Saisonales Obst & Gemüse im November

Wenn der November eintrifft, dann wird es in Deutschland so langsam eisig. Der Himmel ist verhangen mit dunklen, schweren Wolken und die letzten trockenen Blätter werden von den ansonsten kahlen Ästen geweht. Wir spüren, dass der Winter in großen Schritten naht. Doch muss deswegen alles trüb und grau sein? Nein, sagen wir! Obst, Gemüse und Salate strahlen weiterhin in ihrer appetitanregenden, leuchtenden Farbkraft und verlocken uns zu gesunden (und manchmal ungesunden) Naschereien. Welche Obst- und Gemüsesorten im November Saison haben, das erfahren Sie hier.

Welches Obst hat im Monat November Saison?

So könnte man wohl die Obstauswahl im November beschreiben. An heimischen Früchten finden Sie so spät im Jahr nur noch wenig, dafür sind Äpfel und Birnen wahre Klassiker, die viele von uns lieben und schätzen. Wenn der Novembertag einmal trüb aussieht, dann schnappen Sie sich einen knackigen Apfel und beißen herzhaft hinein. Die saftige Süße hebt sofort die Laune. Zudem lässt sich mit diesen Früchten unendlich viel anfangen: Apfelmus, Birnenkompott, Obstkuchen und vieles mehr.

Äpfel

Äpfel mit Icon

Birnen

Birnen mit Icon

Unser Obst des Monats November: Birnen

Wussten Sie schon, dass ...

Birnenbäume zu den Rosengewächsen gehören und die Früchte zum Kernobst?

Es gibt unzählige Sorten Birnen, allein 700 davon werden in Deutschland angebaut. Die Haupterntezeit unserer heimischen Birne ist von August und Oktober bis hinein in den November. Selbst im Dezember ist sie noch als Lagerware zu finden. Beim Kauf von Birnen sollten Sie folgendes beachten: Wenn eine Birne bereits reif ist, wird sie sehr schnell „überreif“ und sollte innerhalb von fünf Tagen verzehrt werden. Sind die Birnen dagegen hart und unreif, können sie bei Zimmertemperatur langsam reifen und werden süß und saftig. Vermeiden Sie jedoch die Lagerung neben anderen Obst- und Gemüsesorten, da diese den Reifungsprozess beschleunigen können.

Unsere Rezeptvorschläge mit Birnen

Rezeptidee des Monats: Crêpes mit geschmorten Birnen und Karamellsoße

Eine süße Versuchung im Spätherbst: Hauchdünne Crêpes in Kombination mit geschmorten Birnen und Karamellsoße.

Zum Rezept

Kürbis-Birnen-Marmelade

Zwiebel-Birnen-Quiche

Haselnuss-Kaffee-Auflauf mit Birnen und Vanille

Welche Salate haben im Monat November Saison?

Auch die Salatauswahl leidet spürbar unter den kalten Monaten. Der späte Herbst erlaubt nur noch wenige Sorten auf den heimischen Feldern. Dafür strahlt das knackige Grün umso heller und holt ein Stück frischer Natur in die Küche und auf den Teller. Chicorée, Radicchio und Endivien tummeln sich unter den verfügbaren Sorten. Mit ihrer erfrischend bitteren Note passen sie wunderbar zu den herzhaften Gerichten des Herbstes.

Chicorée

Chicorée mit Icon

Radicchio

Radicchio mit Icon

Endivien

Endivien mit Icon

Unser Favorit des Monats November: Rotkohl

Wussten Sie schon, dass ...

… aus Rotkohl in Bayern Blaukraut wird?

Von wegen Rotkohl bleibt Rotkohl! Das Dunkelviolett der urdeutschen Gemüsepflanze mit der norddeutschen Zubereitungsart entfaltet sich in vielen Haushalten zu einem rötlichen Farbton. Dagegen verarbeitet man ihn in Süddeutschland so, dass der dabei entstehende Sud blau wird. Falls Sie es einmal selbst versuchen möchten:

Schneiden Sie den Rotkohl in Streifen und kochen Sie ihn wie gewohnt. Geben Sie nach norddeutscher Art Apfelstücke und Essig dazu, wird der Rotkohl rot. Geben Sie allerdings nach süddeutscher Manier Backpulver hinzu, dann verschiebt sich der Farbton in Richtung Blau. Das hat mit dem pH-Wert der beigemengten Zutaten zu tun. Der saure Essig fördert die rötliche Farbe, das basische Backpulver hingegen die bläuliche. So wird aus dem Rotkohl ganz einfach Blaukraut. Übrigens verändert auf dieselbe Art auch der Boden des Anbaugebietes die Farbe der Pflanze.

Unsere Rezeptvorschläge mit Rotkohl

Rezeptidee des Monats: Rotkohlsalat mit Kartoffelnuggets

Ein herrlich erfrischender Rotkohlsalat mit Apfelstückchen, abgerundet durch vollmundige Kartoffelnuggets – das ist ein wahrer Herbstschmaus!

Zu mio-online

Rotkraut selbst gemacht

Deftiger Kartoffel-Kohl Eintopf

mit Rindfleisch

Rotkohl-Karotten-Apfel-Salat

Welches Gemüse hat im Monat November Saison?

Das Gemüse versteckt sich im November noch nicht. Die Auswahl an heimischen Sorten ist auch im Spätherbst noch umfangreich und eignet sich wunderbar für die herzhaften Speisen, die wir an kühlen, trüben Tagen gern verzehren. Wenn es draußen früher dunkel wird, machen Sie es sich drinnen bei kuscheliger Beleuchtung gemütlich und genießen eine Suppe oder einen Eintopf – Entspannung pur!

Stangensellerie

Stangensellerie mit Icon

Petersilienwurzel

Petersilienwurzel mit Icon

Sellerieknolle

Sellerieknolle mit Icon

Schwarzwurzel

Schwarzwurzel mit Icon

Rote Beete

Rote Beete mit Icon

Kürbis

Kürbis mit Icon

Rettich

Rettich mit Icon

Radieschen

Radieschen mit Icon

Steckrüben

Steckrüben mit Icon

Pastinaken

Pastinaken mit Icon

Paprika

Paprika mit Icon

Tomaten

Tomaten mit Icon

Karotten

Karotten mit Icon

Kartoffeln

Kartoffeln mit Icon

Fenchel

Fenchel mit Icon

Spinat

Spinat mit Icon

Brokkoli

Brokkoli mit Icon

Blumenkohl

Blumenkohl mit Icon

Chinakohl

Chinakohl mit Icon

Spitzkohl

Spitzkohl mit Icon

Grünkohl

Grünkohl mit Icon

Weißkohl

Weißkohl mit Icon

Rotkohl

Rotkohl mit Icon

Rosenkohl

Rosenkohl mit Icon

Kohlrabi

Kohlrabi mit Icon

Lauch

Lauch mit Icon

Frühlingszwiebeln

Frühlingszwiebeln mit Icon

Zwiebeln

Zwiebeln mit Icon

Gemüse des Monats November: Schwarzwurzeln

Wussten Sie schon, dass ...

… die Schwarzwurzel verwandt mit dem Löwenzahn ist?

Tatsächlich hat der oberirdisch wachsende Teil, also die länglichen Blätter und gelben Blüten, eine leichte Ähnlichkeit mit der Wiesenblume. Beide gehören zu den Korbblütlern. Sicherlich kennen Sie das noch von früher: Wenn Sie den Löwenzahn pflücken, sondert er eine weißliche Milch ab, welche die Hände verfärbt. Genau das passiert auch beim Schälen der Schwarzwurzel. Abhilfe schaffen Haushaltshandschuhe oder eine Schüssel Wasser mit ein paar Spritzern Essig oder Zitronensaft, in der Sie die Schwarzwurzel von ihrer dunklen Hülle befreien. Das weiße Innere verfärbt sich bei Luftkontakt recht schnell, was das mit Essig oder Zitrone versetzte Wasser ebenfalls verhindern kann.

Unsere Rezeptvorschläge mit Schwarzwurzeln

Rezeptidee des Monats: Schwarzwurzelstrudel

Das spargelähnliche Wintergemüse schmeckt nussig-würzig und macht als Star in diesem Strudel echt was her!

Zu mio-online

Bachforellenfilet

auf einem Kartoffel-Schwarzwurzel-Ragout

Kartoffelgratin mit Schwarzwurzeln

Schwarzwurzelsuppe

Legende zur Aufbewahrung

Anhand der folgenden Symbole können Sie erkennen, wie Sie die Produkte zu Hause richtig lagern.

Legende Aufbewahrung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Unser Obst- und Gemüsesortiment

Globus Obst- und Gemüseabteilung

Obst & Gemüse bei Globus. Mehrfach ausgezeichnet und frisch wie vom Wochenmarkt.

Globus Gold - Spitzenqualität für Genießer

Produkte von Globus Gold

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.