Unser Globus Neunkirchen

Grußwort

Liebe Neunkircherinnen und Neunkircher,

Abbildung Thomas Bruch

für uns bei Globus ist das Saarland unsere Heimat. Hier fühlen wir uns seit 190 Jahren wohl. Und umgekehrt ist Globus für viele Saarländerinnen und Saarländer aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Wir freuen uns, dass die Planungen für einen Globus-Markt in Neunkirchen nun konkrete Formen annehmen und wir nach mehr als 30 Jahren wieder einen neuen Standort im Saarland, unserer Heimat, gestalten dürfen. Wir sind davon überzeugt, den Neunkircher Bürgerinnen und Bürgern mit unserem zukünftigen Angebot etwas ganz Neues und einen echten Mehrwert bieten zu können. Zeitgleich rücken wir näher an unsere Saarländischen Kunden heran. Wir schaffen Arbeitsplätze für die gesamte Region, nicht nur im Markt selbst, sondern auch in vor- und nachgelagerten Branchen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Handelslandschaft im Saarland stark verändert. Als Händler mit saarländischen Wurzeln möchten wir die inzwischen stark konzentrierte Handelslandschaft ergänzen, für Angebotsvielfalt sorgen und so einen Mehrwert für die Kunden schaffen.

Nach mehr als 10 Jahren Suche nach einem geeigneten Grundstück sind wir am Neunkircher Hüttenpark fündig geworden. Wir möchten dort einen Einkaufsmarkt schaffen, der speziell auf die Stadt Neunkirchen abgestimmt ist und der die dortige Handelslandschaft ergänzt und bereichert.

Auf diesen Seiten, liebe Neunkircherinnen und Neunkircher, möchten wir Ihnen unser Projekt detailliert vorstellen und Sie gleichzeitig dazu einladen, mit uns in den Dialog zu treten, um gemeinsam noch mehr Lebensqualität für noch mehr Menschen zu ermöglichen.

Ihr Thomas Bruch
Geschäftsführender Gesellschafter Globus-Gruppe

Aktuelles:

Baugenehmigung für Globus in Neunkirchen erteilt

St. Wendel/Neunkirchen, 20. Juli 2020. Nachdem der Neunkircher Stadtrat bereits Ende Mai den Bebauungsplan für Globus beschlossen hat, liegt nun die offizielle Baugenehmigung für den neuen Markt am Hüttenpark vor. Dem Neubau steht damit nichts mehr im Wege, die Vorarbeiten auf dem Gelände laufen bereits auf Hochtouren.

Zur Pressemitteilung

Der Stadtrat der Kreisstadt Neunkirchen hat den Bebauungsplan für Globus am Neunkircher Hüttenpark beschlossen. Die vorbereitenden Bauarbeiten für das neue moderne SB-Warenhaus laufen bereits seit Mai.

Der Fokus des neuen Marktes ist stark Lebensmittel-orientiert und liegt in der hauseigenen Fachmetzgerei und der Meisterbäckerei auf der Eigenproduktion. Mit einer Verkaufsfläche von max. 7.800 m² wird es das kleinste Globus SB-Warenhaus im Saarland und zeichnet sich durch eine sehr gute fußläufige Anbindung zur Innenstadt aus. Geplant ist darüber hinaus eine zweite fußläufige Anbindung zur Saarbrücker Straße. Zur weiteren Verbesserung der Anbindung sowie zur Entlastung des Verkehrs in der Königsbahnstraße ist die Erschließung des Standorts über einen vierarmigen Kreisverkehrsplatz (KVP) geplant. Außerdem ist eine komfortable Busanbindung geplant. Im Stadtrat stellte Globus auch erste Gedanken zur Integration der Industriekultur der Region vor. So ist bei-spielsweise geplant die heute im Hüttenpark befindlichen historischen Walzen der Hütte im Innenraum des Kreisverkehrs sowie dem Einfahrtsbereich sichtbar zu platzieren. Neben der Einbindung der historischen Walzen ist eine Anbindung des Hüttenwanderwegs geplant.

Konkretere Einblicke gab Globus in sein Energiekonzept: So setzt Globus beim Bau des neuen Marktes wesentlich auf erneuerbare Energien. Auf dem Dach des neuen Marktes entsteht die größte Dach-Photovoltaikanlage Neunkirchens. Diese deckt gemeinsam mit einer Carport-Anlage für 250 Stellplätze, die mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet ist, über die Hälfte des Strombedarfs des Marktes. Mit einer Leistung von 1.500 kWp erzeugt die Photovoltaikanlage in etwa 1,4 Mio. kWh Strom im Jahr. Zudem bieten die Stellplätze Lademöglichkeiten für Elektro-Autos und E-Bikes.

Bild des künftigen Globus-Marktes in Neunkirchen

Baustellentagebuch

Hier sehen Sie die aktuellen Fortschritte auf unserer Baustelle:

Wir für Neunkirchen

Beratung in der Meisterbäckerei

Bereits seit zehn Jahren ist Globus auf der Suche nach einem Standort im mittleren Saarland. Dahinter steht einerseits der Wunsch, als Händler für mehr Angebotsvielfalt zu sorgen und in die heimische Wirtschaft zu investieren, andererseits trägt Globus damit dem veränderten Einkaufsverhalten seiner Kunden Rechnung.

Die Wurzeln unseres Unternehmens liegen im Saarland. Von hier aus gestaltete Globus die Entwicklung des Lebensmittelhandels mit und eröffnete 1966 seinen ersten großflächigen Verbrauchermarkt in Homburg-Einöd. Es folgten die Märkte in Losheim, Saarlouis, Saarbrücken, St. Wendel und schließlich - vor mehr als 30 Jahren - der letzte saarländische Standort in Völklingen.

Während Globus in den vergangenen Jahren viel in die Modernisierung dieser Märkte investierte, eröffneten allein Edeka und Rewe seit Beginn der 2000er Jahre mehr als 70 neue Märkte im Saarland. Um uns gegen das immer engmaschiger werdende Netz der Supermärkte und Discounter zu behaupten und für unsere Kunden im mittleren Saarland noch näher vor Ort sein zu können, suchte das Unternehmen deshalb fortwährend nach Möglichkeiten für einen neuen Standort. Denn der regelmäßige Ausflug in „ihren“ Globus-Markt ist für die meisten Saarländer nicht wegzudenken. Unser Standort in Neunkirchen grenzt direkt an der Innenstadt an und ist für unsere Kunden fußläufig zu erreichen. Zudem bringen wir ein ganz neues Handelskonzept nach Neunkirchen, welches stark Frische- und Lebensmittel-lastig gestaltet sein wird.

Der Standort Neunkirchen bietet sich an

Die Stadt Neunkirchen ist der einzige Landkreis im Saarland, in dem Globus aktuell noch nicht vertreten ist. Dass ein neuer Globus-Markt auch den umliegenden Gemeinden zugutekommt, zeigen die Beispiele St. Wendel und Saarlouis. Dort sind trotz oder gerade wegen Globus bedeutende neue Nahversorgungszentren in den Umlandgemeinden entstanden.

Als neuer Händler werden wir die Handelslandschaft der Stadt bereichern. Verschiedene Handelskonzepte und mehr Händler sorgen für mehr Wettbewerb und damit für bessere Angebote für die Kunden. Auch lokale Handwerksbetriebe profitieren von einem neuen Globus-Markt. Da wir auch in unseren anderen Märkten im Saarland schon weitestgehend mit saarländischen Unternehmen zusammenarbeiten, möchten wir diese regionalen Partnerschaften auch in Neunkirchen weiterhin pflegen. Damit fließt die Investition zurück ins Saarland. Und der neue Markt zahlt selbstverständlich Gewerbesteuer vor Ort in Neunkirchen. Ein neuer Globus benötigt zudem neue Mitarbeiter. Bis zu 250 neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze wollen wir in Neunkirchen schaffen.

Saarlandkarte

Neunkirchen profitiert von einem Globus-Markt

Pärchen vor Obst- und Gemüseregal

Globus ergänzt und bereichert die Innenstadt

Wir möchten uns an den Wünschen unserer Kunden orientieren und deshalb noch besser erreichbar sein. Mit einem Markt in Neunkirchen verkürzen wir die Anfahrtswege für unsere Kunden im Raum Neunkirchen. Unser Lebensmittel- und Lebensmittelhandwerk-orientiertes Sortiment ergänzt und bereichert das Angebot in der Neunkircher Innenstadt. Zudem wird unser Markt sehr gut fußläufig von der Innenstadt erreichbar sein.

Pärchen in der Globus-Kaffeebar

Globus stärkt die Nahversorgung

In Umlandgemeinden bestehender Globus-Märkte, wie z.B. um St. Wendel oder Saarlouis, ist zu beobachten, dass trotz und gerade wegen des SB-Warenhauses zahlreiche neue Nahversorgungszentren entstanden sind. Diese Tatsache widerlegt, dass die Neueröffnung eines Globus-Marktes die Nahversorgung in den Umlandgemeinden gefährdet.

Model des Globus-Marktes Neunkirchen

Globus investiert ins Saarland und in Neunkirchen

Wir investieren in den Standort Neunkirchen bis zur Eröffnung rund 50 Millionen Euro. Dieses Geld fließt ins Saarland, da wir wo immer möglich mit regionalen Unternehmen zusammenarbeiten - bei Planung, Bau und später im laufenden Betrieb. Selbstverständlich fließt unsere Gewerbesteuer in die Neunkircher Gemeindekasse.

Frau füttert eine Kuh auf einer Weide

Globus stärkt regionale Betriebe und Produzenten

Aus dem Saarland beliefern uns bereits jetzt tagtäglich mehr als 100 regionale Produzenten. Für den reibungslosen Ablauf in unseren Märkten sorgen rund 60 Handwerksbetriebe aus der Region. Mit der Familie Philipczyk, die gemeinsam mit der Familie Kempf den Bioland-Betrieb Martinshof in Hoof-Osterbrücken führt, arbeitet Globus beispielsweise seit vielen Jahren eng zusammen.

Auszubildende räumt Obstregal ein

Globus schafft Arbeitsplätze

In unserem neuen Markt schaffen wir bis zu 250 neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Seit mehr als 25 Jahren können sich unsere Mitarbeiter als stille Gesellschafter am Unternehmen beteiligen, zudem haben wir sieben Mitarbeitergarantien formuliert. So bieten wir beispielsweise unseren Auszubildenden eine Übernahme-Garantie und ermöglichen allen Mitarbeitern vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für unser Engagement für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurden wir zudem im Jahr 2018 zum wiederholten Male mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert.

Mitarbeiterin berät Kundin vor der Käsetheke

Globus kurbelt den Wettbewerb an

Mehr Händler und verschiedene Handelskonzepte an einem Standort sorgen für mehr Wettbewerb und damit für günstigere Preise und bessere Angebote für die Kunden in und um Neunkirchen. Gerade im Landkreis Neunkirchen haben wir im Vergleich zu unseren großen vier Wettbewerbern (Edeka/Netto, REWE/Penny/Wasgau/, Lidl/Kaufland, Aldi) aktuell kaum Marktanteile. Mehr Händler und verschiedene Handelskonzepte an einem Standort sorgen jedoch für mehr Wettbewerb.

Nachhaltiger Bau

Der bewusste und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen ist Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Zur Verbesserung des Gebäudeklimas und zur Senkung des Energiebedarfs werden für unseren neuen Standort in Neunkirchen Photovoltaik-Module auf dem Dach des gesamten Marktes sowie auf einer Carport-Anlage für 250 Stellplätze zur Eigenstromversorgung angebracht. Mit einer Leistung von 1.500 kWp erzeugt die Photovoltaikanlage in etwa 1,4 Mio. kWh Strom im Jahr. So kann über die Hälfte des Strombedarfs im Markt selbst gedeckt werden. Zudem bieten die Stellplätze Lademöglichkeiten für Elektro-Autos und E-Bikes. Zur Energieeinsparung planen wir bodentiefe Verglasungen und Oberlichter in unserem Markt, die für eine angenehme Beleuchtung sorgen werden. Bei neuen Gebäuden setzt Globus deutlich auf die Nutzung von Tageslicht sowie auf LED-Leuchten. Somit wird der Energieverbrauch der schon effektiven bestehenden Beleuchtung nochmals halbiert. Moderne Energietechniken sind in unseren neuen Häusern Standard, dazu gehören auch Blockheizkraftwerke, Wärmerückgewinnung und Regenwasser-Nutzung. Für unser zukunftsweisendes Energiemanagement-Konzept wurden wir bereits mit dem EHI Energiemanagement Award ausgezeichnet.

Ein lebensmittelhandwerk-orientiertes SB-Warenhaus

In Neunkirchen planen wir ein ganz neues, speziell auf die Stadt abgestimmtes lebensmittelhandwerk-orientiertes SB-Warenhaus. Das Herzstück bilden die Erzeugnisse aus unserer Eigenproduktion. Dabei achten wir vor allem auf Originalrezepte und Zutaten aus der Region. In unserem innovativen Gastronomie-Konzept vereinen wir Restaurant mit Front-Cooking und Mitnahmeservice. Vor den Augen unserer Kunden bereiten die Globus-Köche regionale und internationale Spezialitäten frisch zu.

Selbstgemachte Convenience-Produkte wie Pizza, Pasta und Soßen können auch halbfertig oder fertig mit nach Hause genommen werden. In unserer hauseigenen Fachmetzgerei kommen jeden Morgen frische Rinderviertel, Schweine- und Kalbshälften an. Bis in die späten Abendstunden wird das Fleisch direkt hinter der Theke verarbeitet, nach guter Tradition und Handwerkskunst.

In der Meisterbäckerei stellen unsere ausgebildeten Bäckermeister und Konditoren täglich viele verschiedene Sorten Backwaren her. Bis zu zweimal am Tag werden unsere Globus-Märkte mit frischem Obst und Gemüse beliefert. Über 500 Artikel umfasst das Sortiment. Besonders viel Wert legen wir auf eine große Auswahl an regionalem Obst und Gemüse. Auch die Globus-Käsetheke ist für Liebhaber ein wahres Genuss-Eldorado. Hier warten bis zu 400 Käsesorten darauf, entdeckt zu werden. Ausgewählte und bewährte Lieferanten beliefern uns mit frischem Fisch und Meeresfrüchten, damit wir unseren Kunden täglich fangfrischen Fisch anbieten können.

Metzger schiebt Lyoner in den Ofen
Bäcker formt Brotlaibe

Infothek

Neunkirchen macht den Weg für Globus frei

Neunkirchen, 14. Mai 2020. Der Haupt- und Personalausschuss hat in Vertretung des Stadtrats der Kreisstadt Neunkirchen am heutigen Donnerstag den Bebauungsplan für Globus am Neunkircher Hüttenpark beschlossen. Den Start der Tiefbauarbeiten plant Globus für die kommende Woche.

Zur Pressemitteilung

Ein ganz neues Einkaufsformat für Neunkirchen

St. Wendel, 19 Juni 2019. Globus hat am Rande der heutigen Stadtratssitzung im Neunkircher Rathaus die aktuellen Planungen für seinen Frischemarkt am Hüttenpark vorgestellt. Bis zum Jahresende 2021 entsteht auf dem Gelände ein ganz neues Globus-Format in direkter Anbindung zur Innenstadt.

Zur Pressemitteilung

Fragen und Antworten

In den vergangenen Monaten haben wir Standortalternativen, die in vorausgegangenen Untersuchungen aus unterschiedlichen Gründen ausgeschlossen werden mussten, erneut geprüft. Dabei haben wir, auch vor dem Hintergrund der öffentlichen Kritik und dem außerordentlichen Wunsch der Neunkircher Bürger nach einem Globus unsere bisherigen Planungsgrundlagen, beispielsweise hinsichtlich Verkaufsflächengröße, hinterfragt. Mit dem Standort Hüttenpark konnten wir ein Grundstück finden, das sämtlichen, bisher öffentlich geäußerten Kritikpunkten, wie bspw. Lage, Naturschutz und Größe, begegnet. Zudem sind wir aufgrund des großen Kundenzuspruchs für einen Standort in Neunkirchen bereit völlig neue Wege zu gehen und einen deutlich kleineren und zentral gelegenen Standort zu realisieren.

Stand heute haben wir sechs Märkte im Saarland. Unsere letzte Neueröffnung war vor 30 Jahren in Völklingen. Kunden aus der Kreisstadt Neunkirchen sowie dem Landkreis Neunkirchen haben heute in der Regel 20 Kilometer Entfernung zum nächsten Globus Markt. Wir wollen mit unserem neuen Markt näher an unsere Kunden heranrücken. Zahlreiche Kundenanfragen aus diesem Gebiet des Saarlandes nach einem neuen Markt in dieser Region bekräftigen uns darin.

Im Saarland gibt es zwei sehr gute Beispiele, anhand derer man diese Frage eindeutig beantworten kann. ln St. Wendel und Saarlouis existieren seit mehr als 40 Jahren zwei wesentlich größere Globus SB-Warenhäuser als in Neunkirchen geplant. Trotz dieser Tatsache sind in den letzten 10 Jahren in und um St. Wendel und Saarlouis in nahezu jeder Umlandgemeinde neue Nahversorgungszentren entstanden. ln jeder Gemeinde gibt es entweder einen neuen EDEKA oder REWE-Markt, daneben einen Drogeriemarkt, ein Discounter zumeist gepaart mit einem Deichmann, Takko, TEDI usw. So sind um Saarlouis seit 2004 mehr als 59.000qm und um St. Wendel mehr als 30.000qm neuer Lebensmitteleinzelhandel (inkl. Drogerien) entstanden.

Wir sind davon überzeugt, dass eine Ansiedlung eines Globus SB-Warenhauses in Neunkirchen an der jetzigen Stelle zu einer Erhöhung der Attraktivität der Einkaufsstadt Neunkirchen führen wird. So können Kunden nach dem Shopping in der Innenstadt noch bequem den Wocheneinkauf bei Globus erledigen, sodass die Gesamtattraktivität steigt. Dies belegen übrigens unsere Erfahrungswerte bspw. in Güdingen und Saarlouis. Zudem haben wir der Stadt Neunkirchen die Zusage gegeben, dass im neuen SB-Warenhaus die Sortimente die in der Innenstadt geführt werden in unserem Haus nur in einem minimalen Maß angeboten werden. Unser neues Haus in Neunkirchen wird sehr Frische und Lebensmittellastig werden.

Das geplante Investitionsvolumen für das SB-Warenhaus beträgt ca. 50 Mio.€. Hierdurch werden ca. 250 neue Arbeitsplätze entstehen. Zudem sind wir stets daran interessiert, dass die notwendigen Arbeiten durch so viele saarländische Unternehmen wie möglich durchgeführt werden, sodass diese Investition mit Sicherheit auch nachgelagerte Effekte auf die saarländische Bauindustrie haben wird.

Kontakt

* Pflichtfelder