Liebe Kundinnen und Kunden,

der Schutz unserer KundInnen und MitarbeiterInnen und unser Beitrag zur Unterbrechung von Infektionsketten des Coronavirus hat bei uns höchste Priorität.

Aus diesem Grund ist unser Restaurant bis einschließlich 30.11.2020 geschlossen.

Sie erhalten aber weiterhin leckere Snacks, Getränke und warme Speisen zum Mitnehmen an unserem Globus-Treff und der SB-Theke.

Öffnungszeiten

  • Globus-Treff: 10.00 - 18.00 Uhr
  • SB-Theke: 09.00 - 18.00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis für diese wichtige Maßnahme!

Das erwartet Sie diese Woche

Tagesgericht

Hier finden Sie uns

Globus-Restaurant Zell an der Mosel
Fliehburgstraße 4
56856 Zell

+49 6542 708 143

Anfahrt

Bildergalerie

Jetzt NEU und nur für kurze Zeit:

Festtagsgenuss pur mit der neuen „Gans easy to Go“.

Ab in den Ofen, fertig, losgeschlemmt! 
Gans To Go aus dem Globus-Restaurant mit Klössen und Rotkraut zuhause genießen

Genießen Sie die Festtage mit der neuen „Gans easy to Go“ im praktischen Karton – mit allem, was das Herz begehrt: einer vorgegarten, halben Festtagsgans aus Freilandhaltung, herzhaften Klößen, feinem Rotkraut und einer himmlischen Bratensoße. Ab in den Ofen, fertig, losgeschlemmt!  

NEU: Jetzt einfach in Ihrem Markt vorbestellen

Ganz einfache Zubereitung:

Die Gans:

1.) Eine Stunde vor Beginn der Zubereitung die Gans aus dem Kühlschrank nehmen.

2.) Anschließend den Kochbeutel aufschneiden und die Gans mit der Hautseite nach oben im Eigensaft auf ein Backblech legen.

3.) Im nächsten Schritt den Backofen auf 175°C Umluft aufheizen und anschließend die Gans für 30 Minuten garen.

4.) Dann den Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf abgießen und den Backofen auf 200°C Umluft aufheizen.

5.) Nun die Gans für weitere 15 Minuten knusprig und goldbraun backen.

6.) Unterdessen die beiliegende Bratensauce aufkochen und den aufgefangenen Bratensaft – ganz nach Geschmack und wie es beliebt – in die Sauce einrühren.

Die Beilagen:

Während die Gans im Ofen brutzelt, die Klöße in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser geben und 20-25 Minuten ohne Deckel ziehen lassen (nicht kochen). 

Das Rotkraut aus der Verpackung in einen Topf geben und bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen. Anschließend servieren und genießen.

Mögen die Festtage beginnen!