Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Kochen und Backen mit Kokosmehl, Kichererbsenmehl & Co.

Glutenfreies Kochen und Backen ist schon länger Trend. Manche Personen nutzen die Mehlaternativen aus gesundheitlichen Aspekten und Unverträglichkeiten heraus. Andere möchten einfach mal was Neues ausprobieren.

Experimentieren Sie mit unserem breiten Sortiment an alternativen Mehlen von Alnatura. Mit Buchweizen-, Mais-, Soja- oder Kokosmehl können Sie nicht nur Weizenmehl & Co ersetzen, sondern geben Ihren Gerichten und Backwerken eine ganz besondere Note.

Entdecken Sie unsere Rezepte und lassen Sie es sich schmecken.

Hier finden Sie eine Übersicht zu Mehlalternativen zum Download.

Glutenfreie Mehlalternativen von Alnatura bei Globus

Kichererbsenmehl von Alnatura bei Globus

Kichererbsenmehl von Alnatura auf einem Tisch

Vor allem für Vegetarier und Figurbewusste ist die lustige Hülsenfrucht mit ihrem milden, leicht nussigen Eigenaroma eine gern verwendete Zutat. Kichererbsen kannte man schon vor 8.000 Jahren in Vorderasien.

Sie sind vielfältig einsetzbar und eignen sich nicht nur im Salat, für Gemüsegerichte und Eintöpfe, püriert in Dips und Brotaufstrichen, sondern können auch als Mehl gut verarbeitet werden. Reich an Eiweiß, Eisen und Ballaststoffen machen sie lange satt.

Das Alnatura Kichererbsenmehl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Buchweizen von Alnatura bei Globus

Buchweizen von Alnatura auf einem Tisch

Buchweizen kommt ursprünglich aus Zentralasien und kam im Mittelalter nach Europa. Trotz des Namens hat Buchweizen nichts mit Weizen zu tun, sondern gehören zur Familie des Knöterichgewächs.

Die kleinen eckigen Körner finden heute vor allem in Russland, der Ukraine und Polen ihren Platz in der Küche. Aber auch in Frankreich hält das Pseudogetreide Einzug: Probieren Sie mal unsere herzhaften Buchweizen-Galettes.

Buchweizen eignet sich hervorragend als Beilage oder zur Anreicherung von Suppe, Salaten und vielem mehr. Da er beim Kochen etwas ausschleimt, sollte er vorher gut gewaschen werden. Das Mehl ist ideal für glutenfreies Gebäck, Eierkuchen und Waffeln.

Das Alnatura Buchweizenmehl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Maismehl von Alnatura bei Globus

Maismehl von Alnatura auf einem Tisch

Mais stammt ursprünglich aus Mexiko und ist auch heute nicht aus der traditionellen mexikanischen Küche wegzudenken. In Österreich und Teilen Altbayerns wird er übrigens auch Kukuruz genannt.

Mais ist zwar ein "echtes" Getreide, aber ihm fehlt das Klebereiweiß Gluten. Mit seiner vorteilhafte Nährstoffkombination aus Kohlenhydraten, Eiweißen und wertvollen Mineralstoffen kommt er den ganzen Tag in den unterschiedlichsten Formen und Kombinationen auf den Tisch: als Cornflakes, Gemüsebeilage, Polenta, Eintopf oder auch als Popcorn zum Knabbern.

Das Alnatura Maismehl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Sojamehl von Alnatura bei Globus

Sojamehl von Alnatura auf einem Tisch

In Asien ist die Bohne schon seit Jahrtausenden fester Bestandteil des Speiseplans. Und das nicht ohne Grund: die optimale Zusammensetzung aus etwa 35 Prozent Eiweiß, 18 Prozent Fett und stattlichen 22 Prozent Ballaststoffen macht sie zum Multitalent – vor allem für Vegetarier.

Soja bereichert nicht nur den Suppentopf, sondern wird auch noch weiter verarbeitet als Tofu, Milch, Öl, Joghurt, Margarine oder Geschnetzeltes. Beim Backen ist Sojamehl vielfältig einsetzbar. In Kombination mit anderen Mehlen lässt sich bis zu 20 Prozent Sojamehl als Zugabe zum Getreidemehl hinzufügen. Wer vegan backen möchte und auf Eier verzichtet, kann ein Ei mit 1 EL Sojamehl und 2 EL Wasser im Teig ersetzen.

Das Alnatura Sojamehl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Kokosmehl von Alnatura bei Globus

Kokosmehl von Alnatura auf einem Tisch

Kokosmehl ist nicht nur glutenfrei, sondern auch sehr ballaststoffreich und fettarm, da es bei der Verarbeitung entölt wird. Mit seinem nussig-süßlichen Geschmack eignet es sich besonders für Gebäck und Kuchen – damit kann man sogar ohne Geschmackseinbußen das Süßungsmittel im Backwerk reduzieren.

Auch zum Andicken von Suppen, Saucen, Eintöpfen oder als Bindemittel im Auflauf eignet sich Kokosmehl als glutenfreie Alternative hervorragend, da es eine enorme Saugkraft besitzt. Probieren Sie mal unseren Kokos-Dattel-Shake.

In normalen Rezepten sollten Sie allerdings nicht mehr als ein Drittel des Mehls durch Kokosmehl ersetzen, da es nicht so gut aufgeht, wie Mehle mit Gluten.

Das Alnatura Kokosmehl stammt aus biologischer Landwirtschaft.

Alnatura-Mehle auf einem Tisch

Genießen Sie unsere Rezepte mit alternativen Mehlen:

Kokos-Dattel-Shake

Kokos-Dattel-Shake

Probieren Sie mal eine proteinreiche und schnelle Shake-Variante. Perfekt als Frühstück oder auch nach dem Sport. Lassen Sie es sich schmecken.

Salamipizza mit Blumenkohl-Boden

Salamipizza mit Blumenkohl-Boden

Blumenkohl geht auch anders. Probieren Sie unsere Alternative zum italienischen Klassiker mit würzigem Pesto und leckerer Salami. Guten Appetit

Mediterranes Tomaten-Focaccia

Mediterranes Tomaten-Focaccia

Das ligurisches Fladenbrot ist schnell gemacht und ein toller Begleiter zur Antipastiplatte oder Salaten. Die Focaccia lässt sich variieren, indem man dem Teig gehackte Oliven und getrockneten Thymian hinzufügt oder den Rosmarin durch italienische Kräuter ersetzt. Werden Sie kreativ.

Pancakes mit Himbeerquark

Pancakes mit Himbeerquark

Nicht nur Sonntags ein perfektes Frühstück! Die Kombination aus saftigen Pancakes und frischem Quark ergänzt sich wunderbar mit frischem Obst.

Buchweizengalette mit Birne und Camembert

Buchweizengalette mit Birne und Camembert

Der aus der Bretagne stammende Buchweizenpfannkuchen ist die herzhafte Variante der uns bekannten Crêpe. Die dünnen Pfannkuchen lassen sich auf vielerlei Variante verfeinern.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Alternative Milchalternativen von Alnatura bei Globus

Alternative Milchalternativen von Alnatura auf einem Tisch

Es gibt verschiedenste Gründe auf Milch zu verzichten. Manche Menschen vertragen Sie schlichtweg einfach nicht, andere ernähren sich vegan. Hierbei ist Milch kein Bestandteil der Ernährung. Gut, dass es aber pflanzliche Alternativen aus Nüssen, Getreide und Soja gibt.

Vegane Produkte bei Globus

Menschen an gedecktem Tisch

Immer mehr Menschen ernähren sich nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. Das bedeutet, dass sie neben Fleisch, Fisch und Eiern auch auf alle anderen tierischen Produkte verzichten.

Bewusst vegetarisch leben

Frau nimmt Produkt aus dem  Kühlregal

Menschen ernähren sich aus den unterschiedlichsten Gründen vegetarisch. Weltweit verzichten heute rund eine Milliarde Menschen konsequent auf den Verzehr von Fleisch und Fisch – Tendenz steigend.

Glutenfreie Produkte bei Globus

Regal mit glutenfreien Produkten

Immer mehr Menschen verzichten beim Essen auf Gluten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige möchten einfach bewusster leben und orientieren sich an aktuellen Ernährungstrends.