur und den Tannenbaum mit Heißkleber auf der Innenseite des Deckels festkleben.

2

Dann die weißen Pompons ebenfalls mit Heißkleber im Deckel festkleben. Gerne auch ein paar Pompons übereinander kleben, dass es wie eine schöne Winterlandschaft aussieht. Darauf achten, dass der Rand für den Schraubverschluss frei bleibt, damit das Glas später gut verschlossen werden kann.

3

Das Glas mit destilliertem Wasser fast komplett füllen. Wer kein destilliertes Wasser hat, kann z. B. auch Kondenswasser aus dem Trockner nehmen. In das Wasser dann ein paar Tropfen Babyöl geben. Dieses sorgt in der Mischung mit dem destillierten Wasser dafür, dass der Schnee langsam und gemächlich hinabsinkt. Dann Glitzer in das Wasser geben und den Deckel vorsichtig von Oben aufsetzen und sehr gut festdrehen.

4

Tipp: Wer möchte, kann die Schneekugel auch ohne Wasser gestalten und dafür das Glas als Geschenkverpackung für kleine Geschenke oder Gutscheine nutzen. Als Highlight noch ein Rentiergesicht aufkleben.

Schneekugel

Schlagwörter

Glas / Porzellan