Osteuropäische Küche: Große Vielfalt mit Liebe zubereitet

Die osteuropäische Küche umfasst eine Vielzahl von Länderküchen mit ihren ganz eigenen Spezialitäten und Zubereitungsarten. Traditionell wird deftig und bodenständig gekocht. Trotz der nachbarschaftlichen Nähe ist die Kultur Osteuropas für uns oftmals noch fremd und unvertraut. Tschechien, Polen, Bulgarien – bis weit nach Russland hinein gelten die Länder als arm, die osteuropäische Küche jedoch ist reich an vielen Schätzen. Ein osteuropäisches Gericht schmeckt niemals gleich. Exotische Gewürze sind eine Seltenheit, vielmehr werden vor allem Getreide und Hülsenfrüchte in den Töpfen zu finden sein.

Lassen Sie sich inspirieren von köstlichen Speisen aus Russland, dem Balkan oder dem Baltikum. In Ihrem Globus-Markt finden Sie alles, was Sie für die osteuropäischen Spezialitäten benötigen.

Besonderheiten der osteuropäischen Küche

Osteuropaiesche Gerichte auf einem Tisch angerichtet

Die kulinarische Reise durch die osteuropäische Küche beginnt bereits in Tschechien und Polen und zieht sich bis nach Russland. Dabei gibt es nicht die eine Delikatesse oder das eine Nationalgericht, sondern jedes Land hat eine eigene Küche aufzuweisen. Was in Tschechien die Knödel mit Gulasch sind, ist in Polen der Bigos mit viel Sauerkraut. In Bulgarien ist der Bohneneintopf Bob Tschorba eine Delikatesse und in Russland dürfen die gefüllten Teigtaschen Pelmeni bei keiner Mahlzeit fehlen.

Die osteuropäische Küche zeichnet sich vor allem durch viel Bodenständigkeit aus, übrig gebliebene Speisen vom Vortag lassen sich im Handumdrehen in ein neues osteuropäisches Gericht verwandeln. Dabei verzichten die Köche auf exotische Gewürze.

Je weiter die Reise geht, desto schärfer wird auch die osteuropäische Küche. Paprika in allen geschmacklichen Facetten gehört an fast jedes Gericht. Überhaupt sind Scharf und Sauer die häufigsten Geschmacksrichtungen, der osteuropäischen Küche.

Entdecken Sie unsere Rezepte aus der osteuropäischen Küche

Rezepte-Finder

Filter
Alle zurücksetzen
Käse-Makkaroni mit Tomaten

Deftig und lecker: Essen aus Osteuropa

Die osteuropäischen Regionalküchen zeichnen sich durch ihre Bodenständigkeit aus. Der wirtschaftliche Fortschritt ist nicht so groß wie in Westeuropa, die Mahlzeiten und Gerichte vor allem mit einheimischen Produkten zubereitet. Wir werfen einen Blick in die bekanntesten osteuropäischen Küchen und zeigen Ihnen, was sich in den Kochtöpfen versteckt.

Russische Küche

Borschtsch in einer Schüssel angerichtet

Wärmende Eintöpfe, Kraut oder Teigwaren – die russische Küche überzeugt durch eine große geschmackliche Vielfalt. Eines haben die meisten osteuropäischen Speisen gemein: Sie müssen sauer zubereitet werden, denn in Russland sind saure Gerichte besonders beliebt. Sauerkraut, Salzgurken oder Kaviar – alles hat ein saures Aroma. Die russische Küche ist vielfältig und von den unterschiedlichen Religionen und Strömungen beeinflusst. Die Einflüsse Zentralasiens, der orthodoxen Glaubensgemeinschaft, aber auch die spätere sowjetische Mangelwirtschaft sind zu erkennen.

Außergewöhnliche Fleischsorten wie Rentier oder der Fokus auf dem gemeinschaftlichen Essen spiegeln sich noch heute in der russischen Küche wider. Eintöpfe wie Borschtsch werden für große Gesellschaften zubereitet, eingelegtes Gemüse darf auf keinem Tisch fehlen.

Ein traditionelles Ritual der russischen Küche sind die Getränke. Ein Wodka zum Beginn und zum Abschluss des Essens ist ein absolutes Muss. Nicht zu vergessen: der Tee. Er wird im Samowar zubereitet und dient als Durstlöscher über den ganzen Tag. In Russland wird mittags und abends warm gegessen, Kinder bekommen sogar häufig noch ein warmes Frühstück. Wenn es die Zeit erlaubt, wird in der russischen Küche hauptsächlich traditionell gekocht, gebacken oder gegrillt.

Die Klassiker der russischen Küche:

  • Borschtsch: ein wärmender Eintopf mit Kohl, Rindfleisch und roter Beete, für den jeder Koch wohl ein eigenes Rezept hat
  • Blini: gefüllte oder belegte Pfannkuchen
  • Soljanka: eine Suppe mit Wurst, Sauren Gurken und Paprika
  • Pelmeni: gefüllte Teigtaschen
  • Piroggen: gefüllter Hefeteig
  • Boef Stroganoff: geschnetzeltes Fleisch mit sauren Gurken in einer Senf-Sahne-Sauce

Baltische Küche

Cepelinai: Kartoffelklöße in Zeppelin-Form, gefüllt mit Hackfleisch

Die osteuropäische Küche des Baltikums umfasst die Delikatessen aus Estland, Lettland, Litauen und Polen. Die Einflüsse dieser osteuropäischen Küche kommen aus Russland – natürlich durch die geografische Nähe – aber auch Skandinavien. Zutaten wie saure Gurken oder rote Beete gehören in viele baltische Gerichte. Mit der politischen Abspaltung änderte sich auch die Kulinarik. Alte Rezepte wurden neu interpretiert und aufgelockert.

Ähnlich wie in Russland werden regionale Produkte bevorzugt. Auch im Baltikum ist das Konservieren von Gemüse eine Tradition. Eingelegte Gurken, Paprika oder Zucchini werden gern serviert. Aufgrund der Küstennähe wird auch häufig Fisch zubereitet. Die baltische Küche ist sehr deftig, Schweinefleisch wird oft zubereitet und gern mit Speck angebraten. Eine besondere Liebe haben die Balten zu ihrem Schwarzbrot. Ein reines Roggenbrot aus Roggenmehl und Natursauerteig ist besonders beliebt in der baltischen Küche.

Schon immer waren Lettland, Estland oder Litauen Handelszentren. Dadurch kamen auch exotische Gewürze wie Kardamom oder Zimt in die Länder, die ebenfalls ihren Platz in der osteuropäischen Küche fanden. Die baltischen Gerichte unterscheiden sich im Namen nur unwesentlich von denen der russischen Küche, bekommen aber eine ganz eigene baltische Handschrift.

Die Klassiker der baltischen Küche:

  • Piroggen und Pelmeni
  • Cepelinai: Kartoffelklöße in Zeppelin-Form, gefüllt und ungefüllt
  • Syslykai: Fleischspieße vom Grill
  • Suktiniai: Fleischrouladen mit Speck und Zwiebel
  • Sakotis: Baumkuchen
  • Blynai: Pfannkuchen, belegt oder natur

Balkanküche

Ajvar-Dipp aus paprika mit Brot auf einem Teller angerichtet

Die Landesküche des Balkans ist in Bulgarien, Ungarn, Rumänien, Serbien oder auch in Kroatien zu finden. Ferner betrachtet gehören die griechische und türkische Küche auch in diese osteuropäische Küche. Sie entstand zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert durch die Einflüsse des osmanischen Reiches. Spuren der orientalischen Küche sind ebenfalls erkennbar. Die Balkanküche ist eine mediterrane Küche.

Herzhafte und deftige Gerichte, Speisen vom Grill, aber auch frisches oder eingelegtes Gemüse dominieren in der Balkanküche. Eine gewissen Grundschärfe muss immer vorhanden sein, meist kommt sie durch die Verwendung von scharfem Paprikagewürz oder Peperoni. Knoblauch und frische Kräuter sind ebenfalls signifikant für die Balkanküche.

Die Menschen, die im Balkan leben, zeichnen sich durch ihre Gastfreundlichkeit und Geselligkeit aus. Essen im Kreis der Familien und mit Freunden ist an der Tagesordnung. Dabei fangen die Vorbereitung bereits einige Tage vorher an, um sich als perfekten Gastgeber zu präsentieren. Gutes Essen muss auch nicht teuer sein. In der Balkanküche dominieren regionale Zutaten, aus wenig wird viel zubereitet. Ob vom Grill, vom Herd oder aus dem Ofen – mit den Gerichten der Balkanküche zaubern Sie herzhafte, würzige, aber auch süße Leckereien.

Die Klassiker der Balkanküche:

  • Schopska-Salat: ein frischer Salat aus Gurken, Tomaten, Paprika mit Salzkäse
  • Djuvec-Reis: ein Schmorgericht aus dem Tontopf mit verschiedenen Fleischsorten, Reis und Gemüse
  • Cevapcici: mit Käse gefüllte Hackfleischröllchen
  • Pljeskavica: eine Grillplatte mit verschiedenen Fleischsorten
  • Szegediner Gulasch: herzhaftes Rindergulasch mit Sauerkraut
  • Dobos-Torte: mehrstöckige Torte aus Bikuit- und Buttercremeschichten
  • Ciorba de Perisoare: süß-saure Suppe
  • Ajvar-Dip: Dip aus Frischkäse, Paprika und einer scharfen Paprikapaste

Typische osteuropäische Produkte bei Globus

Produktabbildung 33 Kühe Kondensmilch

33 Kühe Kondensmilch

397 g

Produktabbildung Dovgan Adigika scharfe Paprikasoße

Dovgan Adigika Tomaten-Paprikasoße pikant

280 g

Produuktabbildung Dovgan Buchweizen

Dovgan Buchweizen

1000 g

Produktabbildung Dovgan Karamell Kondensmilch

Dovgan Karamell Kondensmilch

397 g

Produktabbildung Dovgan Kondensmilch

Dovgan Kondensmilch gezuckert

397 g

Produktabbildung Dovgan Kringelgebäck

Dovgan Kringelgebäck

500 g

Produktabbildung Dovgan Riga Sprossen in Rapsöl

Dovgan Riga Sprossen in Rapsöl

160 g

Produktabbildung Dovgan Schokokonfekt

Dovgan Schokokonfekt

200 g

Produktabbildung Dovgan Sonnenblumenkerne geröstet

Dovgan Sonnenblumenkerne geröstet

300 g

Produktabbildung Dovgan Sprotten in Tomatensoße

Dovgan Sprotten in Tomatensoße

240 g

Produktabbildung Emelja Gurken

Emelja Gurken

860 g

Prduktabbildung Korovka Waffelschnitten

Korovka Waffelschnitten

150 g

Produktabbildung Selga Gebäck mit Kondensmilchgeschmack

Selga Gebäck mit Kondensmilchgeschmack

180 g

Dies könnte Sie auch interessieren:

Griechische Küche: Köstliches aus dem Mittelmeer-Raum

griechische Vorspeisen auf einem Tisch angerichtet

Das Meer rauscht, Sie können die salzige Luft schmecken. In der kleinen Taverne duftet es nach Lammfleisch, frischem Knoblauch und gebratenem Fisch. Die griechische Küche bietet eine Vielzahl an kulinarischen Delikatessen.

In Ihrem Globus-Markt finden Sie alle Zutaten, mit denen Sie die leckeren Gerichte schnell und nach originalen Rezepten nachkochen können.

Holen Sie sich das mediterrane Feeling auf den heimischen Tisch und lassen Sie sich von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren. Alles, was Sie für die typische Landeskost benötigen und wie Sie einen Abend nach griechischer Art gestalten können, finden Sie bei uns. Jamas!