GLOBUS Markthallen mit neuem Logo

Globus Markthalle
Das neue Logo der GLOBUS Markthallen. In den kommenden Monaten werden alle 51 Standorte mit der neuen Corporate Identity ausgestattet.

St. Wendel/Maintal, 26. Januar 2022. GLOBUS geht den nächsten bedeutenden Schritt hin zur modernen Markthalle und führt ein neues Unternehmenslogo sowie ein neues Corporate Design ein. Am heutigen Mittwoch enthüllten die GLOBUS Geschäftsführer Matthias Bruch und Jochen Baab am Eingangsportal der GLOBUS Markthalle in Maintal offiziell das neue Logo. Bis zum Jahresende werden alle Markthallen mit dem neuen Logo sowie dem neuen Erscheinungsbild ausgestattet.

„Mit unserem neuen modernen Auftritt möchten wir unsere Leistungen und Kompetenzen noch stärker unterstreichen und unserer Ausrichtung Ausdruck verleihen: Ausgewählte Vielfalt, echt gut gemachte Produkte, Services und Erlebnisse“, sagte Jochen Baab, Sprecher der Geschäftsführung der GLOBUS Markt-hallen Holding, während der feierlichen Enthüllung des neuen Logos am Eingangsportal der GLOBUS Markthalle im hessischen Maintal.

Das neue GLOBUS Logo vermittelt mit einem dynamischen Erdball Modernität und Transparenz und spiegelt den Erlebnis-Charakter sowie die ständige Weiterentwicklung des Unternehmens wider. Zuverlässigkeit, Substanz und menschliche Nahbarkeit schafft der bekannte GLOBUS Schriftzug in abgerundeten Versalien. Zum Corporate Design zählen u.a. neue Farben, Formen, Bilder und Schriften. Die GLOBUS typischen Farben Grün und Orange bleiben erhalten, erstrahlen in frischeren Nuancen und werden ergänzt durch eine erweiterte Farbpalette.

In den kommenden Monaten wird das neue Logo an den Portalen aller 51 GLOBUS Standorte montiert, es folgt in den Märkten die aufwändige Umstellung des Corporate Designs in allen Bereichen – vom kleinen Preisschild am Regal bis hin zum großen Werbeplakat.

„Unser Unternehmen ist Standort für Standort gewachsen. Und weil jeder unserer Märkte ein Maßanzug für den jeweiligen Standort, die jeweilige Region und die jeweilige Zeit ist, sieht auch jedes unserer Häuser etwas anders aus: Mit Logos aus verschiedenen Jahren und unterschiedlichen Ladengestaltungen“, so Matthias Bruch, Sprecher der Geschäftsführung der GLOBUS Holding. „Die Neuausrichtung unseres Erscheinungsbildes bietet uns die Chance, unsere Marke ganzheitlich und umfassend zu modernisieren und damit unseren Wachstumskurs zu unterstützen.“

GLOBUS arbeitet seit etwas mehr als einem Jahr an der Markenneuausrichtung und strategischen Weiterentwicklung, insbesondere der Bereiche E-Commerce, Kundenloyalisierung und Kundenservices. Im Zuge des Transformationsprozesses vom klassischen SB-Warenhaus zur modernen Markthalle hatte das Unternehmen Anfang Januar von der GLOBUS SB-Warenhaus Holding zur GLOBUS Markthallen Holding umfirmiert. Bis 2025 sollen die zentralen Handlungs- und Entwicklungsfelder der Marke GLOBUS weiter vorangetrieben und Ladengestaltung sowie die digitale Vernetzung am POS überarbeitet werden. Die GLOBUS Aushängeschilder Eigenproduktion, ausgewählte Vielfalt, Einkaufserlebnis und Services sollen noch stärker in den Mittelpunkt der Kundenwahrnehmung rücken.

Über Globus
Die Wurzeln der GLOBUS Markthallen Holding GmbH & Co. KG liegen im saarländischen St. Wendel: 1828 gründet Franz Bruch dort einen kleinen Kolonialwarenladen, der sich schnell zur Großhandlung und in den 1960er Jahren zum Cash & Carry-Markt weiterentwickelt. 1966 eröffnet in Homburg-Einöd dann der erste großflächige Verbrauchermarkt. In den 1980er Jahren folgt die Gründung der GLOBUS-Baumärkte und mit der deutschen Wiedervereinigung expandiert das Unternehmen zunächst in den Osten Deutschlands, wenig später nach Tschechien und Anfang der 2000er Jahre nach Russland. Heute führt Matthias Bruch als Geschäftsführer der GLOBUS Holding das Familienunternehmen in sechster Generation. Neben 51 GLOBUS Markthallen in Deutschland betreibt die GLOBUS Holding 97 GLOBUS Bau- und Elektrofachmärkte sowie 34 GLOBUS Hypermärkte in Tschechien und Russland. Mit der Übernahme von mehr als 16 real-Standorten ergreift das Unternehmen derzeit eine Jahrhundertchance und wird die Anzahl seiner GLOBUS Markthallen im laufenden Jahr um mehr als ein Drittel vergrößern. In den deutschen GLOBUS Markthallen arbeiten aktuell rund 19.400 Mitarbeiter:innen, mehr als die Hälfte von ihnen sind als stille Gesellschafter am eigenen Unternehmen beteiligt. Mit einem Umsatz von 3,5 Mrd. Euro (2020/2021) gehört GLOBUS innerhalb der deutschen Handelslandschaft erfolgreich zu den „Kleinen unter den Großen“ und unterscheidet sich deutlich vom typischen Lebensmittel- Filialisten: Eigenproduktion, Frische und Qualität stehen besonders im Fokus. In den GLOBUS-eigenen Meisterbäckereien, Fachmetzgereien, Sushi-Bars und Restaurants bereiten echte Handwerker:innen direkt vor Ort täglich eine Vielzahl an Lebensmitteln selbst von Hand zu. Regionale und lokale Partnerschaften spielen bei GLOBUS eine weitere zentrale Rolle: Jeder Markt arbeitet mit bis zu 100 Produzenten und Handwerksbetrieben aus der Region zusammen. Ergänzt wird das Sortiment durch haushaltsnahe Nonfood-Artikel sowie eine Vielzahl an Services und Events. Gelebte Verantwortung für Mensch und Natur ist bei GLOBUS selbstverständlich. Dazu gehört der Einsatz für nachhaltige Partnerschaften, Produkte und Lieferketten ebenso wie die regionale Unterstützung von Vereinen, Schulen und sozialen Einrichtungen. Die Aktivitäten der GLOBUS Markthallen werden ergänzt durch die Projekte der gemeinnützigen Globus-Stiftung. Sie hilft jungen Menschen, ihre Augen für die eigenen Begabungen und Fähigkeiten zu öffnen und ein selbstbestimmtes Leben zu gestalten. Neben der Eingliederung ins Berufsleben liegt der Schwerpunkt der Globus-Stiftung auf der Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Regionen, in denen Menschen Unterstützung benötigen.

Medienkontakt:
GLOBUS Pressestelle
Isabel del Alcazar
Telefon: 0721 62514-23
E-Mail: presse@globus.net

Impressum

Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen