Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Saisonales Obst & Gemüse im Juni

Im Juni geht der Frühling in den Sommer über. Nun tragen viele Bäume und Sträucher Früchte. Dadurch bietet sich Ihnen in diesem Monat ein reichliches Angebot an Obst, Gemüse und Salat direkt aus der Region, das frisch gleich viel besser schmeckt. Freuen Sie sich auf Kirschen, junge Erbsen, Johannisbeeren und vieles mehr. Entdecken Sie im Saisonkalender Juni von Globus Rezepte, Tipps und allerhand Wissenswertes um die gesunde Ernährung mit einheimischen Obst- und Gemüsesorten.

Welches Obst hat im Monat Juni Saison?

Warum in die Ferne zu Exoten schweifen, wenn saisonales Obst im Juni reichlich Vitamine und viele andere Nährstoffe liefert und obendrein noch lecker schmeckt? Und das Angebot fällt in diesem Monat besonders reichlich aus, denn im Juni haben viele verschiedene heimische Obstsorten Saison. Während uns noch die Erdbeeren aus dem Vormonat schmecken, reifen schon die Kirschen und Himbeeren heran. Dank der kurzen Transportwege landen die vielen verschiedenen Obstsorten aus unserem Saisonkalender Juni erntefrisch auf Ihrem Teller. Und Sie genießen die Früchte knackig und garantiert frisch!

Erdbeeren

Erdbeeren mit Icon

Heidelbeeren

Heidelbeeren mit Icon

Himbeeren

Himbeeren mit Icon

Johannisbeeren

Johannisbeeren mit Icon

Stachelbeeren

Stachelbeeren mit Icon

Zwetschgen

Zwetschgen mit Icon

Kirschen

Kirschen mit Icon

Unser Obst des Monats Juni: Heidelbeeren

Wussten Sie schon, dass ...

... Heidelbeeren mancherorts auch Blaubeeren heißen? Wild wachsend ist die Heidelbeere in Europa und Nordasien sogar mit 150 Arten vertreten. In Brandenburg, Oldenburg, Süddeutschland und der Lüneburger Heide werden beispielsweise Kulturheidelbeeren angebaut. Die Haupterntezeit liegt zwischen Juli und September. Sie können aber schon früher geerntet werden, denn Heidelbeeren reifen auch nach der Ernte nach. Optimal werden sie im Kühlschrank gelagert, dort halten sie sich ca. 10 Tage lang frisch. Allerdings empfiehlt es sich die kleinen Beeren vor dem Verzehr eine Weile bei Raumtemperatur liegen zu lassen, da sie dann ihr Aroma am besten entfalten.

Unsere Rezeptvorschläge mit Heidelbeeren

Rezeptidee des Monats: Heidelbeer-Streusel-Muffins

Leckere kleine Muffins mit fruchtiger Füllung und Streusel und Vanillecreme.

Zum Rezept

Vegane Pfannkuchen-Torte

Windbeutel-Käsesahnetorte

Eistorte mit Blaubeersoße

Welche Salate haben im Monat Juni Saison?

Frisch, knackig und regional: Der Saisonkalender Juni wartet mit zahlreichen regionalen Salaten und Gemüsesorten auf, die sich wunderbar zu ebensolchen verarbeiten lassen. Denn Möhren und Radieschen aus der Region schmecken gut und sorgen für ansprechende Farbtupfer im Salat. Und was der eigene Garten an saisonalem Gemüse im Juni nicht hergibt, finden Sie in unseren Auslagen.

Chicorée

Chicorée mit Icon

Kopfsalat

Kopfsalat mit Icon

Rucola

Rucola mit Icon

Feldsalat

Feldsalat mit Icon

Eisbergsalat

Eisbergsalat mit Icon

Radicchio

Radicchio mit Icon

Eichblattsalat

Eichblattsalat mit Icon

Lollo Bionda

Lollo Bionda mit Icon

Lollo Rosso

Lollo Rosso mit Icon

Salatherzen

Salatherzen mit Icon

Frisee

Frisee mit Icon

Endivien

Endivien mit Icon

Unser Salat des Monats Juni: Rucola

Wussten Sie schon dass, ...

... Rucola auch hierzulande heimisch ist und schon seit langer Zeit unter dem Namen Rauke bekannt ist?

Seinen Aufschwung erfuhr der Salat erst durch die zunehmende Beliebtheit mediterraner Gerichte. Denn Rucola fügt sich durch seinen würzigen bis scharfen Geschmack wunderbar in mediterrane Gerichte ein. Aus dem saisonalen Salat-Angebot ist er im Juni nicht mehr wegzudenken. Zwar wächst Rucola in Gewächshäusern das ganze Jahr. Am intensivsten und wenig bitter schmeckt er jedoch aus Freilandanbau. Und dieser hat von April bis November Saison, die Hauptsaison liegt im Juni.

Unsere Rezeptvorschläge mit Rucola

Warum immer nur Salat? Rucola ist ungemein vielseitig und wird für die unterschiedlichsten Rezepte benötigt. Und diese erschöpfen sich längst nicht in der Zubereitung von Salat.

Rezeptidee des Monats: Rucola-Pesto

Auch als Pesto zu Pasta schmeckt Rucola einfach himmlisch. Probieren Sie es aus! Theoretisch hält sich das Pesto sogar bis zu drei Tage im Kühlschrank.

Mehr erfahren

Thunfisch-Pizza

Mediterraner Gemüse-Burger

Spaghetti mit Garnelen und Rucola

Welches Gemüse hat im Monat Juni Saison?

Ebenfalls reich gefüllt ist der Saisonkalender Gemüse im Juni. Viele Gemüsesorten sind zu dieser Zeit aus heimischem Anbau verfügbar und bereichern den Speiseplan. Immer nur als Beilage ist das saisonale Gemüse aus dem Juni viel zu schade. In köstlichen Suppen und leckeren Gemüsepfannen werden die vielen heimischen Gemüsesorten nun zum Star.

Grün wie Bohnen, rot wie Möhren und weiß wie Weißkohl: Die heimischen Gemüsesorten, die jetzt frisch auf den Teller kommen, bringen Farbe in den Saisonkalender Gemüse vom Juni und lassen viel Abwechslung bei der gesunden Ernährung zu.

Stangensellerie

Stangensellerie mit Icon

Sellerieknolle

Sellerieknolle mit Icon

Rote Beete

Rote Beete mit Icon

Mairüben

Mairüben mit Icon

Rettich

Rettich mit Icon

Radieschen

Radieschen mit Icon

Spargel

Spargel mit Icon

Erbsen

Erbsen mit Icon

Bohnen

Bohnen mit Icon

Zucchini

Zucchini mit Icon

Gurken

Gurken mit Icon

Paprika

Paprika mit Icon

Auberginen

Auberginen mit Icon

Tomaten

Tomaten mit Icon

Karotten

Karotten mit Icon

Kartoffeln

Kartoffeln mit Icon

Fenchel

Fenchel mit Icon

Mangold

Mangold mit Icon

Spinat

Spinat mit Icon

Pak Choi

Pak Choi mit Icon

Brokkoli

Brokkoli mit Icon

Weißkohl

Weißkohl mit Icon

Kohlrabi

Kohlrabi mit Icon

Lauch

Lauch mit Icon

Frühlingszwiebeln

Frühlingszwiebeln mit Icon

Zwiebeln

Zwiebeln

Unser Gemüse des Monats Juni: Auberginen

Wussten sie schon dass...

... Auberginen zu den Nachtschattengewächsen gehören und es eine unzählige Sorten- und Formenvielfalt gibt? Hierzulande ist die violette Aubergine verbreitet, auch Eierfrucht genannt.

Ihr Geschmack ist relativ neutral. Sie finden vor allem in der mediterranen Küche Anwendung. Auberginen reifen bei Zimmertemperatur nach. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie Auberginen bis zu fünf Tage frisch halten. Allerdings sollte die Temperatur nicht unter 2°C sein, da Auberginen Schalenflecken bekommen können und das Fruchtfleisch bräunlich wird.

Unsere Rezeptvorschläge mit Auberginen

Rezeptidee des Monats: Auberginen-Burger mit Haloumi

Nicht nur für Veggi-Fans ein echter Genuss. Dieser Gemüseburger überzeugt durch frisches Grillgemüse und herzhaften Haloumi-Käse.

Zum Rezept

Melanzane alla parmigiana

Tagliatelle mit Gemüse-Tomatensoße

Gegrillte Aubergine

Legende zur Aufbewahrung

Anhand der folgenden Symbole können Sie erkennen, wie Sie die Produkte zu Hause richtig lagern.

Legende Aufbewahrung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Unser Obst- und Gemüsesortiment

Globus Obst- und Gemüseabteilung

Obst & Gemüse bei Globus. Mehrfach ausgezeichnet und frisch wie vom Wochenmarkt.

Globus Gold - Spitzenqualität für Genießer

Produkte von Globus Gold

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.

Wählen Sie Ihren Markt

Erhalten Sie aktuelle Informationen rund um Ihren Globus