Saisonales Obst & Gemüse im Januar

Mit dem Beginn eines weiteren Jahres nehmen wir uns oft so einiges vor. Das können kleine Dinge sein, zum Beispiel die Treppe anstelle des Aufzugs zu nehmen, oder aber auch etwas größere, wie eine gemüse- und obstreichere Ernährung. Da selber Kochen mit frischen Zutaten bekanntlich am besten mundet, verraten wir Ihnen hier, welches Obst, Gemüse und welche Salate Sie im Januar aus der Region erhalten.

Welches Obst hat im Monat Januar Saison?

Der Januar ist ein frostiger Monat. Viele Obstsorten bekommen Sie zu dieser Zeit nur als Importware, aber es gibt zwei freche Früchtchen, die uns auch im Winter nicht im Stich lassen: Äpfel und Birnen. Die unscheinbaren Klassiker begleiten uns das ganze Jahr hindurch und erfreuen uns einerseits mit ihren vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten, andererseits mit ihrer vertrauten Süße und Saftigkeit. Was gibt es Herrlicheres als in einen knackigen Apfel zu beißen?

Äpfel

Äpfel mit Icon

Birnen

Birnen mit Icon

Unser Obst des Monats Januar: Birnen

Wussten Sie schon, dass ...

… Birnen weit entfernt von Äpfeln gelagert werden sollten?

Der Apfel sondert ein Pflanzenhormon ab, das den Reifeprozess anderer Früchte und Gemüse im Umfeld beschleunigt. Aber auch die Birne selbst stößt dieses Reifungsgas aus. Sofern Sie nicht Bananen, Kiwis oder Mangos nachreifen lassen möchten, überlassen Sie der Birne am besten einen eigenen Lagerort, der abgetrennt von anderem Obst und Gemüse ist. Dasselbe gilt für Äpfel.

Unsere Rezeptvorschläge mit Birnen

Rezeptidee des Monats: Zwiebel-Birnen-Quiche

Würzig, pikant, erfrischend: Der herzhafte Geschmack von Zwiebeln vereint sich mit der weichen, fruchtigen Note von Birnen in einer traumhaften Quiche.

Zum Rezept

Birnen-Limetten-Strudel

Crêpes mit geschmorten Birnen und Karamellsoße

Kardamom-Quinoa-Porridge

Welche Salate haben im Monat Januar Saison?

Auch wenn sich die Auswahl an regionalen Salaten in Grenzen hält, gänzlich verzichten müssen Sie auf das gesunde Grün auf Ihrem Teller trotzdem nicht. Unser guter alter Feldsalat und auch der beliebte Chicorée sind frisch im Markt erhältlich. Daraus lassen sich herrliche Salatkreationen zaubern, die verfeinert mit Nüssen und Obst wunderbar zur kalten Jahreszeit passen. Auch warm bezaubern die saisonalen Salate des Januars.

Feldsalat

Feldsalat mit Icon

Chicorée

Chicorée mit Icon

Unser Salat des Monats Januar: Chicorée

Wussten Sie schon, dass ...

… es den Chicorée nicht nur in Grün, sondern auch in Rot gibt?

Der rote Chicorée ist eine neue Züchtung, die aus einer Kreuzung mit Radicchio hervorgegangen ist. Sein Geschmack ist etwas feiner als der des grünen Chicorée, weil er weniger Bitterstoffe enthält. Beim grünen Chicorée schneiden Sie für die Zubereitung den Strunk heraus, da dieser der bitterste Teil unseres Januarsalates ist.

Unsere Rezeptvorschläge mit Chicorée

Rezeptvorschlag des Monats: Orangen-Chicorée mit Ziegenkäse überbacken

Eine geschmackliche Symphonie komponiert als Salat: Die bittere Note des Chicorées harmoniert hervorragend mit der fruchtigen Süße der Orangen und dem Ziegenkäse.

Zu mio-online

Überbackener Chicorée

Birnen-Chicorée-Salat mit Käse

Chicorée-Apfel-Salat

Welches Gemüse hat im Monat Januar Saison?

Schwarzwurzel, Petersilienwurzel, Knollensellerie, Rettich, Steckrübe, Karotte, Rote Beete – im Januar kommen Wurzelliebhaber gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Die winterfesten Gemüsesorten, die auch viele Kohlsorten umfassen, sind wunderbar geeignet für deftige, wärmende Gerichte, wenn es draußen mal wieder frostet, schneit und stürmt. Machen Sie es sich drinnen gemütlich, legen Sie die Beine hoch und genießen Sie einen herzhaften Eintopf und eine Tasse Tee.

Sellerieknolle

Sellerieknolle mit Icon

Petersilienknolle

Petersilienknolle mit Icon

Pastinaken

Pastinaken mit Icon

Schwarzwurzel

Schwarzwurzel mit Icon

Rettich schwarz

Rettich schwarz mit Icon

Rote Beete

Rote Beete mit Icon

Steckrüben

Steckrüben mit Icon

Karotten

Karotten mit Icon

Kartoffeln

Kartoffeln mit Icon

Grünkohl

Grünkohl mit Icon

Rosenkohl

Rosenkohl mit Icon

Wirsing

Wirsing mit Icon

Chinakohl

Chinakohl mit Icon

Weißkohl

Weißkohl mit Icon

Rotkohl

Rotkohl mit Icon

Lauch

Lauch mit Icon

Zwiebeln

Zwiebeln mit Icon

Unser Gemüse des Monats Januar: Grünkohl

Wussten sie schon dass...

… es üblich ist, den Grünkohl erst bei niedrigen Temperaturen zu ernten?

Durch die niedrigen Temperaturen ist der Zuckeranteil im Grünkohl ausreichend hoch und die Bitterstoffe sind entsprechend gering ausgeprägt. Dadurch schmeckt der Kohl milder und erhält eine süßliche Note. Geerntet werden nur die Blätter, die Wurzeln bleiben stehen. Gute Qualität erkennen Sie an satten grünen Blättern. Sind diese bereits gelb verfärbt oder welk, sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen. Im Kühlschrank lässt sich der Kohl circa fünf Tage lagern.

Unsere Rezeptvorschläge mit Grünkohl

Rezeptidee des Monats: Grünkohl Cannelloni

Eine fruchtige Tomatensauce in Kombination mit Grünkohl, Mascarpone und Käse. Probieren Sie es doch einmal aus.

Zum Rezept

Zanderfilet mit Nudelblättern in Grünkohl-Pestoschaum

Grünkohl-Eintopf mit Kichererbsen

Grünkohl Smoothie

Legende zur Aufbewahrung

Anhand der folgenden Symbole können Sie erkennen, wie Sie die Produkte zu Hause richtig lagern.

Legende Aufbewahrung

Dies könnte Sie auch interessieren:

Unser Obst- und Gemüsesortiment

Globus Obst- und Gemüseabteilung

Obst & Gemüse bei Globus. Mehrfach ausgezeichnet und frisch wie vom Wochenmarkt.

Globus Gold - Spitzenqualität für Genießer

Produkte von Globus Gold

Sie lieben kulinarische Köstlichkeiten, verwöhnen Ihre Liebsten gerne mal mit kreativen Gerichten, aber schätzen auch alte Klassiker?

Entdecken Sie immer neue Rezeptideen in unserer Globus-Rezeptdatenbank.

Alle passenden Zutaten finden Sie in Ihrem Globus-Markt.