Orientalisches Reste-Gratin

15

leicht

Zutatenliste

1 kg Süßkartoffel
oder Kartoffeln, Kürbis

1 Dose Kokosmilch
ca. 400 ml

1 TL Kurkuma
gemahlen

4 TL Aufstrich Linsen-Dal
Alnatura Brotaufstrich Linsen-Dal oder andere Aufstriche nach Belieben z. B. Hummus, Mango-Schwarzkümmel, Gelbe-Linsen-Kurkuma, Mango-Curry-Papaya

1/2 Dose Kichererbsen
Gekocht, oder weiße Bohnen, Linsen, Kidneybohnen

2 EL Kokosöl
oder Olivenöl, Ghee

Koriander
oder andere frische Käuter von der Fensterbank oder aus dem Gefrierschrank

Meersalz

So wird’s gemacht

Orientalisches Reste-Gratin

Rezeptidee von Alnatura

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Etwa 1 kg Süßkartoffeln, Kartoffeln oder Kürbis schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Diese fächerförmig in eine Auflaufform schichten und mit etwas Meersalz bestreuen.

1 Dose Kokosmilch (400 ml) mit 1 TL gemahlener Kurkuma und etwa 4 TL Alnatura Brotaufstrich Linsen-Dal verrühren und gleichmäßig über den Süßkartoffeln verteilen.

(Alternativen: andere Aufstriche wie z. B. Hummus, Mango-Schwarzkümmel, Gelbe-Linse-Kurkuma, Mango-Curry-Papaya

Etwa ½ Dose Kichererbsen abtropfen lassen und auf das Gratin geben. Mit 2 EL leicht erwärmtem Kokosöl beträufeln und etwa 45 Minuten backen.

(Alternativen: Gekochte Kichererbsen oder Weiße Bohnen, Linsen, Kidneybohnen)

Zum Servieren etwas gehackten Koriander oder andere frische Kräuter von der Fensterbank oder aus dem Gefrierschrank über das Gratin streuen.

Tipps: Für die entspannte Resteküche gilt immer "so oder so ähnlich". Bei diesem und anderen Rezepten lassen sich Zutaten leicht austauschen - je nach Restesituation.

Kichererbsenwasser nicht wegschütten. Daraus lässt sich veganer "Eischnee" herstellen und z.B. zu Baisers verarbeiten. Einfach 4 Minuten mit dem Mixer aufschlagen, bis es steif wird.

Wie hat Ihnen dieses Rezept geschmeckt?

1

2

3

4

5

Passende Rezepte

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen