Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Himmlisch zartes italienisches Ragú zu Pasta

82 min
Dauer
leicht

Zutaten für...

4

Ihre Einkaufsliste

  • 500 g gefrorenes Rinderhackfleisch
  • 1 Möhre
  • 1 roße Zwiebel
  • 130 ml Gemüsebrühe
  • Tube Tomatenmark
  • 2 kleine Dosen Tomaten in Stücke
  • 1 TL Zucker
  • 1 Päckchen gefrorene italienische Kräuter
  • 1 Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • Parmesan
  • Pasta (Spagettini)

Zubereitung

 
1
Die Zwiebel und die Möhre schälen und möglichst fein schneiden. In einem großen Topf mit etwas Olivenöl die Zwiebel glasig andünsten und dann die Möhrenstückchen und die gepresste Knoblauchzehe kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
2
Tomatenmark, Tomaten aus den Dosen und den Zucker hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.
3
Nun das gefrorene Hackfleisch hineingeben und unter Rühren köcheln lassen, bis sich das Fleisch mit der Tomatensoße verbunden hat.
4
Dann die Kräuter hinzufügen, pfeffern und salzen und rund eine Stunde auf kleinster Flamme simmern lassen.
5
Die Aromen ziehen somit herrlich durch und das Gericht wird ganz zart (ohne die typischen Bolognaise-Klümpchen, die es oft hierzulande so gibt). ;-) Das ist das Geheimnis der Italiener ;-)
6
Nochmals abschmecken und mit Pasta beliebiger Art (wir bevorzugen Spagettini) servieren. Parmesan im Extra-Schälchen gibt dem Gericht den letzten Schliff.
7
Guten Appetit!