Griechische Küche: Köstliches aus dem Mittelmeer-Raum

Das Meer rauscht, Sie können die salzige Luft schmecken. In der kleinen Taverne duftet es nach Lammfleisch, frischem Knoblauch und gebratenem Fisch. Die griechische Küche bietet eine Vielzahl an kulinarischen Delikatessen. In Ihrem Globus-Markt finden Sie alle Zutaten, mit denen Sie die leckeren Gerichte schnell und nach originalen Rezepten nachkochen können. Holen Sie sich das mediterrane Feeling auf den heimischen Tisch und lassen Sie sich von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren. Alles, was Sie für die typische Landeskost benötigen und wie Sie einen Abend nach griechischer Art gestalten können, finden Sie bei uns. Jamas!

Kulinarische Besonderheiten der griechischen Küche

Griechische Antipasti

Griechenland liegt am Mittelmeer und ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen. Durch die Nähe zum Meer wird in der griechischen Küche viel Fisch zubereitet. Ob gekocht, gebraten, in Suppen oder auf Salaten – die Meerestiere bilden eine wichtige Grundlage der mediterranen Kochkunst. Die geografische Lage zeichnet Griechenland für Schaf- und Ziegenzucht aus, der berühmte Ziegenkäse oder Feta hat in Griechenland seinen Ursprung.

Unverzichtbar in der griechischen Küche sind Kräuter und Gewürze, vor allem mit Knoblauch wird nicht gespart. Griechen sind entspannte Menschen, die gern auch erst bei Dunkelheit mit dem Abendessen beginnen. Dabei werden viele Häppchen gereicht. Oliven werden in dem Mittelmeer-Land fast an jedem Ort angebaut. Ob als Snack oder Öl – grüne und schwarze Olive gehören zur griechischen Küche wie die Akropolis in Athen.

Griechische Küche im Überblick:

• Mediterrane Kochkunst mit vielen Kräutern und Gewürzen

• Fisch bildet eine wichtige Grundlage

• Leichte Küche mit vielen Appetithäppchen

• Knoblauch und Oliven gehören zu jeder Mahlzeit dazu

Griechische Rezepte: Probieren Sie es aus

Die griechische Küche ist sehr vielfältig. Salate, Obst, Gemüse oder Fisch spielen eine wichtige Rolle. Anstatt große Mahlzeiten zu kochen, lieben die Griechen unkomplizierte und kleine Gerichte. Tiropita – die beliebten süßen oder herzhaften Blätterteigtaschen – dürfen zu keinem Essen fehlen, ohne Tsatsiki ist der Tisch nicht komplett gedeckt. Um die mediterranen Köstlichkeiten aus dem Mittelmeer-Land selbst zuzubereiten, haben wir Ihnen abwechslungsreiche Rezepte zusammengefasst, mit denen Sie sich das Urlaubsland in die heimische Küche holen.

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten

Typische griechische Vorspeisen: für den kleinen Hunger

Tsatsiki

Als Vorspeisen oder Snacks zwischendurch tischen die Griechen gern kleine Speisen auf, die sich als Fingerfood bezeichnen lassen. Cremige und frische Salate sind aus der griechischen Küche ebenfalls nicht wegzudenken. Bei allen Häppchen und Vorspeisen sparen die Griechen nicht mit frischem Weißbrot zum Dippen und Knabbern. Wir haben Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Vorspeisen und Snacks zusammengefasst:

  • Tiropita: süß oder herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen
  • Tirosalata: cremiger Salat aus Fetakäse mit viel Knoblauch und Peperoni
  • Tsatsiki: Salat aus Joghurt, Gurken und Knoblauch, häufig mit Minze verfeinert
  • Chorta: gekochtes Blattgemüse mit Zitronensaft und Olivenöl verfeinert
  • Bauernsalat: frischer Salat aus Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Oliven und Paprika mit Fetakäse und Olivenöl angemacht
  • Taramosalata: cremiger Salat aus Fischrogen
  • Dolma: mit Reis und Lammhack gefüllte Weinblätter

Typische griechische Hauptspeisen: Für den großen Hunger

Gyros

Am Abend genießen die Einwohner Griechenlands ihre Hauptmahlzeit. Dabei kommen Freunde und die Familie zusammen, essen, reden und trinken Wein. Das Ritual kann sich über mehrere Stunden hinziehen. Da die Griechen nicht gern Essen verschwenden, wird so lange beieinandergesessen, bis alle Teller leer sind und niemand mehr Hunger verspürt. Neben den vielen Mezedes, den Snacks und Vorspeisen, kommen auch köstliche Hauptgerichte auf den Tisch. Fisch, Fleisch, Reis oder Gemüse sind die Hauptbestandteile. Diese Hauptspeisen sollten Sie unbedingt probieren:

  • Moussakas: ein Auflauf aus Auberginen, Zucchini und Kartoffeln mit Bechamelsauce
  • Gyros: gut gewürztes und gegrilltes Schweinefleisch, serviert wird es in einem Pitabrot
  • Pastitio: ein Nudelauflauf aus Makkaroni, Hackfleisch und Bechamelsauce
  • Bifteki: kleine Fleischbouletten aus Rinderhack mit typisch griechischen Gewürzen
  • Souvlaki: Schweine- oder Hähnchenspieße vom Grill
  • Kotopoulo lemonato: Zitronenhähnchen aus dem Ofen
  • Tsipoura lado-lemono: Dorade mit Zironensauce
  • Bakaliaros plaki: Filet vom Kabeljau aus dem Ofen
  • Kalamarakia Tiganita: gebratene Tintenfischringe

Typisch griechische Nachspeisen: für süße Schleckermäuler

Griechischer Joghurt

Liebhaber von Süßspeisen und Desserts kommen auch in der vorwiegend herzhaften griechischen Küche auf ihre Kosten. Dabei wird viel mit Honig zubereitet. Die Nachspeisen können warm oder kalt serviert werden und bilden garantiert den perfekten Abschluss eines typisch griechischen Essens. Die süßen Delikatessen werden nicht nur als Dessert genossen, auch zwischendurch zu einem Kaffee oder einem Glas Wein dürfen sie nicht fehlen. Diese honigsüßen Leckereien müssen Sie unbedingt probieren:

  • Loukoumades: kleine donutförmige Bällchen mit Honig
  • Baklava: typisches Gebäck aus Filoteig, Walnüssen und Honig
  • Galaktoboureko: ein puddingähnlicher Nachtisch mit Filoteig
  • Diples: knackige frittierte Teigrollen mit Nüssen
  • Halva: gekühlte Süßspeise aus Sesam
  • Griechischer Joghurt mit Honig und Obst

Der unverwechselbare Geschmack der griechischen Küche

Mit Kräutern und Gewürzen werden die meisten Gerichte verfeinert. Oregano, Thymian oder Koriander sind nicht wegzudenken, der Honig darf in den Süßspeisen nicht fehlen. Paprika ist an nahezu jedem Rezept zu finden und was wäre wohl das Tsatsiki ohne Knoblauch in rauen Mengen. Auch bei den Getränken gibt es Gewürze mit einem hohen Wiedererkennungswert. Ein Ouzo ohne Anis? Undenkbar. Wir haben uns in der griechischen Küche umgeschaut, was den landestypischen Geschmack ausmacht.

Paprika

Zu allen herzhaften Gerichten darf der süßliche oder scharfe Geschmack von Paprika nicht fehlen. Bifteki erhalten vor dem Grillen eine große Brise Paprika, aber auch Aufläufe, Suppen und Fleischgerichte werden damit verfeinert.

Anis

Vor allem süße Leckereien erhalten mit etwas Anis den geschmacklichen Kick. Das Gewürz schmeckt ähnlich wie Lakritze und ist nicht nur im Ouzo zu finden. Baklava oder Ostergebäck aus Griechenland, aber auch Fisch und Fleisch erhalten durch Anis eine ganz spezielle Note.

Minze

In der griechischen Küche wird mit Minze nicht nur das Tsatsiki aufgepeppt. Gerichte mit Käse erhalten damit den letzten Pfiff. In Cocktails, zu Fleisch oder in Weinblättern – ohne Minze geht in der griechischen Küche nichts.

Weitere typische Gewürze und Geschmäcker der griechischen Küche:

OreganoNelkeKorianderLorbeer
ThymianKnoblauchBasilikumMajoran
KerbelKreuzkümmel  

Typische griechische Produkte aus Ihrem Globus

Pfannengyros

Pfannen-Gyros

Feta

Feta

Feta

Feta Würfel

Weinblätter

Griechische Weinblätter

Natives Olivenöl

Natives Olivenöl

Griechischer Joghurt

Griechischer Joghurt

Pita

Pita

Halloumi Grillkäse

Halloumi Grillkäse

Pfefferonen

Pfefferonen

Grüne Oliven

Grüne Oliven

Gefüllte Oliven

Gefüllte Oliven

Lupinen Gyros

Lupinen Gyros

Essen wie in Griechenland: So geht’s!

Griechische Tapas

Eine gute Nachricht für alle Langschläfer. Die meisten Griechen verzichten auf ein ausgiebiges Frühstück. Ein frischer Kaffee und ein wenig Gebäck aus Blätterteig – je nach Geschmack süß oder herzhaft – reicht vollkommen aus, um wach zu werden.

Auch beim Mittagessen lassen sie sich Zeit. In der Mittagshitze verspürt niemand wirklich Hunger, dafür genießen die Griechen einen ausgedehnten Mittagsschlaf. Vor allem in ländlichen Gegenden werden dann sogar die Geschäfte geschlossen. Um den Hunger zu stillen, kommen leichte Salate, frisches Gemüse oder Fisch auf den Tisch. Einem Gläschen Wein sind die Griechen dabei auch nicht abgeneigt.

Zum Abendessen wird es dann gesellig. Die gesamte Familie kommt in den späten Abendstunden zusammen, Freunde werden eingeladen und es wird viel gegessen und getrunken. Gemüse, Fleisch, Fisch, Reis oder die typischen Reisnudeln Kritharaki dürfen nicht fehlen. Da die Griechen Essen nicht wegschmeißen, werden Häppchen – die Mezedes – gereicht. Salate, Obst und Desserts kommen natürlich zu jedem Abendessen auf den Tisch. Jeder nimmt sich nur so viel, wie er wirklich schafft. So kann es vorkommen, dass sich das Abendessen über mehrere Stunden hinzieht. Zwischendurch werden immer wieder Wein oder Ouzo nachgeschenkt.

Auch zwischen den Mahlzeiten verzichtet der Grieche ungern auf seinen geliebten Wein. Griechische Süßspeisen oder ein traditioneller Kaffee dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Tisch mit Zutaten und Notizblock

Globus-Rezepte

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.