Ostereier in Line-Art

90 min

mittel
badge

Ihre Einkaufsliste

Rohe Eier

Acryl- oder Wasserfarbe (nach Wahl)

Edding (schwarz)

Nagel

Lange Holzspieße

Pinsel

Schüsseln

Eierkarton

Klebeband

So wird’s gemacht

Waschen Sie die Eier unter fließendem Wasser und trocknen Sie sie ab. Kleben Sie ein Stück Klebeband an das obere und untere Ende des Eis. Stechen Sie die Eier vorsichtig mit dem Nagel unten und oben an. Sie können auch zuvor einen Eier-Anstecher oder eine Reißzwecke verwenden, um das Ei ein wenig anzustechen. Am unteren, dem stumpfen Ende vergrößern Sie das Loch vorsichtig mit dem Nagel, bis es etwa einen halben Zentimeter Durchmesser hat. Entfernen Sie das Klebeband.

Halten Sie nun das Ei über eine Schüssel und blasen Sie vorsichtig in das obere Loch, bis Eigelb und Eiweiß ausgelaufen sind. Am besten stechen Sie zuvor das Eigelb mit einem Spieß auf, damit es besser auslaufen kann. Das Inneres der Eier sollten Sie danach zügig verarbeiten, z.B. zu einem Rührei oder Omelett.

Wiederholen Sie den Vorgang mit allen Eiern.

Füllen Sie eine weitere Schüssel mit Wasser, um die Eier von innen zu säubern. Tauchen Sie sie dazu ins Wasser und schwenken Sie sie etwas hin und her. Schütteln Sie anschließend das Wasser wieder heraus und lassen Sie die Eier im Eierkarton trocknen.

Anschließend stecken Sie die Eier jeweils auf einen Holzspieß auf und legen diese auf den Rand einer kleinen Schüssel auf, so dass Sie die Eier von allen Seiten bemalen können.

Nun können Sie mit der Acryl- oder Wasserfarbe die Eier nach Herzenslust bemalen. Entweder Sie malen nur kleine Flächen, die Sie später mit Linien ausgestalten oder sie färben die Eier komplett ein.

Lassen Sie die Farbe vollständig trocknen.

Zeichnen Sie zum Schluss die Motive mit dem Edding auf die farbigen Flächen.

Schlagwörter

Schritt 1 von 8

Waschen Sie die Eier unter fließendem Wasser und trocknen Sie sie ab. Kleben Sie ein Stück Klebeband an das obere und untere Ende des Eis. Stechen Sie die Eier vorsichtig mit dem Nagel unten und oben an. Sie können auch zuvor einen Eier-Anstecher oder eine Reißzwecke verwenden, um das Ei ein wenig anzustechen. Am unteren, dem stumpfen Ende vergrößern Sie das Loch vorsichtig mit dem Nagel, bis es etwa einen halben Zentimeter Durchmesser hat. Entfernen Sie das Klebeband.

Schritt 2 von 8

Halten Sie nun das Ei über eine Schüssel und blasen Sie vorsichtig in das obere Loch, bis Eigelb und Eiweiß ausgelaufen sind. Am besten stechen Sie zuvor das Eigelb mit einem Spieß auf, damit es besser auslaufen kann. Das Inneres der Eier sollten Sie danach zügig verarbeiten, z.B. zu einem Rührei oder Omelett.

Schritt 3 von 8

Wiederholen Sie den Vorgang mit allen Eiern.

Schritt 4 von 8

Füllen Sie eine weitere Schüssel mit Wasser, um die Eier von innen zu säubern. Tauchen Sie sie dazu ins Wasser und schwenken Sie sie etwas hin und her. Schütteln Sie anschließend das Wasser wieder heraus und lassen Sie die Eier im Eierkarton trocknen.

Schritt 5 von 8

Anschließend stecken Sie die Eier jeweils auf einen Holzspieß auf und legen diese auf den Rand einer kleinen Schüssel auf, so dass Sie die Eier von allen Seiten bemalen können.

Schritt 6 von 8

Nun können Sie mit der Acryl- oder Wasserfarbe die Eier nach Herzenslust bemalen. Entweder Sie malen nur kleine Flächen, die Sie später mit Linien ausgestalten oder sie färben die Eier komplett ein.

Schritt 7 von 8

Lassen Sie die Farbe vollständig trocknen.

Schritt 8 von 8

Zeichnen Sie zum Schluss die Motive mit dem Edding auf die farbigen Flächen.

Ähnliche DIY-Anleitungen

Osterhaseneier

30

Basteln

Leicht

Eulen als Ostereier

20

Basteln

Leicht

Eier verzieren

15

Basteln

Leicht

Osterdeko mit Kerze

15

Basteln

Leicht

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen