Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Wiener Schnitten

von Backfee, Globus Simmern

30 min
Dauer
10 Min
Backzeit
160 °C
Temperatur
Umluft
leicht
1

Ihre Einkaufsliste9 Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 175 g Butter
  • 2 Stk Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Rum
  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 1 nach Bedarf ausgeschabte Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 g Weiße Kuvertüre

So wird's gemacht

Das gesiebte Mehl mit allen anderen Teigzutaten verkneten, 1 Std. kalt stellen und danach durchkneten.

1

Das gesiebte Mehl mit allen anderen Teigzutaten verkneten, 1 Std. kalt stellen und danach durchkneten.

2

Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 2-3 mm dünn ausrollen. Quadrate von 3 cm Seitenlänge ausschneiden und auf das vorbereitete Backblech heben.

3

Inzwischen die Aprikosen-Konfitüre mit Rum erhitzen, durch ein Sieb streichen und die Hälfte der Plätzchen damit bepinseln, jeweils ein unbestrichenes Plätzchen darauf setzten.

4

Die Kuvertüre zerschneiden, im heißen Wasserbad weich werden lassen.

5

In einen kleinen Spritzbeutel mit nicht zu enger Öffnung füllen und überkreuzte Diagonalen auf die Plätzchen spritzen.

6

Zum Schluss die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Wiener Schnitten