Osterkörbchen

120 Min
Dauer
schwer
Basteln
1

Ihre Einkaufsliste5 Zutaten

  • Gartenschere
  • Bindedraht
  • Birkenreisig
  • Moos
  • Heißklebepistole

Schlagwörter

Naturmaterialien

So wird's gemacht

1

Im ersten Schritt legen Sie einige Äste des Birkenreisig übereinander und flechten sie ineinander.

2

Mit dem Bindedraht fixieren Sie die Zweige, damit sie nicht verrutschen können.

3

Nun formen Sie daraus einen Ring.

4

Je nachdem, wie hoch das Osterkörbchen sein soll, verfahren Sie genauso für die nächsten Ringe. Dabei werden allerdings die folgenden Kreise im Durchmesser immer etwas kleiner.

5

5. Verbinden Sie anschließend alle Reisig-Kreise mit dem Bindedraht und erhalten eine stabile Körbchenwand.

6

Für den Boden nehmen Sie übriggebliebene Zweige und legen Sie so übereinander, dass die Fläche undurchlässig wird. Alternativ können Sie eine dünne Baumscheibe nutzen, die Sie mit der Heißklebepistole an den Ringen befestigen.

7

Füllen Sie anschließend das Moos in das gebastelte Osterkörbchen und platzieren Sie die kleinen Überraschungen darin.

Osterkörbchen

Schlagwörter

Naturmaterialien