Estragon

Estragon

Estragon (lateinisch: Artemisia dracunculus) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehört. Das Verbreitungsgebiet des bis zu 1,5 m hohen Krauts umfasst weite Teile Europas, Asiens und Nordamerikas.

Im Freiland können Sie Estragon zwischen Mai und Oktober ernten. Am aromatischsten ist er allerdings kurz vor und während der Blüte Ende April bis Mitte Mai. Im Glashaus wird er ganzjährig gezogen.

Bekannte Synonyme zu Estragon sind: Dragon, Dragun, Kaiserkraut, Schlangenkraut.

Estragon hat in folgenden Monaten Saison*:

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

*Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und regionaler Abweichungen.

Saison InfoInfo:

Saison
Saison Lager
Lager

Estragon hat in folgenden Monaten Saison*:
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Estragon ist in folgenden Monaten Lagerware*:
Januar, Februar, März, April, November, Dezember

*Alle Angaben vorbehaltlich Irrtümer und regionaler Abweichungen.

globales ProduktEstragon stammen vorwiegend aus nicht regionalem Anbau.

Kühlschrank

Lagerung im Kühlschrank

Um das Schlangenkraut ein paar Tage frisch zu halten, wickeln Sie es am besten in ein feuchtes Tuch und lagern es im Kühlschrank.

Zum längerfristigen Haltbarmachen empfehlen wir, Estragon einzufrieren. Dazu waschen Sie ihn zunächst, tupfen ihn trocken und geben ihn entweder im Ganzen oder bereits geschnitten in einen verschließbaren Gefrierbeutel. Klein gehackt können Sie das Gewürz in Kombination mit Wasser ebenso in Form von Kräuterwürfeln konservieren.

Nährwertangaben:

Energie 61
Eiweiß 3,4
Fett 1,1
Kohlenhydrate 6,3

Rezepte mit Estragon

Verwendung in der Küche

Ein kräftiges, süßlich-würziges Aroma mit einer leicht bitteren Note: Estragon besticht mit vielen feinen Geschmacksnuancen und eignet ich nicht nur für herzhafte Speisen. Denn süßen Desserts oder Getränken verleiht das Kraut eine spannende Raffinesse.

Beliebte Gerichte sind z.B. Spargelgerichte, Cocktails, deftige Eintöpfe, Speisen mit Geflügel, Kräuterbutter, Ofengemüse, Smoothies, Estragonpesto und Kräutersalate.

Welche Sorten von Estragon gibt es?

Russischer Estragon

Die ursprüngliche Gewürzpflanze zeichnet sich durch eine hohe Robustheit aus. Neben der typischen Würze dominieren vor allem holzige, harzige, herbe und bittere Noten. Im Vergleich zur französischen oder deutschen Variante schmeckt er deutlich milder, da weniger ätherische Öle enthalten sind.

Französischer oder Deutscher Estragon

Sehr aromatisch und trotz der bitteren Note mit einem lieblich-süßen Aroma würzen der französische und deutsche Estragon. Die Pflanzen tragen viele wertvolle Nährstoffe in sich, dafür reagieren sie empfindlicher auf Umwelt- und Klimabedingungen.

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen