Straßenmalkreide

30 Min
Dauer
leicht
Basteln
1

Ihre Einkaufsliste9 Zutaten

  • leere Toilettenpapierrollen
  • Backpapier
  • Klebeband
  • Vaseline
  • Gips, z.B. Reste von kleinen Renovierungsarbeiten
  • Wasser
  • mehrere alte Behälter zum Anrühren
  • Spachtel, alter Löffel oder Schneebesen
  • Acrylfarbe

Schlagwörter

Farbe Gips

So wird's gemacht

Eines der liebsten Sommerspiele meiner Kinder ist es, mit Straßenmalkreide in unserer Straße schöne Kunstwerke, „Hickelhäuschen“ & Co. Auf den Boden zu zaubern. Mit selbst gemachter Straßenkreide macht es gleich nochmal mehr Spaß. Hoffentlich regnet es dann ganz lange nicht, damit die kleinen Kunstwerke lange erhalten bleiben.

1

Aus dem Backpapier kleine Quadrate ausschneiden und über ein Ende der Toilettenpapierrolle stülpen. Mit Klebeband fixieren. Danach noch das Innere der Rolle mit Vaseline einfetten. So bekommt man die Papprolle später ganz leicht wieder von der Kreide ab.

2

Den Gips mit Wasser anrühren, bis er in etwa die Konsistenz von etwas flüssigerem Kuchenteig hat. Er sollte sich mühelos in die Papprollen gießen lassen. Anschließend die Masse in verschiedene Behälter füllen und jeweils mit einer anderen Farbe vermischen, dabei gut rühren bis die Farbe gleichmäßig verteilt ist.

3

Dann den bunten Gips in die Papprollen füllen und am besten aufrecht in ein Gefäß stellen, so dass sie nicht umfallen können. 24 Stunden gut trocknen lassen.

4

Tipp: Bunte Gipsreste im noch flüssigen Zustand in Kuchenformen aus Silikon gießen. So entstehen bunte Straßenmalkreiden in lustigen Formen.

Straßenmalkreide

Schlagwörter

Farbe Gips