Französische Küche: exquisit und edel

Die cuisine française ist die Nationalküche Frankreichs und von vielen regionalen Besonderheiten geprägt. Die französische Küche gilt als gehoben und anspruchsvoll, gleichzeitig finden sich darin auch einfache fast bäuerliche Gerichte. Die Franzosen mögen vor allem frische Produkte und Spezialitäten aus dem eigenen Land.

In Ihrem Globus-Markt finden Sie alle Zutaten, um die französischen Rezepte zu Hause nachzukochen und die köstlichen Gerichte Freunden und der Familie zu servieren. Lassen Sie sich inspirieren von einem Spaziergang durch eine der einflussreichten Küchen der Welt.

Die Besonderheiten der französischen Küche

Tarte

Qualität und Frische sind die wichtigsten Merkmale der französischen Küche. Obst, Gemüse oder Fleisch und Fisch kommen nur in bestem Zustand in den Kochtopf. In den südlichen Regionen des Landes sind die französischen Gerichte mediterran angehaucht, im Norden Frankreichs sind die Speisen deftiger und es werden viele Sahnesaucen zubereitet.

Wein, Auster, Trüffel oder Käse zählen zu den Delikatessen Frankreichs und in der Küche wird damit auch nicht gespart. Ganz gleich, ob Haute Cuisine oder Grande Cuisine – Genuss ist für die Franzosen das wichtigste am Essen. Die ländliche Küche in Frankreich wird dominiert von Suppen und Eintöpfen, in der gehobenen französischen Küche ist ein mehrgängiges Menü ein Muss. Interessanterweise kennen die Franzosen beim Essen keine Beilagen, die für uns typischen Kartoffeln werden als Gemüse angesehen. Allerdings muss ein Brotkorb zu den Hauptmahlzeiten auf dem Tisch stehen.

Die Regionalküchen Frankreichs weisen ihre eigenen Besonderheiten auf. In der Provence dominieren frische und aromatische Kräuter, in der Bretagne wird die Nähe zum Meer deutlich. Für den Käse ist die Normandie berühmt und im Elsass darf es deftig sein. Die prominenten französischen Weinbergschnecken stammen aus der Bourgogne und Paris hat mit der Zwiebelsuppe seine ganz eigene Delikatesse.

  • Regionalküchen mit eigenen Spezialitäten
  • Franzosen essen keine Beilagen
  • In der französischen Küche haben Qualität und Frische einen hohen Stellenwert

Französische Rezepte zum Nachkochen

Sie möchten das berühmte Coq au Vin selbst zubereiten? Mit einem Flammkuchen aus dem Elsass haben sie ein schnelles Abendessen auf dem Tisch, aber auch die köstlichen Sahnesaucen und Käsespezialitäten sind kein Hexenwerk. Salate und Süßspeisen dürfen ebenfalls in der französischen Küche nicht fehlen. Wir haben für Sie die Klassiker der französischen Küche als Rezepte zusammengefasst. Alle notwendigen Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt in großer Auswahl.

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten

Typische französische Vorspeisen: für den kleinen Hunger

Bouillabaisse

Besonders in der gehobenen französischen Küche wird viel Wert auf eine genaue Menüabfolge gelegt. Bereits das Mittagessen besteht aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, zum Abendessen können noch Zwischengänge eingefügt werden. Auch die französischen Vorspeisen überzeugen mit hoher Kochkunst und Brillanz.

Kleine Happen werden als Aperitif gereicht und regen den Appetit an. Croissants oder Muscheln sind keine Seltenheit. Aber auch Gemüsesnacks, verschiedene Käsesorten, Quiche oder Suppen sind typische französische Vorspeisen. Die französischen Vorspeisen werden warm oder kalt serviert. Schon beim ersten Gang darf das Glas Wein natürlich nicht fehlen. Probieren Sie die köstlichen Häppchen:

  • Miesmuscheln
  • Jakobsmuscheln
  • Salade Nicoise
  • Bouillabaisse
  • Gemüsepralinen
  • Baguette

Typische französische Hauptgerichte: für den großen Hunger

Flammkuchen

Mit den französischen Hautgerichten wird es raffiniert. Wenn Sie in einem kleinen Bistro essen, sind die Hauptspeisen einfacher gewählt als in einem exquisiten Restaurant der Großstädte. Gemüse, Fisch, Fleisch werden nach den regionalen Gegebenheiten zubereitet und serviert. Das muss nicht immer das opulente Mahl sein, auch ein gehaltvoller Eintopf zählt zu den französischen Hauptgerichten.

Saisonales Gemüse hat in der französischen Küche eine besondere Bedeutung. In der Spargelzeit wird viel von dem weißen Gold gegessen, wachsen Zucchini oder Auberginen, kommen diese auf den Teller. In der gehobenen französischen Küche fallen die Hauptgerichte raffinierter aus, verlangen dabei auch einiges an Vorbereitungszeit. Entdecken Sie die Delikatessen aus Frankreich:

  • Coq au Vin: Hahn in Wein
  • Flammkuchen
  • Gratins mit Gemüse und Fleisch
  • Ratatouille
  • Quiche & Tarte
  • Rindfleisch mit Kapern und Sardellen

Typisch französische Nachspeisen: für Schleckermäuler

Crêpes

Unbestritten: die Mousse au Chocolat ist weltberühmt und Balsam für die Seele. Die zartschmelzende Schokoladencreme zergeht auf der Zunge und einmal im Leben muss man sie probieren. Doch die französische Küche hat noch so vieles mehr zu bieten, vor allem köstliche Süßspeisen und Desserts. Eis und Sorbets sind an heißen Tagen auch in der französischen Küche ein absoluter Dauerbrenner.

Die französischen Nachspeisen haben ihren Einfluss in der ganzen Welt verteilt. Brandteig, Cremes, Crêpes oder Tartes bilden den perfekten Menüabschluss und sorgen für eine zuckersüße Geschmacksexplosion. Lassen Sie sich inspirieren und zaubern Sie die französischen Köstlichkeiten für Freunde und Familie.

  • Crêpes
  • Crêpes Suzette
  • Soufflé
  • Creme brûlée
  • Eclairs
  • Obst-Tartes
  • Petit Fours
  • Parfait

Der unverwechselbare Geschmack der französischen Küche

In der französischen Küche sind die feinen Gewürze zu Hause, die allen Speisen den letzten Pfiff verleihen. Im Gegensatz zu Italien, Indien oder Mexiko wird mit Gewürzen recht sparsam umgegangen. Neben viel Butter, Wein und Käse kommen die Aromen auch aus einheimischen französischen Kräutern.

Dijon Senf

Der scharfe und cremige Senf erhielt seinen Namen aufgrund der Herkunft. Die Körner des braunen und schwarzen Senfs werden nicht entölt, aus diesem Grund bleibt das scharfe Aroma bestehen. Meist wird er für Saucen und Dressings genutzt.

Estragon

Einen leichten Hauch von Pfeffer versprüht das Kraut. Hähnchen, Fisch und Saucen werden damit zubereitet und bekommen den unwiderstehlichen Geschmack der französischen Küche. Kräuter kommen besonders bei Salaten und zur Herstellung von Vinaigrette zum Einsatz. Estragon darf dabei nicht fehlen.

Meersalz

Gewonnen wird das besondere Fleur de Sel von der Salzblume. Die dünne Salzkruste setzt sich an windstillen Tagen an der Wasseroberfläche ab und wird in Handarbeit abgeschöpft und zu diesem wertvollen Salz verarbeitet. Durch die Gewinnung und Verarbeitung bleibt es besonders aromatisch.

Weitere französische Gewürze:

KnoblauchIngwerSchnittlauchMeerrettich
DillZitronenschaleKapern 

So kocht Frankreich

Die köstlichen Delikatessen Frankreichs können auf unterschiedliche Arten zubereitet werden. Einfaches Kochen im Wasser, Backen oder Grillen werden durch unterschiedliche Techniken ergänzt, um die feinen Nuancen der französischen Küche zu präsentieren.

Flambieren

Dabei wird die Zubereitungstemperatur auf ein sehr heißes Niveau gebracht und durch Hinzufügen von Alkohol – Brandy oder Sherry – ein stärkeres Aroma erzielt. Der Alkohol verflüchtigt sich sehr schnell. Oftmals entsteht auch das typische verbrannte Aussehen eines Gerichtes. Creme brûlée wird durch Flambieren zubereitet.

Pochieren

Durch sanftes Kochen wird der maximale Geschmack erhalten. Fisch, Huhn oder Gemüse können pochiert werden und verlieren dabei nicht an Aroma. Dabei muss nicht unbedingt nur Wasser genutzt werden, Brühe oder Milch eignet sich ebenfalls dazu.

Sautieren

Durch Frittieren in einer flachen Pfanne werden die Speisen schneller gar. Vor allem bei Kartoffeln wird die Methode angewandt. Dafür wird nur wenig an heißem Fett genutzt, die Zutaten liegen oft nicht komplett bedeckt in der Pfanne.

Schmoren

Fleisch, Fisch oder Gemüse wird kurz scharf angebraten und anschließend bis zum Garpunkt in einer kleinen Menge Sauce gekocht. Geht dabei die Flüssigkeit verloren, kann ein wenig Wasser oder Brühe aufgegossen werden.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Tisch mit Zutaten und Notizblock

Globus-Rezepte

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.