GLOBUS Historie

GLOBUS Historie

Erstes Handelshaus in St. Wendel

Franz Bruch gründet ein Handelshaus in St. Wendel. Die französische Revolution liegt noch nicht lange zurück und französische Truppen haben gerade erst das Saarland verlassen. Er verspricht „billigste und reelste Bedienung" was in Worten von heute das Versprechen von Ehrlichkeit und Fairness bedeutet.

Handelshaus wird Kolonialwarenladen

Aus dem Handelshaus ist ein Kolonialwarenladen mit Produkten von überall her geworden. Joseph Adam Bruch übernimmt die Leitung.

Joseph Karl Bruch übernimmt Firmenleitung

1905 war ein spannendes Jahr: Die erste Frau erhält den Friedensnobelpreis, das Telegramm wird erfunden und die russische Revolution nimmt ihren Anfang. Bei Globus geht die Firmenleitung an Joseph Karl Bruch über. Er wird die Firma zur Großhandlung ausbauen. Beliefert wird zu Beginn noch per Pferdekutsche.

Die ersten Eigenmarken entstehen

100 Jahre nach der Gründung des ersten Handelshauses in St. Wendel werden bereits die ersten GLOBUS Eigenmarken eingeführt.

Dr. Walter Bruch & Franz Josef Bruch

Mit Dr. Walter Bruch und Franz Josef Bruch kommt schon die vierte Generation in die Geschäftsführung. Sie werden GLOBUS vom Großhändler, der die umliegenden Läden beliefert, zum modernen Verbrauchermarkt, in dem die Kunden in Selbstbedienung einkaufen können, umgestalten. Sie erkennen damit einen großen Trend im Einzelhandel und sichern wahrscheinlich das Überleben der Firma.

Idee für einen großflächigen Verbrauchermarkt

1965 lassen Dr. Walter Bruch und Werner Martin ihre Idee für einen großflächigen Verbrauchermarkt ins Handelsregister eintragen. Dr. Walter Bruch, Inhaber einer Lebensmittelgroßhandlung in St. Wendel, und Werner Martin, Inhaber von Möbel Martin, hatten bei Auslandsreisen großflächige Einkaufsmärkte gesehen und waren der Meinung, dass diesen Märkten auch in Deutschland die Zukunft gehören würde.

Erster großflächiger Verbrauchermarkt

Am 23. November eröffnet in Homburg-Einöd der erste großflächige Verbrauchermarkt unter dem Namen „C+C-Handelshof“. Er gilt als der Vorläufer aller späteren GLOBUS Betriebe. Die erfolgreiche Partnerschaft der beiden Familien Bruch und Martin besteht bis heute.

Thomas Bruch tritt in Geschäftsführung ein

Thomas Bruch, der Ururenkel des Firmengründers, setzt die Tradition fort und steigt 1980 in die Geschäftsführung ein. In seiner Zeit wird GLOBUS nicht nur in zusätzliche Geschäftsfelder vorstoßen, sondern auch in Europa und Russland expandieren.

Globus-Baufachmarkt entsteht

Bis 1985 ist das Baumarktsortiment in die SB-Warenhäuser integriert. Das bedeutet, dass die Abteilung auf Grund des Platzmangels weniger umfangreich ausfällt. Man entschließt sich dies zu ändern und eröffnet ein Jahr später den ersten eigenständigen Globus-Baufachmarkt in Zweibrücken. Mit der Eröffnung des zweiten Globus-Baufachmarktes in Regensburg folgt der rasante Aufstieg der großflächigen Globus-Baufachmärkte.

GLOBUS expandiert

Einführung der Mitarbeiterbeteiligung

Seit 1990 bietet die GLOBUS Holding ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich an der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens zu beteiligen. GLOBUS ermöglicht es damit seinen Mitarbeitern unter anderem ihre Altersvorsorge zu ergänzen. Seit der Einführung ist die Anzahl der stillen Beteiligten auf etwa die Hälfte der GLOBUS Mitarbeiter in Deutschland gestiegen

Erste Expansionen im Osten

GLOBUS zieht es in den Osten und eröffnet Märkte in den neuen Bundesländern, Tschechien und seit 2006 auch in Russland.

Erster Hypermarkt

Mit der Eröffnung des ersten Hypermarktes im tschechischen Brno geht GLOBUS den ersten Schritt der Expansion im Ausland. Ein Jahr später eröffnet in Brno zusätzlich der erste Globus-Baufachmarkt.

Logistikzentrum Bingen

Das Logistikzentrum Bingen beliefert seit 1999 alle unsere Märkte und erbringt effizient Logistik z.B. bei Tiefkühlwaren, Molkereiprodukten, Obst und Gemüse und Haushaltswaren. Und seit 2009 beliefert Löbichau die 14 Märkte in den neuen Bundesländern mit Obst und Gemüse.

Gründung der Globus-Stiftung

Thomas Bruch gründet die Globus-Stiftung. Die Globus-Stiftung fördert in Deutschland und in den ärmsten Ländern der Welt Projekte für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf. In Deutschland soll den Jugendlichen die Eingliederung in das Berufsleben ermöglicht werden, im Ausland werden auch der Aufbau humanitärer Hilfe und Projekte zur Förderung grundlegender Bildung unterstützt.

www.globus-stiftung.de

Eröffnung der Meisterbäckereien

GLOBUS eröffnet die ersten Meisterbäckereien. Man bietet Produkte aus eigener Produktion an, direkt frisch hinter der Theke hergestellt. Mittlerweile gibt es 28 Meisterbäckereien, mit einer Auswahl, die auf den Geschmack der Region abgestimmt ist. Sechs davon produzieren auch glutenfreie Backwaren in einer separaten Backstube.

Innovative Retail Laboratory (IRL)

Das Innovative Retail Laboratory (IRL), ein Forschungslabor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), ist in der Zentrale der Globus SB-Warenhaus Holding in St. Wendel eingerichtet. Die enge Verbindung zwischen Wissenschaftlern und Fachexperten von Globus ermöglicht die Ausrichtung der Forschung auf konkrete Anforderungen in SB-Warenhäusern.

GLOBUS heute

Zertifikat „berufundfamilie“

berufundfamilie

Als erstes deutsches Einzelhandelsunternehmen wird GLOBUS 2008 vom Bundesfamilienministerium durch Ursula von der Leyen und der Hertie-Stiftung für seine Leistungen zur Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet. Diese Auditierung zeichnet hohe Mitarbeiterorientierung und familienfreundliche Personalpolitik aus.

Erschließung des Rhein-Main-Gebietes

GLOBUS zieht es stärker ins Rhein-Main-Gebiet. In diesem Jahrzehnt haben neue GLOBUS Warenhäuser in Hockenheim, Hattersheim, Wiesbaden, Stockstadt, Maintal, Limburg, Koblenz-Bubenheim und Rüsselsheim eröffnet.

Auszeichnung für "Familienbewusste Arbeitszeiten"

GLOBUS gewinnt im Bundeswettbewerb des Bundesfamilienministeriums "Erfolgsfaktor Familie" den Sonderpreis für "Familienbewusste Arbeitszeiten". Bundeskanzlerin Angela Merkel und Familienministerin Dr. Kristina Schröder ehren Globus in der Kategorie Großunternehmen. Am Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ nahmen über 530 Unternehmen teil.

Erweiterung Logistikzentrum in Bingen

In Bingen erweitern wir das Logistikzentrum um eine Bäckereiproduktion und ein Frischelager. Neue Arbeitsplätze entstehen.

Eröffnung Koblenz-Bubenheim

Im September 2014 eröffnet in Koblenz-Bubenheim das deutschlandweit modernste GLOBUS SB-Warenhaus. Mehr als 80.000 Produkte, ein großzügig und hell gestalteter Markt und viele technische Innovationen laden die Kunden zum Flanieren ein. Die Lebensmittel Zeitung zeichnet den neuen Markt 2015 mit dem Sonderpreis "Zukunftsmarkt" im Rahmen der Verleihung des Branchenpreises "Supermarkt des Jahres" aus.

Eröffnung Rüsselsheim-Bauschheim

Im September 2016 eröffnet in Rüsselsheim-Bauschheim der modernste GLOBUS Markt seine Türen. Das neu entstandene SB-Warenhaus überzeugt mit innovativer Gastronomie und Eigenproduktion und erfüllt das Ziel nicht nur ein innovativer Marktplatz, sondern eine Begegnungsstätte zu sein, die zum Einkaufen, aber auch zum Verweilen, zum Probieren und zum Erleben einlädt.

Eröffnung Chemnitz

Nach einem Jahr Bauzeit hat der erste GLOBUS in Chemnitz seine Pforten eröffnet. Das Herz des Markts ist eine "Frischeinsel", wo etwa frische Salate, Käse, Antipasti oder Backwaren angeboten werden. Der Chemnitzer GLOBUS hat eine Verkaufsfläche von knapp 5.600 qm. Hinzu kommt ein Getränkecenter sowie ein Tiernahrungsshop mit insgesamt 800 qm Fläche. Insgesamt werden 60.000 verschiedene Produkte aus dem Food- und Non-Food-Bereich angeboten.

Generationenübergang auf Matthias Bruch

Mit dem Generationenübergang von Thomas Bruch auf dessen Sohn Matthias Bruch fängt für GLOBUS 2020 eine neue Ära an. Neben der Integration neuer Standorte durch die Übernahme einer Vielzahl ehemaliger real-Märkte beginnt auch die Neuausrichtung zur modernen Markthalle.

Dies könnte Sie auch interessieren

GLOBUSfahrt – viel Geld gespart

Immer günstig. Seit 1828.

Die aktuellen Zeiten haben es in sich. Gerade jetzt lassen wir Sie nicht im Stich – denn bei allem, was wir tun, stehen Sie seit fast 200 Jahren für uns im Mittelpunkt. Deshalb möchten wir für Sie eine außergewöhnliche Kampagne aus den 70er Jahren wieder in Fahrt bringen und so den Grundstein von GLOBUS in Erinnerung rufen.

Unter dem Titel „GLOBUSfahrt – viel Geld gespart“ wurde in den 70er Jahren eine Kampagne geboren, die so viel mehr war als eine „normale“ Kampagne.

Die „GLOBUSfahrt“ steht für all unsere Werte, unser Handwerk, die Garantien und Services – für die DNA von GLOBUS.

Diese Vorteile gelten bis heute bei einem Besuch in unseren GLOBUS Markthallen, denn wir halten seit fast 200 Jahren unser Versprechen: Günstige Preise, echte Services.

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen