Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Das Alnatura Kokos-Sortiment

Kokoswasser ist nicht nur in den Tropen, sondern auch Hierzulande ein beliebtes Getränk und Basis von vielen Cocktailrezepten. Auch das Fruchtfleisch bietet verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Entdecken Sie das reichhaltige Kokos-Sortiment von Alnatura sowie wissenswerte Informationen und leckere Rezepte.

Kokos in vielfältigen Variationen

Kokoswasser sowie das Fruchtfleisch der Kokosnuss bilden den Rohstoff für die große Vielfalt an Alnatura Kokos-Produkten:

  • Alnatura Kokosmilch
  • Alnatura Coco Drink
  • Alnatura Kokosöl
  • Alnatura Kokosmus
  • Alnatura Kokos Mandel
  • Alnatura Kokos Schnitte
  • Alnatura Kokos Mehl
  • Alnatura Kokos Chips
  • Alnatura Kokos Blüten Sirup

Was ist das Besondere an Kokosöl?

Alnatura Kokosöl

Dieses rein pflanzliche Öl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen, ist fein-exotisch im Geschmack und hoch erhitzbar: ideal zum Kochen, Braten und Backen. Alnatura Kokosöl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Qualität und Inhaltsstoffe:

  • aus Bio-Anbau
  • nativ
  • erste kalte Pressung

Vielseitige Verwendung:

  • hoch erhitzbar
  • zum Kochen, Braten und Backen
  • fein-exotische Note in pikanten und süßen Speisen

Alnatura Rezepte mit Kokos

Ob würzig oder süß - mit Alnatura finden Sie für jeden Geschmack ein passendes Rezept.

Cremiges Cashew-Kokos-Curry mit Blumenkohl und Bohnen

(Foto: Alnatura - Fotograf: Oliver Brachat)

Rotes Thai-Gemuese-Curry mit Cashewkernen

(Foto: Alnatura - Fotograf: Oliver Brachat)






Quinoa One Pan

(Foto: Alnatura - Fotograf: Frank Weinert)






Kokos-Bananen-Brot

(Foto: Alnatura - Fotograf: Oliver Brachat)






Kokos-Schoko-Pralinen

(Foto: Alnatura - Fotograf: Oliver Brachat)






Kleine Kokos-Warenkunde

25 Meter in die Höhe tropischer Gefilde können die schlanken, biegsamen Palmen (Cocos nucifera L.) ragen, ihre Früchte bis zu einem Kilogramm schwer werden. Von der Bestäubung der Blüte bis zur reifen Frucht – im botanischen Sinne übrigens keine Nuss, sondern eine Steinfrucht – vergeht ein ganzes Jahr. Dabei ist die Kokosnuss schon nach sieben Monaten ausgewachsen, aber noch nicht ausgereift! In diesem unreifen Stadium umschließt ihre harte Hülle ein süß-sauerliches Wasser – das Kokoswasser, auch Cocodrink genannt. Dieses ist mittlerweile nicht nur in den Tropen, sondern auch hierzulande ein beliebtes Getränk und Basis für exotische Cocktails.

Lässt man die Kokosnuss an der Palme ausreifen, so entwickelt sie in ihrem Inneren ein cremig-weißes, ölhaltiges Fruchtfleisch – Rohstoff für die große Vielfalt an Kokosprodukten:

Presst man das Fruchtfleisch aus, so ist Kokosöl das Ergebnis – je nach Umgebungstemperatur ein flüssiges oder festes Fett, welches sich zum Backen, Kochen und Braten eignet. Wird das frische Fruchtfleisch hingegen fein vermahlen, so gewinnt man Kokosmus. Getrocknetes Kokosfruchtfleisch wiederum kann zu Chips oder Raspeln verarbeitet werden – ein beliebter Snack, Zutat in Plätzchen, Riegeln, Brotaufstrich und Co. Und was ist nun Kokosmilch? – immerhin die prominenteste Kokoszutat in asiatischen oder karibischen Gerichten und Cocktails. Ganz einfach: Das Kokosfruchtfleisch wird mit heißem Wasser gemischt und anschließend fein vermahlen. Eine cremige Milch, die auch perfekt in die vegane Küche passt, ist das aromatische Resultat.

Das könnte Sie auch interessieren

Glutenfrei leben

Immer mehr Menschen verzichten beim Essen auf Gluten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige möchten einfach bewusster leben und orientieren sich an aktuellen Ernährungstrends.

Vegetarisch leben

Menschen ernähren sich aus den unterschiedlichsten Gründen vegetarisch. Weltweit verzichten heute rund eine Milliarde Menschen konsequent auf den Verzehr von Fleisch und Fisch – Tendenz steigend.

Bewusst vegan

Immer mehr Menschen ernähren sich nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. Das bedeutet, dass sie neben Fleisch, Fisch und Eiern auch auf alle anderen tierischen Produkte verzichten.

Bleiben Sie immer informiert