Saisonales Obst & Gemüse im März

Der Lenz steht an, ein neuer Lebenszyklus beginnt, die ersten Blumen recken wagemutig ihre Köpfchen aus der Erde und trotzen frostigen Nächten. Die Vögel kehren langsam zurück, wir finden Knospen, junge Blätter und durchleben die ersten warmen Tage. Der März steht für den Übergang zwischen dem harschen Winter und dem sanften Frühling. Wie das Angebot an heimischen Früchten, Gemüsen und Salaten im dritten Monat des Jahres aussieht, das erfahren Sie hier.

Welches Obst hat im Monat März Saison?

Der März geht das Obst eher gemütlich an. So ganz sind wir hier in Deutschland über das Winterloch noch nicht hinweg. Die Auswahl an heimischen Früchten ist zwar noch recht beschränkt, aber dafür freuen wir uns über Äpfel und Birnen. Die treuen Früchtchen sind zwei Obstklassiker, die sich hierzulande großer Beliebtheit erfreuen. Denn es lässt sich mit ihnen außerordentlich viel zubereiten, das sowohl Jung als auch Alt mundet.

Äpfel

Äpfel mit Icon

Birnen

Birnen mit Icon

Unser Favorit des Monats März: Rhabarber

Wussten Sie schon, dass ...

… Rhabarber botanisch zum Gemüse zählt und den Nelkenarten angehört, aus denen ebenso Rote Beete, Spinat und Mangold hervorgehen?

Die der Botanik widersprechende Kategorisierung als vermeintliches Obst liegt daran, weil seine säuerliche Note einen hervorragenden Partner zu süßen Speisen darstellt. Als Gemüse passt Rhabarber auch perfekt zu deftigen Speisen und gibt eine hervorragende Beilage ab. Hier kann er seinen leicht sauren Geschmack gut ausspielen und sich als Gemüse zu erkennen geben.

Unsere Rezeptvorschläge mit Rhabarber

Rezeptidee des Monats: Rhabarber-Amarettini-Dessert

Ob im Kuchen oder in einem leckeren Dessert, Rhabarber bietet vielfältige Möglichkeiten der Zubereitung.

Zum Rezept

Rhabarberkuchen mit Baiser

Rhabarber-Chia-Grütze

Mandelcreme mit süßsaurem Rhabarberkompott

Welche Salate haben im Monat März Saison?

Auch die Salate lassen es im März eher langsam angehen. So richtig viele Sorten trauen sich bei der Frostgefahr noch nicht aufs Feld, dafür begleiten uns weiterhin die Winterklassiker wie Chicorée, Feldsalat und Portulak. Die gibt es sogar frisch von den heimischen Feldern – so sind sie besonders knackig und grün. Der Feldsalat gehört übrigens zu den Baldriangewächsen und mundet im Winter zum Beispiel als leichter Belag auf einem Frischkäsebrot.

Feldsalat

Feldsalat mit Icon

Chicorée

Chicorée mit Icon

Unser Favorit des Monats März: Spinat

Wussten Sie schon, dass ...

… der Spinat zu den Fuchsschwanzgewächsen gehört?

Damit ist er zum Beispiel mit Mangold, Gänsefuß, Zuckerrübe und sogar Quinoa verwandt. Wenn wir vom Spinat reden, dann meinen wir in aller Regel den Echten Spinat. Darüber hinaus gibt es noch den Echten Erdbeerspinat. Dieser ist eine in Vergessenheit geratene Gemüsepflanze, die früher auf vielen Bauernhöfen einen Platz hatte. Sie bildet rote Früchte raus, die zum einen hübsch aussehen und zum anderen gut schmecken. Die Blätter werden genauso wie die des bekannten Spinates zu Salat oder warmen Mahlzeiten verarbeitet. Roh sollten Sie vom Spinat nur die jungen Blätter essen.

Unsere Rezeptvorschläge mit Spinat

Rezeptidee des Monats: Sandwich mit Spinat-Hanf-Pesto und Ei

Ein leckerer Snack für zwischendurch: viel grünes Gemüse auf einem leckeren Frischkäsesandwich.

Zum Rezept

Saiblingsfilet auf Safrangraupen und Blattspinat

Gemüsenudeln in Spinat-Camembert-Soße

Rote-Bete-Spinat-Tarte

Welches Gemüse hat im Monat März Saison?

Im März dominieren größtenteils noch die Wintersorten, aber die gibt es in Hülle und Fülle. Frostunempfindlicher Kohl und genügsames Wurzelgemüse wachsen auch in den kalten Monaten auf unseren Feldern und gehören daher zu typischen Wintermahlzeiten, wie der Kohlroulade oder Klößen mit Wild und Rotkohl. Auch der Porree begleitet uns treu das gesamte Jahr hindurch.

Rhabarber

Rhabarber mit Icon

Sellerieknolle

Sellerieknolle mit Icon

Pastinaken

Pastinaken mit Icon

Schwarzwurzel

Schwarzwurzel mit Icon

Rettich schwarz

Rettich schwarz mit Icon

Rote Beete

Rote Beete mit Icon

Karotten

Karotten mit Icon

Kartoffeln

Kartoffeln mit Icon

Grünkohl

Grünkohl mit Icon

Rosenkohl

Rosenkohl mit Icon

Wirsing

Wirsing mit Icon

Chinakohl

Chinakohl mit Icon

Weißkohl

Weißkohl mit Icon

Rotkohl

Rotkohl mit Icon

Spinat

Spinat mit Icon

Lauch

Lauch mit Icon

Zwiebeln

Zwiebeln mit Icon

Unser Gemüse des Monats März: Pastinaken

Wussten Sie schon, dass ...

Pastinaken und Petersilienwurzeln sich zwar sehr ähnlich sehen, in Geschmack und Geruch aber deutlich voneinander abweichen?

Optisch können sie am Blattansatz unterschieden werden: Während er bei der Pastinake etwas eingesunken ist, ist er bei der Petersilienwurzel nach oben gewölbt.

Die Petersilienwurzel hat einen intensiven Duft und Geschmack, der dem der Petersilie sehr ähnlich ist. Die Wurzeln gibt e sin unterschiedlichen Längen: Man unterscheidet zwischen halblangen (bis zu 12 cm lang) und langen Petersilienwurzeln (bis zu 22 cm lang). Sie können die Wurzel bis zu zwei Wochen aufbewahren – entweder im Keller oder im Gemüsefach des Kühlschranks. Es empfiehlt sich, die Petersilienwurzel dünn zu schälen, so verleiht sie Ihren Speisen wie Suppen, Eintöpfen oder Pürees ein gutes Aroma. Sie eignet sich aber auch gebraten oder gedünstet als Gemüsebeilage. Roh ist sie ideal für Salate.

Die Pastinake ist ein Doldengewächs und Wurzelgemüse. Den besten Geschmack weist die Pastinake bei einer Größe von circa 20 cm auf. Sie besitzt ein würzig-nussiges Aroma und wird gern für die Zubereitung von Suppen, Salaten oder als Beilage beziehungsweise Püree verwendet. Für den rohen Gebrauch sollten Sie die Wurzel mit Zitrone beträufeln, um eine Schwarzfärbung zu vermeiden. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich die Pastinake frisch, sollte jedoch binnen einer Woche aufgebraucht werden.

Unsere Rezeptvorschläge mit Pastinaken

Rezeptidee des Monats: Pastinakensuppe

Diese Suppe ist ein cremiger Hochgenuss, der sich als Vorspeise und als Hauptgericht eignet.

Zum Rezept

Burger (mit Fleisch & Veggie) mit Pastinaken-Pommes und Quark-Dip

Kartoffel-Pastinaken-Gnocchi

Tafelspitz mit Pastinaken-Kartoffel-Püree

Legende zur Aufbewahrung

Anhand der folgenden Symbole können Sie erkennen, wie Sie die Produkte zu Hause richtig lagern.

Legende Aufbewahrung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Unser Obst- und Gemüsesortiment

Globus Obst- und Gemüseabteilung

Obst & Gemüse bei Globus. Mehrfach ausgezeichnet und frisch wie vom Wochenmarkt.

Globus Gold - Spitzenqualität für Genießer

Produkte von Globus Gold

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.