Babymassage

Berührungen fühlen, Liebe spüren

Spüren, tasten, fühlen - so entdecken Babys ihre Umwelt. Mit einer liebevollen Massage unterstützen Sie Ihr Kind dabei sich mit dem eigenen Körper vertraut zu machen und schenken ihm Sicherheit, Geborgenheit und Nähe. Treten Sie während der Massage in engen Kontakt zu Ihrem Baby und beobachten Sie seine Reaktionen auf die Streicheleinheiten.

1. Oberkörper

Mit dem sogenannten Herzgriff streichen Sie mit den Handflächen vom Brustbein über die Brust nach außen und abwärts.

2. Beine

Beine von der Hüfte bis zum Fuß ausstreichen, anschließend Fußsohlen mit dem Daumen in kleinen kreisenden Bewegungen massieren und die Zehen einzeln ausstreichen.

3. Rücken

Im Wechsel mit beiden Händen vom Hinterkopf bis über den Po hinaus streichen.

4. Kopf

Die Fingerspitzen leicht gespreizt auf die Scheitellinie legen und Hände über die Ohren hinaus sanft nach unten ziehen.

Tipp

Achten Sie bei der Massage auf kurze Fingernägel und eine warme, ruhige Umgebung. Verteilen Sie ein paar Tropfen Babyöl auf den Handflächen und reiben Sie sie aneinander, um sie aufzuwärmen.

Dies könnte Sie auch interessieren

Die richtige Babypflege

Die richtige Hautpflege für Kinder

Richtig gewickelt

Sie möchten weitere informative und interessante Beiträge aus dem Weltentdecker Club lesen? Werden Sie kostenlos Mitglied.