Wein schnell kühlen

Schneller kaltgestellt als ausgetrunken

Wer kennt das nicht: Das Essen ist fast fertig, die Gäste sind schon auf dem Weg, und der Weißwein noch viel zu warm, weil du vergessen hast in kaltzustellen … Auch wenn das manch einer behauptet, warmer Weißwein ist definitiv keine Option! Bevor die Emotionen deswegen überkochen, haben wir drei Tipps, um die Situation zu retten.

Weißwein wird in Gläser eingeschänkt

Frappieren: Zum Angeben – stilecht wie ein Profi

Hast du schon mal frappiert? Nein? Klein Problem. Alles, was du dazu brauchst, ist Eis, Salz, Wasser und einen länglichen Kübel. Es ist frappierend einfach: Fülle den Boden des Kübels mit Eiswürfel, die du dann mit etwas Salz bestreust. Stell die Flasche darauf und schichte darum abwechselnd Salz und Eis. Nimm die Flasche nach einigen Minuten wieder heraus und schwenke sie leicht, damit die Kälte nach innen gelangt. Wenn der Wein noch zu warm ist, wiederhole den Vorgang, bis der Wein optimal gekühlt ist.

Wichtig: Lass dir dabei nicht anmerken, dass du das zum ersten Mal machst und du wirst dein Date ganz bestimmt beeindrucken.

Im Gefrierfach nachgeholfen

Eine Flasche Wein bei Zimmertemperatur benötigt etwa 30 Minuten, um im Eisfach die richtige Trinktemperatur zu erreichen. Das ist praktisch, wenn man so viel Zeit hat und nebenbei noch entspannt Kochen kann. Wenn es schneller gehen muss, empfehlen wir dir folgende Methode, um das Kühlen zu beschleunigen: Tränke ein Küchenhandtuch mit kaltem Wasser und wickele die Flasche darin ein und ab in den Gefrierschrank. Durch den direkten Kontakt mit der Flasche halbiert das nasse Tuch die Kühlzeit. Perfekt vorbereitet bist du alternativ mit einer Kühlmanschette, mit der du dich ebenfalls nur eine Viertelstunde gedulden musst.

Die Weineiswürfel-Methode

Auch, wenn so mancher Hobbysommelier die Nase rümpfen wird, sind Eiswürfel aus Wein eine praktische Möglichkeit, um deinen Lieblingsweißen relativ schnell herunter zu kühlen. Hierzu brauchst du einfach Eiswürfel aus Wein – idealerweise mit deinem Lieblingswein hergestellt, den du sowieso häufiger öffnest. So wird der Wein schnell kühl und verwässert nicht.