Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Wiener Schnitten

30 min
Dauer
10 Min
Backzeit
160 °C
Temperatur
untere Schiene
Umluft
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 300 g Mehl
  • 175 g Butter
  • 2 Stk Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Rum
  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 1 nach Bedarf ausgeschabte Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 g Weiße Kuvertüre

Zubereitung

 
1
Das gesiebte Mehl mit allen anderen Teigzutaten verkneten, 1 Std. kalt stellen und danach durchkneten.
2
Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 2-3 mm dünn ausrollen. Quadrate von 3 cm Seitenlänge ausschneiden und auf das vorbereitete Backblech heben.
3
Inzwischen die Aprikosen-Konfitüre mit Rum erhitzen, durch ein Sieb streichen und die Hälfte der Plätzchen damit bepinseln, jeweils ein unbestrichenes Plätzchen darauf setzten.
4
Die Kuvertüre zerschneiden, im heißen Wasserbad weich werden lassen. In einen kleinen Spritzbeutel mit nicht zu enger Öffnung füllen und überkreuzte Diagonalen auf die Plätzchen spritzen. Zum Schluss die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.