Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Spanische Küche: Tapas, Meeresfrüchte und Co.

Spanien überzeugt nicht nur als Urlaubsland. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten lassen keine geschmacklichen Wünsche offen. Die Nähe zum Meer macht die spanische Küche sehr fischlastig und gesund. Meerestiere sowie Kartoffeln und frisches Gemüse gehören zu jedem spanischen Gericht dazu. In vier verschiedenen Gängen ist die regionale spanische Küche äußerst vielfältig.

Fleisch, Fisch oder Teigwaren lassen sich auch zu Hause selbst zubereiten. Genießen Sie Antipasti, spanische Hauptgerichte oder köstliche Süßspeisen wie im Urlaub.

In Ihrem Globus-Markt entdecken Sie die Zutaten, um spanische Rezepte nachzukochen oder fertige spanische Mahlzeiten, die Sie sofort servieren und genießen können.

Besonderheiten der spanischen Küche

Spanische Tapas: Tortilla, Tintenfischringe, Chorizo, Muscheln, Patatas Bravas

Die spanische Küche ist nicht nur sehr vom Fisch geprägt, auch regional treten Unterschiede auf. In den Küstenregionen dominiert fangfrischer Fisch, im Landesinneren wird vermehrt Fleisch und Geflügel genossen. Gemüse kommt zur Hauptmahlzeit immer auf den Tisch, vor allem saisonale Sorten sind beliebt. Wie in vielen südeuropäischen Ländern, werden Mittag- und Abendessen erst später am Tag serviert und in größerer Runde zelebriert.

Die spanische Küche gehört zur mediterranen Küche. Einfache Gerichte, die schnell zubereitet sind, aber auch experimentelle spanische Gerichte werden serviert.

Der typische Klassiker ist die Paella mit Fisch oder Fleisch, von der eine ganze Großfamilie satt wird. Tortillas dürfen als Sättigungsbeilage zu keiner Mahlzeit fehlen. Zwiebeln und Knoblauch sind die typischen Gewürze in der spanischen Küche.

  • Regionale spanische Küche: im Landesinneren wird viel Fleisch zubereitet, am Meer vermehrt Fisch
  • Zubereitetes Gemüse gehört zu jeder Mahlzeit
  • Spanische Mahlzeiten werden meist mit der Familie gegessen
  • Typisch spanisches Essen ist einfach zuzubereiten, aber auch raffiniert gewürzt

Die köstlichsten spanische Rezepte zum Nachkochen

Holen Sie sich das mediterrane Urlaubsfeeling nach Hause. Gemeinsam mit der Familie und Freunden genießen Sie eine typische mediterrane Mahlzeit mit regionalen und landestypischen Rezepten. Frischer Fisch, knackiges Gemüse und viel Knoblauch zeichnen die spanischen Gerichte aus. Ob eine Chorizo als Snack oder eine Paella zur Familienfeier -- wir haben Ihnen die Klassiker der Küche Spaniens herausgesucht und die Rezepte zum Selbstkochen zusammengefasst.

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten
Spanische Oliven, Rotwein und Feigen als spanische Tapas

Typische spanische Vorspeisen: Für den kleinen Hungern

Spanische Tapas-Variation

Tapas – die berühmten spanischen Vorspeisen – schmecken nach Urlaub, Sonne und Meer. Sie werden als Appetithäppchen oder in vielfältigen Varianten gereicht, um stundenlang die Köstlichkeiten Spaniens zu genießen. Schnell zubereitete Tapas wie in Öl und Kräuter eingelegte Oliven, raffinierte Teigtaschen oder fangfrische Gambas laden zum Schlemmen ein.

Der Knoblauch-Dip Aioli darf dabei keinesfalls fehlen. Zu den spanischen Vorspeisen genießt der Spanier traditionell einen Sherry oder Portwein, viel Wert wird dabei auf die Auswahl regionaler Weinsorten gelegt. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie die geschmackliche Vielfalt der spanischen Tapas – als Vorspeise oder als köstlicher Party-Snack.

  • Gazpacho: geeiste Suppe aus Gurken, Tomaten, Paprika, Zwiebel und Knoblauch
  • Eingelegte Oliven: mit Öl und Kräutern, dazu wird Weißbrot gereicht
  • Datteln im Speckmantel
  • Chorizo in Sidra: die Wurst wird in spanischem Apfelwein gekocht
  • Empanadas: herzhafte oder süße Blätterteigtaschen
  • Kabeljau-Kroketten
  • Kichererbsensalat
  • Walnussbrot mit Apfel und Ziegenkäse

Typische spanische Hauptgerichte: für den großen Hunger

Paella mit Garnellen

Die spanischen Hauptgerichte, die zum Mittag oder Abendessen auf den Tisch kommen, lassen keine Wünsche offen. Frischer Fisch, Meerestiere, aber auch Fleisch, Kartoffeln und Gemüse sind Garanten dafür, dass niemand hungrig nach Hause geht. Die spanische Küche riecht und schmeckt nach Urlaub. Die klassische Paella lässt sich für viele Gäste zubereiten, aber auch kleinere spanische Rezepte sind ein echter Gaumenschmaus.

  • Tortillas: Teigfladen aus Weizenmehl, kann mit herzhaftem Schinken, Ei, Kartoffeln aber auch mit süßen Zutaten belegt und zubereitet werden
  • Paella: Reispfanne mit viel Safran, Fisch, Meeresfrüchten oder Fleisch
  • Lammkoteletts: Spezialität für besondere Anlässe, mit Kräutern verfeinert
  • Knoblauch-Hähnchen: marinierte Hähnchenbrust in der Pfanne gebraten
  • Gefülltes Gemüse: Zucchini, Auberginen werden mit Reis oder Hackfleisch gefüllt und mit Käse überbacken
  • Gebratener Schafskäse
  • Gegrillte Fischspieße
  • Gebratene Meeresfrüchte

Typische spanische Nachspeisen: für Genießer

Spanische Nachtische-Churros-Crema-Catalana-Madenlgebaeck

Liebhaber von süßem Gebäck und anderen Köstlichkeiten kommen mit den Nachspeisen voll auf ihre Kosten. Auch die Spanier verzichten ungern auf die kalorienhaltigen Desserts und haben eine große Vielfalt auf der Speisekarte. Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen ist der Milchreis mit Zucker und Zimt ein absoluter Dauerbrenner. Das i-Tüpfelchen ist jedoch die weltberühmte Crema Catalana.

So vielfältig die Tapas-Kreationen und die spanischen Hauptspeisen sind, so groß ist auch das Angebot an spanischen Nachtischen. Frisches Obst darf dabei nicht fehlen. Bei den Süßspeisen herrschen ebenfalls regionale Unterschiede. In Katalonien oder im Baskenland, aber auch die Gegend um Madrid hat ihre Besonderheiten aufzuweisen.

  • Crema Catalana: eine im Ofen gegrillte feste Creme aus Milch, karamellisiertem Zucker und Eigelb
  • Spanischer Milchreis: besonders lecker mit Zucker und Zimt
  • Melonensalat: mit sahnigem Joghurt verfeinert
  • Kürbis-Dessert: in Zucker marinierter Kürbis mit Nüssen verfeinert
  • Mandelgebäck: wird zu Espresso gereicht

Der unverwechselbare Geschmack Spaniens

Der Duft nach dem salzigen Meer macht Appetit, das Treiben der Großstädte macht hungrig. Was wäre ein Spanienurlaub ohne die typischen Gerüche und Gewürze, die aus den zahlreichen Restaurants und Bars ins Freie strömen. Knoblauch dominiert dabei ganz besonders. Aber auch mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Paprika oder Lorbeer dürfen an den landestypischen Gerichten nicht fehlen.

In vielen Regionen haben die Spanier ihre eigenen Gewürzmischungen, die inzwischen auch im ganzen Land in die Kochtöpfe gelangen. Andalusien hat das weltberühmte „Pil Pil“-Gewürz, allerdings hat dabei jeder Gewürzhändler seine ganz eigene Note. Es wird häufig zu Fisch genutzt. Unbehandeltes Meersalz wird mit Chili, Knoblauch, Zitrone und Paprika gemischt.

Safran

Safran

Wer spanisch kochen möchte, kommt um Safran nicht herum. Die typisch gelbe Farbe des Pfannengerichtes Paella entsteht durch die dünnen Gewürzfäden. Safran zählt zu den teuersten Gewürzen der Welt und weist nur einen geringen Eigengeschmack auf.

Knoblauch

Knoblauch

Unverzichtbar in der gesamten mediterranen Küche ist Knoblauch. Lebenselixier und Würzmittel in einem wird es an nahezu jedem spanischen Gericht angewandt. Eingelegte Knoblauchzehen oder Oliven-Knoblauchöl – die kleine weiße Knolle ist aus den Kochtöpfen nicht wegzudenken.

Nora

Nora

Die kleinen runden und roten Paprika werden sonnengetrocknet, können als Beilage serviert oder zu einem Gewürzpulver gemahlen werden. Die spanischen Gerichte färben sich leicht rot, der Geschmack ist recht mild. Nora ist auch in der spanischen Chorizo-Wurst zu finden.

Weitere Gewürze der spanischen Küche

OreganoPfeffer
Muskat
Lorbeer
RosmarinCayennepfefferChiliPetersilie

So wird in Spanien gegessen

Spansiche Tapas

Wie in den Mittelmeer-Ländern üblich, fällt das Frühstück recht karg aus. Den meisten Spaniern reichen ein Milchkaffee und ein Croissant. Am Wochenende kommt gern selbst zubereitetes süßes Gebäck auf den Tisch.

Anschließend gehen die Spanier ihrer Arbeit nach und kommen erst nach der Siesta gegen 15.00 Uhr wieder zum Essen zusammen. Das Mittagessen steht an. Trotz der Hitze kommen Fleisch, Fisch oder die berühmte Paella auf den Tisch.

Durch die lange Mittagspause ist der Arbeitstag in Spanien meist erst gegen 21.00 Uhr zu Ende. Anschließend erwartet sie ein ausgiebiges Abendessen mit Freunden und der Familie. Tapas, spanische Hauptgerichte und köstliche Süßspeisen werden mit Liebe gekocht und serviert. Der Abend ist gesellig und die Mahlzeit kann sich über mehrere Stunden hinziehen.

Auch wenn es in Spanien sehr gute Weinanbaugebiete gibt, legen die Spanier gar nicht so viel Wert auf die Auswahl. Zu den Tapas wird meist ein Sherry oder Portwein getrunken.

Wenn Sie nun Lust auf einen spanischen Abend im Kreis Ihrer Liebsten bekommen haben: In Ihrem Globus-Markt finden Sie alle Zutaten, um selbst spanisch zu kochen.

Spanische Produkte bei Globus

Produktabildugn Abraham Serrano Schinken

Abraham Serrano Schinken

100 g

Produktabbildung Dittmann Sardellen in Öl

Dittmann Sardellen in Öl

106 ml

Produktabbildung Dittmann schwarze Oliven

Dittmann schwarze Oliven

250 g

Produktabbildung Dittmann spanische Oliven

Dittmann spanische Oliven

200 g

Produktabbildung El Pozo Tapas Variation

El Pozo Tapasplatte

120 g

Produktabbildung Le Clou Orangenscheiben

Le Clou Spanische Orangenscheiben ohne Schale

425 g

Produktabbildung Licor 43

Licor 43 - Spanischer Likör

0,7 l

Produktabbildung Osborne Spanischer Weinbrand 30%

Osborne Spanischer Weinbrand 30%

0,7 l

Produktabbildung Oryza Paella Reis

Oryza Paella Reis

1000 g

Dies könnte Sie auch interessieren:

Griechische Küche: Köstliches aus dem Mittelmeer-Raum

griechische Vorspeisen auf einem Tisch angerichtet

Das Meer rauscht, Sie können die salzige Luft schmecken. In der kleinen Taverne duftet es nach Lammfleisch, frischem Knoblauch und gebratenem Fisch. Die griechische Küche bietet eine Vielzahl an kulinarischen Delikatessen.

In Ihrem Globus-Markt finden Sie alle Zutaten, mit denen Sie die leckeren Gerichte schnell und nach originalen Rezepten nachkochen können.

Holen Sie sich das mediterrane Feeling auf den heimischen Tisch und lassen Sie sich von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren. Alles, was Sie für die typische Landeskost benötigen und wie Sie einen Abend nach griechischer Art gestalten können, finden Sie bei uns. Jamas!