Von Herzen schenken mit Globus und Alnatura

Das ganze Jahr über gibt es viele Anlässe, liebe Menschen zu beschenken und ihnen eine Freude zu bereiten. Zum Oster- und Weihnachtsfest, zum Geburtstag, zum Muttertag oder einfach als kleines Dankeschön zwischendurch. Die Produkte aus dem vielfältigen Alnatura Sortiment in bester Bio-Qualität eignen sich ideal als kleine Präsente und Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen. Aber man kann auch ganz einfach Geschenke selbst herstellen und diese schmecken auch noch köstlich. Entdecken sie unsere Geschenk-Rezepte.

Liebe schenken mit Alnatura

Alnatura-Produkte auf einem Tisch liegend, die sich super als Geschenk eignen  von Alnatura auf einem Tisch ausgebreitet

Neben Schokolade und Leckereien im Glas kann man auch seinen Liebsten mit einer leckeren Flasche Wein, ein paar edelen Knabbereien oder einem guten Öl Freude bereiten.

Alnatura bietet mit seinen über 950 in Ihrem Globus-Markt verfügbaren Bio-Produkten ausreichend Optionen für Geschenke von Herzen.

Liebe geht durch den Magen - Schokolade macht ganz besonders glücklich

Erfahren Sie ein wenig mehr über die Köstlichkeit Schokolade

Schokolade ist göttlich. Nicht nur wegen ihres feinen Geschmacks, sondern auch wortwörtlich. Denn schon die Mayas haben die Kakaobohne als heilig verehrt und in ihre kultischen Rituale einbezogen. Damals, vor mehr als 3 000 Jahren, wurden die Bohnen zur Götter-Huldigung, aber auch als Tausch- und Genussmittel verwendet. Wobei der Genuss mit heute kaum zu vergleichen ist: Das Kakaogetränk der Maya, cacahuatl, war vermutlich sehr herb. Erst mit der Verfügbarkeit von Zucker wurden Kakao und Schokolade zu dem, was Naschkatzen heute so lieben.

Die Kakaopflanze

Kakaobohnen

Theobroma cacao L. ist ein vier bis acht Meter hoher Baum, dessen ursprüngliche Heimat in den Regenwäldern des Amazonas liegt.

An seinem Stamm wachsen Früchte, die bis zu 20 Zentimeter lang werden und sich – je nach Sorte und Reifezustand – gelb, violett oder rotbraun färben.

Darin liegen, in weißes, essbares Fruchtfleisch eingebettet, 30 bis 50 ovale Samen – die Kakaobohnen. Würde man an ihnen voller Vorfreude knabbern, wäre es eine Enttäuschung: Das allseits beliebte Aroma entsteht erst durch die Verarbeitung.

Von der Bohne zum edlen Rohstoff

verschiedene Sorten Schokolade auf einem Tisch

Aus den geöffneten Kakaofrüchten werden die Bohnen samt anhaftendem Fruchtfleisch gelöst und in Kisten geschichtet einer natürlichen Fermentation überlassen. Komplexe enzymatische Prozesse und entstehende Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius sorgen für die Entwicklung aromarelevanter Substanzen. Nach einigen Tagen ist die Fermentation beendet und die Bohnen werden getrocknet. Eine sich anschließende Röstung lässt weitere Aromen entstehen. Erst dann werden die Bohnen von Keimling sowie Schale befreit und zur sogenannten Kakaomasse vermahlen – der Rohstoff für Kakaopulver, Kakaobutter und Schokolade.

Wird die Kakaomasse erhitzt und gepresst, so trennen sich Kakaobutter und Presskuchen. Aus Letzterem wird Kakaopulver hergestellt. Kakaobutter ist in Kosmetikindustrie, Schokoladenherstellung und veganer Küche sehr beliebt.

Zutaten und Herstellung

Für die Herstellung von Schokolade wird – je nach Sorte – Kakaomasse mit Kakaobutter, Zucker, Milchpulver, Gewürzen und Co. verrührt und gewalzt. Für Schokoladen mit zartem Schmelz schließt sich das Conchieren an. Sprich, die Schokoladenmasse wird in muschelförmigen Rührmaschinen (Conchen) langsam, gründlich und wohltemperiert bewegt. Dieses aufwendige, mehrere Tage dauernde Verfahren macht Zusatzstoffe wie beispielsweise Lecithin überflüssig.

Bitterschokolade hat unter den Schokoladen den höchsten Kakaomassegehalt. Kakaobutter und Zucker kommen, wenn überhaupt, nur in geringen Mengen vor.

Milchschokolade enthält neben Kakaomasse, -butter und Zucker auch Milchbestandteile. Sie ist süßer als eine Bitterschokolade.

Weiße Schokolade ist streng genommen keine Schokolade, denn sie enthält keine Kakaomasse, sondern lediglich Kakaobutter. Zucker, Milch und oft auch Vanille sorgen für ihr feines Aroma.

Kuvertüre gibt es in Bitter, Vollmilch und Weiß. Der Unterschied zur Tafelschokolade: ihr hoher Kakaobuttergehalt, der Kuvertüre gut fließen und glänzen lässt.

Entdecken Sie unsere leckeren Geschenk-Rezepte

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten

Überraschen Sie Ihre Lieben mit selbstgemachten Geschenken

Sprudelnde Badepralinen selbermachen

Sprudelnde Badepralinen

Entdecken Sie unser Rezept für sprudelnde Badepralinen als selbst gemachtes Geschenk von Herzen.

Körperbutter selber machen

Körperbutter selber machen

Entdecken Sie unser Rezept für eine reichhaltige Körperbutter von Alnatura als selbst gemachtes Geschenk von Herzen.

Dekorative Seifen selber machen

Dekorative Seifen

Verzaubern Sie Ihre Liebsten mit einer selbstgemachten, dekorativen Seife nach einem Rezept von Alnatura.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Muttertag

Entdecken Sie alles rund um das Thema Muttertag
vegane Convenience-Lebensmittel von Alnatura auf einem Tisch dargestellt

Mütter sind die guten Seelen in der Familie. Sie kümmern sich liebevoll um die Kleinsten, wachen Tag und Nacht am Bett, wenn sie krank sind und haben immer eine gute Idee zum Zeitvertreib bei Regenwetter in petto. Nebenbei sind sie die besten Köchinnen, die fleißigsten Putzbienchen und der wichtigste Kummerkasten in allen Belangen. Das sind nur einige Gründe, warum wir Kinder – egal ob klein oder bereits erwachsen – am Muttertag unseren Müttern einfach mal Danke sagen sollten.

Ob ein Dankeschön mit einem riesigen Geschenk, einer Einladung zum Essen oder einem Blumenstrauß – wir haben einige Ideen für den perfekten Muttertag für Sie zusammengetragen.