Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Nuss-Nougat-Pralinen

90 Min
Dauer
leicht
Kochen / Backen
1

Ihre Einkaufsliste10 Zutaten

  • 200 g Kuvertüre (zartbitter oder Vollmilch)
  • 100 g Nougat
  • 15 g Haselnüsse (gehackt)
  • 1 TL Speiseöl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 großer Topf
  • 2 kleine Töpfe oder wärmeunempfindliche Schüsseln
  • Silikoneiswürfelform mit Motiv
  • Schneebesen
  • Löffel

Schlagwörter

Lebensmittel

So wird's gemacht

1

Zerkleinern Sie grob die Kuvertüre und schmelzen Sie sie im Wasserbad. Dafür erhitzen Sie in einem großen Topf Wasser und lassen den kleinen Topf oder die Schüssel mit der Kuvertüre darin schwimmen. Das Wasser muss nicht kochen. Rühren Sie die Kuvertüre regelmäßig um.

2

Mischen Sie das Öl und den Vanillezucker unter die geschmolzene Kuvertüre.

3

Verteilen Sie die Hälfte der gehackten Haselnüsse in den Eiswürfelmulden. Die Stückchen müssen möglichst fein sein, damit die Praline nicht auseinander fällt.

4

Bedecken Sie mit einem Teil der Kuvertüre die Haselnüsse etwa bis zur Hälfte der Mulde und stellen Sie die Form anschließend für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank.

5

Nun wird das Nougat im Wasserbad geschmolzen.

6

Geben Sie die restlichen Nüsse in die Mulden und füllen Sie sie mit dem geschmolzenen Nougat fast bis oben hin. Das kommt wieder für 20 Minuten in den Kühlschrank.

7

Schmelzen Sie den Rest der Kuvertüre erneut und füllen Sie damit die Mulden, um einen glatten Boden für Ihre Pralinen zu haben.

8

Nun lassen Sie die gefüllte Silikonform für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank stehen, bevor Sie Ihre Pralinenkreation vorsichtig herausdrücken.

9

Es steht Ihnen völlig frei, die Zutaten zu variieren und zu schichten. Getrocknete Früchte und Blüten, Marzipan und unterschiedliche Schokoladensorten, Aromen und Lebensmittelfarbe, Zimt und Kokosraspeln – die Möglichkeiten sind schier endlos!

Nuss-Nougat-Pralinen

Schlagwörter

Lebensmittel