Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Auf vegane Lebensmittel umschwenken?

Was bedeutet das im Einzelnen?

Vegane Ernährung ist keine Seltenheit mehr. Was vor einigen Jahren noch unbekanntes Terrain war, ist heute Standardprogramm in unserem Sortiment, findet Platz auf der Speisekarte vieler Restaurants und wird auch in den Medien regelmäßig beleuchtet. Wer sich für diese Ernährungsweise entscheidet, wird oftmals nicht ausschließlich von gesundheitlichen Aspekten motiviert. Verschiedene Beweggründe, Sichtweisen und Lebenseinstellungen können Auslöser für eine pflanzenbasierte Ernährung sein, die sich von Mensch zu Mensch unterscheiden.

Bei Globus finden Sie verschiedenste vegane Produkte: Entdecken Sie eine Marken- und Sortenvielfalt, die ihresgleichen sucht und lassen Sie sich von unserem breiten Sortiment inspirieren.

Eine vegane Ernährung ist keine Seltenheit mehr

Was vor einigen Jahren noch unbekanntes Terrain war, ist heute Standardprogramm in unserem Sortiment, findet Platz auf der Speisekarte vieler Restaurants und wird auch in den Medien regelmäßig beleuchtet. Wer sich für diese Ernährungsweise entscheidet, wird oftmals nicht ausschließlich von gesundheitlichen Aspekten motiviert. Verschiedene Beweggründe, Sichtweisen und Lebenseinstellungen können Auslöser für eine pflanzenbasierte Ernährung sein, die sich von Mensch zu Mensch unterscheiden.

Bei Globus finden Sie verschiedenste vegane Produkte: Entdecken Sie eine Marken- und Sortenvielfalt, die ihresgleichen sucht und lassen Sie sich von unserem breiten Sortiment inspirieren.

Vorteile und Beweggründe einer veganen Lebensweise

Sie sehen vegane Bowl mit Avocado, Kichererbsen, Karotten, Spargel udn Radieschen.

Veganismus - das Thema ist relevant wie nie. Wer sich darüber noch nicht selbst informiert hat, konnte dessen Brisanz sicherlich schon aus alltäglichen Fakten aufnehmen. Die Entscheidung für eine vegane Ernährung geht dabei meistens mit den Konsequenzen für die folgenden Bereiche einher:

  • Umwelt
  • Gesundheit
  • Tiere
  • Genuss

Mit der Umstellung hin zu veganen Lebensmitteln leisten Sie einen Beitrag zur Umwelt und dem Klimaschutz. Ein geringerer Wasserverbrauch, das Weglassen tierischer Produkte und die damit wegfallende Haltung und Versorgung der Tiere sind umweltfreundliche Faktoren, die in der Masse einen immens positiven Beitrag zur Klimabewegung beitragen könnten.

Wir bei Globus legen dabei großen Wert auf Regionalität in unserem Frischeangebot an Gemüse und Obst. Wir unterstützen die ansässige Landwirtschaft und gestalten auch die Zukunft damit nachhaltig.

Vegane Ernährung

Sie sehen auf einem Tisch eine Variation an proteinreichen Lebensmitteln, wie Tofu, Nüsse udn Erbsen.

Sich vegan zu ernähren bedeutet, bei der Ernährung komplett auf tierische Lebensmittel zu verzichten. Wer konsequent ist, verzichtet dabei nicht nur auf Milchprodukte, sondern auch auf Honig, da die Bienen diesen eigentlich für sich selbst produzieren. Eine gute Alternative bietet dann zum Beispiel Agavendicksaft. Diese und viele weitere vegane Süßungsalternativen finden Sie bei uns zum Beispiel von Alnatura.

Die Zahl der sich vegan ernährenden Menschen steigt jedes Jahr und viele vegane Lebensmittel schmecken einfach so gut, dass sie auch bei Nicht-Veganern immer häufiger im Einkaufskorb landen, zum Beispiel Mandelmilch oder Hummus.

Bei Globus finden Sie diese und viele weitere vegane Produkte in einer großen Auswahl.

Die vegane Ernährungspyramide

vegane Ernährungspyramide

Worauf muss man achten, wenn man sich vegan ernähren will? Gibt es Stolperfallen? Dürfen Schwangere oder Kinder eigentlich vegan leben?

Falls Sie immer schon mal wissen wollten, ob man wirklich gefahrlos auf Milch, Fleisch, Fisch und Eier verzichten kann:

Mit der veganen Ernährungspyramide können Sie sicherstellen, dass Sie alle wichtigen Nährstoffe zu sich nehmen und keine ernährungsbedingten Krankheiten riskieren.

Quelle:

https://proveg.com/de/ernaehrung/veganer-ernaehrungsteller/

https://www.leipzigkids.de/vegan-ist-trend/

https://ecodemy.de/magazin/vegane-ernaehrungspyramide-neuester-stand/

Die Stufen der Pyramide

Diese wissenschaftlich fundierte Pyramide ist die ideale Orientierung fürs vegane Leben, um alle wichtigen Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) und Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe) in ausreichender Menge zu sich zu nehmen.

Die Basis:

  • Wasser (mindestens ca. 1,5 Liter pro Tag) oder andere alkoholfreie, bevorzugt kalorienarme Getränke
  • körperliche Aktivität: mindestens 30 Minuten pro Tag

Die unterste Ebene:

  • Gemüse (mindestens 400 g bzw. 3 Portionen pro Tag), roh, zubereitet oder als Saft für Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe
  • Obst (mindestens 250 g bzw. 2 Portionen pro Tag), auch in Form von Trockenfrüchten und Säften, für Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe

Die zweite Ebene:

  • Getreide und Kartoffeln (3 Portionen pro Tag), am besten Vollkorngetreide, für Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralstoffe; Kartoffeln auch für Vitamin C, Kalium und Magnesium

Die dritte Ebene:

  • Hülsenfrüchte und weitere Proteinquellen (1 Portion pro Tag), z. B. Fleischalternativen, für Eiweiß; Hülsenfrüchte auch für Ballaststoffe, B-Vitamine, Magnesium, Kalium und Eisen sowie sekundäre Pflanzenstoffe
  • Nüsse und Samen (30–60 g bzw. 1–2 Portionen pro Tag) für essenzielle Fettsäuren, Eiweiß, Folsäure, Vitamin E, sekundäre Pflanzenstoffe und viele Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen und Zink
  • Milchalternativen (200–300 g bzw. 1–3 Portionen pro Tag) aus Soja, Getreide oder Nüssen sowie Soja-Joghurtalternative, pflanzliche Sahne- und Frischkäsealternativen für Eiweiß und, wenn damit angereichert, Kalzium

Die Spitze:

  • Pflanzliche Öle und Fette (3–5 EL pro Tag) für essenzielle Fettsäuren und fettlösliche Vitamine (A, D, E und K), am besten naturbelassene Pflanzenöle, die reich an Alpha-Linolensäure sind (wie Hanf-, Lein- und Rapsöl)
  • Meeresalgen (1 TL pro Tag), Jodsalz (max. 3 g) oder mit jodhaltigen Algen angereichertes Meersalz für Jod
  • Sonnenlicht: mindestens 15 Minuten pro Tag für Vitamin D, im Winter als Nahrungsergänzungsmittel mindestens 20 µg/Tag
  • Vitamin B12 als Nahrungsergänzungsmittel oder Vitamin-B12-Zahncreme (10 µg/Tag)

1 Portion entspricht:

Getreide und Reis – 75 g

Vollkornteigwaren (Nudeln) – 125 g

Vollkornbrot – 2–3 Scheiben à 50 g

Kartoffeln – 200–350 g

Hülsenfrüchte – 40–50 g

Tofu, Tempeh, Seitan, Fleischalternative auf Lupinenbasis – 50–100 g

Wichtig:

Die Empfehlungen ergeben eine Nahrungsenergiezufuhr von etwa 2.050 kcal (Mittelwert bei Frauen und Männern) pro Tag. Bei einem höheren Energiebedarf müssen entsprechend höhere Anteile der Lebensmittelgruppen verzehrt werden. Die Mengen können von Tag zu Tag natürlich auch etwas variieren – Hauptsache, der Wochendurchschnitt stimmt.

Und außerdem ...

... gezielt Kalzium zu sich nehmen: kalziumreiche pflanzliche Lebensmittel (z. B. dunkelgrünes Gemüse, Nüsse, Samen, Tofu), kalziumreiche Mineralwässer (mit über 400 mg Ca/l) sowie mit Kalzium angereicherte Produkte (z. B. Milchalternativen)

Und noch eine gute Nachricht:

„Richtig geplante vegane und andere Formen der vegetarischen Ernährung sind für alle Lebensphasen geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und Jugend“, so die Academy of Nutrition and Dietetics (AND), ehemals American Dietetic Association (ADA).

Vegane Ersatzprodukte

Sie sehen einen Einkaufswagen voll mit Fair Trade Produkten

Entdecken Sie verschiedenste Milchersatzprodukte, von Hafer-, Reis- und Mandelmilch über Joghurts auf Sojabasis in vielen Geschmacksrichtungen und Schoko- sowie Fruchtdrinks bis hin zu veganer Sahne. Daneben erhalten Sie bei Globus vegane Käse-Alternativen für jeden Geschmack: Ob würzige Genießerscheiben, Tomate-Basilikum-Scheiben oder veganer Reibekäseersatz zum Überbacken: wir haben bestimmt das, wonach Sie suchen.

Natürlich führen wir auch viele Süßspeisen in veganer Form: ob Nuss-Nougat-Creme von La Vida, helle und dunkle Schokolade, Kekse oder vegane Riegel für unterwegs von Veganz. Viele Produkte bieten wir Ihnen auch in Bio-Qualität.

Herzhafte Klassiker vegan zubereiten

Sie sehen einen Einkaufskorb voll mit veganen Lebensmitteln.

Neben veganen Aufstrichen, wie Oliventapenade oder Linsen-Curry-Creme finden Sie bei Globus auch verschiedenste vegane Aufschnitt-Alternativen, zum Beispiel vegane Pommersche Streichwurst oder vegane Schinkenspicker. Wir bieten Ihnen außerdem viele Fleischersatzprodukte: Etwa veganes Hack, Quinoa-Burger-Bratlinge, Soja-Geschnetzeltes oder Räucher-Tofu. So können Sie auch klassisch-herzhafte Gerichte vegan zubereiten. Zum Verfeinern führen wir außerdem vegane Sauce- Hollandaise oder vegane Champignonsoße.

Entdecken Sie darüber hinaus unser Sortiment an veganen Fertigprodukten, etwa Eintöpfe, Suppen, Currys, Chili sin Carne oder sogar Fondue.

Vegane Milchalternativen

Sie sehen einen Tisch vollgepackt mit veganen Milchalternativen und dazu passenden Samen und Nüssen.

Wer Milch aufgrund einer Laktoseintoleranz nicht verträgt, den Geschmack nicht mag oder keine tierischen Produkte verzehren will, findet bei Globus eine große Vielfalt an veganen Milchalternativen. Hergestellt werden die Drinks aus Soja, Nüssen oder Getreide.

Sojadrinks gewinnt man, indem Sojabohnen in Wasser eingelegt, zerkleinert und fein gemahlen werden. Anschließend wird die dickflüssige Masse abfiltriert, kurz erhitzt und fertig ist der Sojadrink. Im Vergleich zu Milch hat er einen ähnlichen Eiweißgehalt, der Fettgehalt jedoch ist niedriger. Da er jedoch kaum Kalzium enthält, wird dieser Mineralstoff den Getränken oft zugefügt.

Reis-, Hafer- und Dinkelmilchalternativen werden ebenfalls hergestellt, indem die gemahlenen Körner in Wasser eingeweicht, gekocht, filtriert und mit Enzymen versetzt werden. Im anschließenden Fermentationsprozess baut sich die getreideeigene Stärke auf natürliche Weise zu Zucker um, was den Getränken eine dezente Süße verleiht. Die Konsistenz ist im Vergleich zum Sojadrink dünner. Außerdem enthalten die Drinks weniger Eiweiß und Fett, dafür aber mehr Kohlenhydrate.

Tipp: Wer an einer Glutenunverträglichkeit leidet, kann sorglos zum Reisdrink greifen, sollte aber Hafer- und Dinkeldrinks meiden.

Milchalternativen aus Nüssen werden wie Soja- und Getreidedrinks hergestellt. Besonders lecker ist der Mandeldrink, der seinen Ursprung in Spanien und Portugal hat. Das süßlich-nussige Getränk schmeckt hervorragend zu Gewürztee oder im Kakao. Außerdem sehr beliebt ist die süßliche Kokosmilch – nicht zu verwechseln mit der cremigen Variante zum Kochen: Bei der Herstellung werden die Kokosnüsse nach dem Schälen gemahlen und anschließend mit Kokoswasser vermischt und abgefüllt.

Pflanzliche Milchalternativen von Alnatura

Sie sehen pflanzliche Milchalternativen von Alnatura auf einem Tisch platziert.

Es gibt verschiedenste Gründe auf Milch zu verzichten. Manche Menschen vertragen Sie schlichtweg einfach nicht, andere ernähren sich vegan. Hierbei ist Milch kein Bestandteil der Ernährung. Gut, dass es aber pflanzliche Alternativen aus Nüssen, Getreide und Soja gibt.

Pflanzliche Eiweißlieferanten von Alnatura

Sie sehen pflanzliche Eiweißlieferanten von Alnatura auf einem Tisch platziert.

Viele Menschen stellen sich aktuell die Frage, ob Sie generell weniger Fleisch essen sollen und wie Sie dann trotzdem noch ausreichend Eiweiß zu sich nehmen können. Wir haben uns für Sie mit dieser Thematik auseinander gesetzt und wichtige Faktoren für Sie zusammengetragen.

Was ist was? Die vegane Warenkunde:

Was ist Tofu?

Sie sehen zubereitetes Tofu in einer Schale.

In Asien wird Tofu bereits seit Jahrtausenden geschätzt. Hergestellt wird er, indem die Sojabohnen eingeweicht, mit Wasser zu einem feinen Püree vermahlen, anschließend gekocht und filtriert werden. Natürliche Gerinnungsmittel bringen die herausgefilterte Sojaflüssigkeit zum Stocken – zum Schluss wird die Masse zu festen Tofublöcken gepresst.

Wegen des dezenten Eigengeschmacks sollte Tofu sehr gut gewürzt werden. Hier eignen sich je nach Geschmack viele Gewürze: ob mediterrane wie Rosmarin, Thymian, Oregano und Knoblauch oder asiatische wie Curry, Ingwer und Chili. Nicht vergessen: das Öl als Geschmacksträger. Am besten verwenden Sie ein hitzebeständiges Öl wie Rapsöl, denn kross angebraten schmeckt Tofu besonders gut.

Neben dem klassischen Tofu ist auch die weichere Variante des Seidentofus erhältlich. Er eignet sich wegen seiner luftigen Konsistenz hervorragend für die Zubereitung von Desserts wie zum Beispiel Himbeereis.

Tipp: Wenn einmal keine Zeit zum Kochen bleibt, steht Ihnen auch eine große Auswahl an Tofuprodukten zur Verfügung, die schnell in der Pfanne zubereitet werden können, wie zum Beispiel Tofuwürstchen oder -bratlinge.

Was ist Seitan?

Sie sehen einen Spieß mit Seitan, Paprika und Auberginenstückchen auf einem Teller angerichtet.

Seitan ist ein Fleischersatzprodukt auf Basis von Weizeneiweiß. Weizeneiweiß ist besser bekannt unter dem Namen Gluten.

Im Herstellungsprozess wird eine Teigmasse aus Weizenmehl und Wasser hergestellt, die dann in Wasser ausgewaschen wird. Bei diesem Prozess wird der Masse die Stärke entzogen und zurück bleibt das klebrige, zähe Weizeneiweiß, das sogenannte "Weizenfleisch".

Die Produktauswahl im Bereich Seitan wächst stetig und umfasst bereits Produkte, die von Bratlingen über Schnitzel bis hin zu Hacksteaks reichen. Man kann Seiten-Produkte braten oder auch grillen.

Wichtig ist zu bedenken, dass Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie nicht zu Seitan greifen und besser Abstand von Seitan nehmen sollten.

In allen Globus-Märkten erhalten Sie Seitan in Pulverform sowie auch frische Alnatura-Bratwürste aus Seitan. In einzelnen Märkten auch Seitan-Burger-Patties und Seitan-Salami.

Was ist Jackfruit?

Sie sehen eine Jackfruit am Baum.

Die große, grün-gelbliche und stachelige Scheinfrucht ursprünglich aus dem Süden Indiens ist die Neuentdeckung unter den Fleischalternativen. Mit einer imposanten Größe von bis zu einem Meter Länge zählt die Scheinfrucht zu einer der größten Früchte. Im Inneren der Frucht liegen nämlich zahlreiche Einzelfrüchte. Das Fruchtfleisch ist hellgoldgelb, duftet süß und frisch. Es schmeckt saftig und süßlich.

Will man die Frucht als Fleischersatz nutzen, muss sie unreif geerntet werden. Roh wäre sie in diesem Reifegrad ungenießbar, durch die Weiterverarbeitung und eingelegt in Salzlake wird sie schließlich mit ihrer festen, zarten und leicht faserigen Konsistenz zum Fleischersatz, der stark an Hähnchenfleisch erinnert. Das macht das Fruchtfleisch zu einem idealen pflanzlichen Ersatz und lässt sich perfekt in Currys, Wok-Gerichten oder als Burger verwenden.

Ein süßer Gruß aus den Tropen: die Snakefruit

Sie sehen eine Snakefruit auf einem Tisch

Wer beim Anblick der Snakefruit kurz zusammenzuckt, kann sich auf seine Urinstinkte verlassen:

Die schuppig-glänzende bräunliche Schale erinnert tatsächlich an die Haut einer Schlange oder Echse.

Hierzulande bezeichnet man sie auch als Schlangenfrucht, Schlangenbaumfrucht, Panzerbeere oder original exotisch „Salak“. Am klangvollsten ist der lateinische Name dieser spannenden Frucht aus den Tropen: salacca zalacca! Ursprünglich war die Palmenart in Indonesien auf den Inseln Java und Sumatra beheimatet, inzwischen wächst sie aber auch in anderen tropischen und subtropischen Gegenden, vor allem in Südostasien, etwa in Thailand und Malaysia.

Sie ist wie ein Birne oder ein Wassertropfen geformt, etwa 8 Zentimeter lang und 50 bis 100 Gramm schwer. Die Schale ist nicht sehr hart und lässt sich mit der Hand oder einem Messer leicht entfernen. Dabei erscheint eine weißgelbe Frucht mit drei Fruchtsegmenten, jedes mit eigenem Kern. In sie lässt sich einfach hineinbeißen: Manchmal saftig, manchmal eher trocken, ist der Geschmack frisch und süß mit ganz leichter Säure und erinnert an Ananas, Erdbeere oder Litschi. Kein Wunder, dass sie in Asien reif und frisch vom Baum gepflückt ein beliebter Leckerbissen ist!

Sie sehen ein Snkaefruit-gericht auf einem Teller angerichtet

Sehr köstlich schmeckt die Snakefruit pur und frisch, zu Obstsalaten, in Smoothies, als fruchtiges Extra in Gemüsesalaten oder gekocht in Fruchtkompott und sogar in herzhaften Gerichten. Oder man dörrt sie und nascht sie als Snakefruit-Cracker.

In Thailand verwendet man sie auch für Soßen, in Indonesien als kandierte Früchte und in Bali macht man damit einen speziellen Salacca-Wein.

Tipp: Unreife Früchte werden in den Herkunftsländern eine Woche in einem Mix aus Zucker, Salz und gekochtem Wasser mariniert und so schmackhaft gemacht.

Saison der Snakefruit: Die meist aus Indonesien nach Europa importierten Früchte wachsen das ganze Jahr über, mit Erntehochs im Mai und Dezember.

Vegane Getränke

Zwei Orangen-Minz-Limonaden auf einem Tisch stehend

Was heißt ein "Getränk ist vegan"?

Welche tierischen Inhaltsstoffe sind denn in Getränken überhaupt enthalten? Im Folgenden finden Sie Antworten auf diese Fragen.

Das V-Label

Logo V-Label

Viele unserer Produkte tragen das Vegan-Label: Die international anerkannte und geschützte Marke zur Kennzeichnung veganer Produkte steht für Transparenz und Klarheit und bietet eine schnelle Orientierung im Markt.

Testen Sie unsere veganen Rezepte:

Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys
Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys
Cremiger Cashew-Kokos-Riegel
Cremiger Cashew-Kokos-Riegel
Gemüsechips
Gemüsechips
Libanesischer Tabouleh Salat
Libanesischer Tabouleh Salat
Feines Kokos-Matcha-Konfekt
Feines Kokos-Matcha-Konfekt

von Alnatura

Herbstlicher Wildkräuter-Salat
Herbstlicher Wildkräuter-Salat
Morning Glory
Morning Glory

von Alnatura

Mojo rojo – rote Sauce
Mojo rojo – rote Sauce
hausgemachtes Curry-Ketchup
hausgemachtes Curry-Ketchup

von Alnatura

Fermentierter Kürbis mit Ingwer
Fermentierter Kürbis mit Ingwer

von Alnatura

 Orientalisch gefüllte Patisson-Kürbisse
Orientalisch gefüllte Patisson-Kürbisse

von Alnatura

Gewürzgurken-Relish
Gewürzgurken-Relish

von Alnatura

Marinierte Pilze
Marinierte Pilze

von Alnatura

Marokkanische Salzzitronen
Marokkanische Salzzitronen

von Alnatura

Onigirazu
Onigirazu
Frühstücksshake mit Brombeeren und Hanf
Frühstücksshake mit Brombeeren und Hanf

von Alnatura

Quinoa-Bowl mit Roter Bete und Hanfknusper
Quinoa-Bowl mit Roter Bete und Hanfknusper

von Alnatura

Vielkorn-Müsli-Mischung mit Mandeln und Hanfsamen
Vielkorn-Müsli-Mischung mit Mandeln und Hanfsamen
Veganes Kurkuma Porridge mit Hanföl und Äpfeln
Veganes Kurkuma Porridge mit Hanföl und Äpfeln
Kokos-Wok-Gemüse mit krossem Tofu
Kokos-Wok-Gemüse mit krossem Tofu

von Alnatura

Zoodles mit Pesto verde: Cashew-Minze-Hanf
Zoodles mit Pesto verde: Cashew-Minze-Hanf

von Alnatura

Mandelcreme mit süßsaurem Rhabarberkompott
Mandelcreme mit süßsaurem Rhabarberkompott

von Alnatura

Knuspriges Ofen-Granola (Quinoa-Kokos-Nuss)
Knuspriges Ofen-Granola (Quinoa-Kokos-Nuss)

von Alnatura

Quinoa-Dattel-Erdnuss-Happen
Quinoa-Dattel-Erdnuss-Happen

von Alnatura

Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys
Linsen-Kichererbsen-Bällchen mit Cranberrys

von Alnatura

Veganes Basilikum-Limetten-Eis mit Minze
Veganes Basilikum-Limetten-Eis mit Minze

von Alnatura

Veganes goldenes Kurkuma-Zimt-Eis mit Mandelknusper
Veganes goldenes Kurkuma-Zimt-Eis mit Mandelknusper

von Alnatura

Veganes Kokos-Mango-Eis
Veganes Kokos-Mango-Eis

von Alnatura

Veganes Schokoladeneis am Stiel mit Himbeerwirbel
Veganes Schokoladeneis am Stiel mit Himbeerwirbel

von Alnatura

 Nicecream-Sandwiches mit Beeren
Nicecream-Sandwiches mit Beeren

von Alnatura

Superfood-Sandwich
Superfood-Sandwich
Goldene Milch
Goldene Milch
Acai Bowl
Acai Bowl
Linsen-Dal mit Kokosmilch
Linsen-Dal mit Kokosmilch
Kürbisnudeln aus dem Ofen mit Pilzragout
Kürbisnudeln aus dem Ofen mit Pilzragout
Kokos-Schoko-Pralinen
Kokos-Schoko-Pralinen

von Alnatura

Rotes Thai-Gemuese-Curry mit Cashewkernen
Rotes Thai-Gemuese-Curry mit Cashewkernen

von Alnatura

Quinoa One Pan
Quinoa One Pan

von Alnatura

Amaranth-Kokos-Lolllies
Amaranth-Kokos-Lolllies

von Alnatura

Grüner Spargel Salat
Grüner Spargel Salat
Kartoffel-Sellerie-Stampf
Kartoffel-Sellerie-Stampf
Dreierlei vegane Dips
Dreierlei vegane Dips
Veganer Würz-Dipp
Veganer Würz-Dipp
Vegane Pfannkuchen-Torte
Vegane Pfannkuchen-Torte

mit Heidelbeer-Kokos-Füllung von Alnatura

Spinat-Aprikosen-Hummus
Spinat-Aprikosen-Hummus
Süßer Cashew-Chai
Süßer Cashew-Chai

von Alnatura

Pita
Pita

mit Falafel und Dip

Veganer Pfannkuchen
Veganer Pfannkuchen

mit Avocado-Creme

Veganer Kokos-Mandel-Guggelhupf
Veganer Kokos-Mandel-Guggelhupf

von Alnatura

Ananas-Kokos-Frühstücksbowl
Ananas-Kokos-Frühstücksbowl

von Alnatura

Halb gefrorene Mango-Kokos-Creme
Halb gefrorene Mango-Kokos-Creme

von Alnatura

Kokos-Wokgemüse
Kokos-Wokgemüse

mit krossem Tofu von Alnatura

Dattelriegel
Dattelriegel

mit Pistazien und Kakaonibs von Alnatura

Chili sin Carne
Chili sin Carne
Auberginen- Aprikosen-Ragout
Auberginen- Aprikosen-Ragout

mit Safranreis

Paprika-Tomaten-Suppe
Paprika-Tomaten-Suppe
Zitronenplätzchen vegan
Zitronenplätzchen vegan
von Karli82, Globus Leipzig-Seehausen
Low-Carb-Brot selbst backen
Low-Carb-Brot selbst backen
Chicorée-Mango-Salat
Chicorée-Mango-Salat
Chia-Kokos-Mango-Pudding
Chia-Kokos-Mango-Pudding
Türkische Linsensuppe
Türkische Linsensuppe

(Mercimek Corbasi) von Sally

Dreierlei vegane Sandwiches
Dreierlei vegane Sandwiches

Vorhang auf für drei vegane Stullen!

Karotten-Ingwer-Suppe
Karotten-Ingwer-Suppe

Ein leichtes Gericht für den Abend

Bunter Linsensalat
Bunter Linsensalat
Auberginentraum
Auberginentraum

an gebackener Tomate mit Süßkartoffel-Chips

Erdnuss-Pudding mit Schoko-Soße
Erdnuss-Pudding mit Schoko-Soße

von Alnatura

Amaranth-Hafer-Porridge
Amaranth-Hafer-Porridge

von Alnatura

Rote-Bete-Mus
Rote-Bete-Mus
Apfelmus
Apfelmus
Süßkartoffel-Tomaten-Auberginen-Pfanne
Süßkartoffel-Tomaten-Auberginen-Pfanne

Mit einem dunklen Roggenbrot oder auch Baguette ein tolles Abendessen.

Geröstete Kürbissuppe
Geröstete Kürbissuppe

Nussig, cremig und aromatisch. Probieren Sie den Klassiker mal mit geröstetem Kürbis und Tomaten.

Eingelegte Quitten
Eingelegte Quitten
Körnerliebe-Brot mit Bärlauchbutter
Körnerliebe-Brot mit Bärlauchbutter
Super-Food-Brot mit Avocado
Super-Food-Brot mit Avocado

Snacken Sie zwischendurch ein gesundes Brot mit dem Super-Food Avocado.

Körnerbrot mit Hummus und Sprossen
Körnerbrot mit Hummus und Sprossen

Gesund, lecker und nahrhaft: Unser Körnerbrot mit Hummus und Sprossen.

Grillgemüse
Grillgemüse

Die Zahl der Vegetarier wächst stetig. Daher sollten Sie bei Ihrem Grillbuffet auf jeden Fall eine vegetarische Alternative bereitstellen. Das Grillgemüse eignet sich zudem auch prima als Beilage.

Mediterranes Tomaten-Focaccia
Mediterranes Tomaten-Focaccia

von Alnatura

Gegrillte Artischocken
Gegrillte Artischocken
Spargel mit Holunderblüten-Vinaigrette
Spargel mit Holunderblüten-Vinaigrette
Feldsalat
Feldsalat

mit Gojibeeren-Senf-Dressing

Cantaloupe-Melone in Chili-Sesam-Sirup
Cantaloupe-Melone in Chili-Sesam-Sirup
Rotkraut selbst gemacht
Rotkraut selbst gemacht
Veganer Pulled Jackfruit-Burger
Veganer Pulled Jackfruit-Burger
Buchweizen-Soja-Brötchen
Buchweizen-Soja-Brötchen

mit Avocado und Gurke von Alnatura

Kokos-Bananen Brot
Kokos-Bananen Brot

von Alnatura

Gemüseeintopf
Gemüseeintopf
Sommerrollen
Sommerrollen

mit Erdnussdip

Mediterrane Gemüse-Burger
Mediterrane Gemüse-Burger

von Alnatura

veganer Kichererbsen-Burger
veganer Kichererbsen-Burger

von Alnatura

Veganer koreanische BBQ-Burger
Veganer koreanische BBQ-Burger

von Alnatura

Tofu-Burger
Tofu-Burger
Rohe vegane Erdbeer-Limetten-Torte
Rohe vegane Erdbeer-Limetten-Torte
Veganes Kichererbsen-Curry
Veganes Kichererbsen-Curry
Wurzelgemüse aus dem Ofen  mit Baba Ghanoush
Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Baba Ghanoush
Eisgekühlte Kakao-Mousse
Eisgekühlte Kakao-Mousse
Green-Smoothie
Green-Smoothie
Green-Power-Smoothie
Green-Power-Smoothie
Erdnussbutter-Brot
Erdnussbutter-Brot
Vegane Zucchini-Pizza
Vegane Zucchini-Pizza
Salat-Bowl
Salat-Bowl

mit Quinoa, Cashews und Granatapfel

Salat-Bowl
Salat-Bowl

mit Quinoa, Grünkohl, Avocado, Walnüssen

Beeren-Traum
Beeren-Traum
Grüner Frühstücks-Traum
Grüner Frühstücks-Traum
Pflaumen-Haferflocken-Pudding
Pflaumen-Haferflocken-Pudding
Bunter Hirsepudding
Bunter Hirsepudding
Kardamom-Quinoa-Porridge
Kardamom-Quinoa-Porridge
Chia-Pudding
Chia-Pudding
Bruschetta
Bruschetta
Guacamole Dip/Brotaufstrich
Guacamole Dip/Brotaufstrich
Süßkartoffel–Erdnuss-Suppe
Süßkartoffel–Erdnuss-Suppe
Spargel-Erdbeer-Salat
Spargel-Erdbeer-Salat
Pilzpuffer
Pilzpuffer
Papaya Mozzarella Salat
Papaya Mozzarella Salat
Porridge
Porridge

mit Orange, Granatapfel und Chiasamen

Vegane Nusstaler mit Zimt
Vegane Nusstaler mit Zimt
von Anonym, Globus St. Wendel
Gehe zu Seite

Dies könnte Sie auch interessieren:

Laktosefreie Produkte bei Globus

Michlgläser und Nüsse

Laktoseintoleranz ist die am häufigsten verbreitete Lebensmittelunverträglichkeit in Deutschland. Schätzungen zufolge leiden etwa 15 Prozent der Bevölkerung an Laktoseintoleranz beziehungsweise an einer Milchzuckerunverträglichkeit.

Glutenfreie Produkte bei Globus

Regal mit glutenfreien Produkten

Immer mehr Menschen verzichten beim Essen auf Gluten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige möchten einfach bewusster leben und orientieren sich an aktuellen Ernährungstrends.

Vegetarisch leben. Bewusst genießen.

Frau nimmt Produkt aus dem  Kühlregal

Menschen ernähren sich aus den unterschiedlichsten Gründen vegetarisch. Weltweit verzichten heute rund eine Milliarde Menschen konsequent auf den Verzehr von Fleisch und Fisch – Tendenz steigend.

Fructosefrei oder fructosearm leben mit Globus

Bananen, Äpfel, Donuts und zuckerstücke auf einem Tisch

„Fruchtzucker“ – klingt positiv und erinnert an frische Äpfel oder Beeren. Klar, Obst ist gesund. Aber gilt das auch für Fruchtzucker? Und was hat es dann mit der Fruktoseintoleranz auf sich? Ein Überblick über die wichtigsten Fakten.

Die ganze Bio-Vielfalt bei Globus

Sie sehen einen kunterbunten Obst- und Gemüsekorb.

Die Nachfrage nach Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft steigt stetig. Auch deswegen entscheiden sich immer mehr landwirtschaftliche Betriebe für die nachhaltige Produktion.

Unser Siegel-Wegweiser

Sie sehen eine Frau bei der Ernte von Kaffeekirschen.

Sie kaufen bewusst ein, bevorzugen nachhaltige Bio-Lebensmittel und möchten wissen, wie die Produkte hergestellt worden sind, bevor sie in Ihren Einkaufswagen dürfen? Dann bieten Ihnen Siegel eine gute Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung.