Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und soziales Engagement

Bewusst handeln mit Globus

Wie oft rasen wir durchs Leben, urteilen vorschnell über Personen, lassen uns zu Dingen hinreißen, die auf den zweiten Blick weder gut noch sinnvoll sind. Meist sind es Momentaufnahmen, die uns zu diesen Entscheidungen verleiten. Doch was wir vermeintlich glauben zu sehen, sind nur illusorische Bilder unseres eigenen Willens. Das, was wir gesehen hätten, hätten wir nur kurz innegehalten und in uns hineingehorcht, versteckt sich weiter im Dunkeln, in der Tiefe unseres Bewusstseins.

So erhebt ein bewusstes Handeln den Anspruch, Werte, Strukturen und Muster in Frage zu stellen.

Bewusst Handeln ist ein wesentlicher Teil der Globus-Philosophie und bestimmt unser Tun. Wir übernehmen gerne Verantwortung – für Mensch, Natur und Unternehmen!

Lassen Sie uns gemeinsam Verantwortung übernehmen.

Auf sich Acht geben und Ausmisten: Nehmen Sie sich die Zeit

Achtsamkeit

Stress im Alltag reduzieren
In Yoga-Pose sitzende Personen dem Sonnenuntergang zuschauend

Stress ist allgegenwärtig. Das bereitet keine Freude. Im Gegenteil: Es kann krank machen!

Mit ein paar bewussten Entscheidungen im Alltag kann der Stress reduziert werden. Achtsamkeit, Meditation, Yoga und entspannende Hobbys können dabei unterstützend wirken.

Wir geben Ihnen einen Überblick und haben Tipps für ein entspannteres Leben zusammengestellt.

Simplify

Entrümpfeln Sie Ihr Leben
Aufgeräumte, sehr reduzierte Wohnung

Vielen Menschen fehlt es an nichts. Und was wünschen Sie sich? Ein bisschen weniger von allem.

Immer mehr Menschen suchen daher nach Wegen, um das Leben wieder etwas einfacher und klarer zu gestalten.

Aber wie und wo fängt man damit an?

Das Erntedank-Fest – weltweit mit vielen Facetten

reich gedeckter Holztisch zum Erntedankfest mit Gänsebraten, gegrilltem Mais, Gemüse, Schweinebraten und Kartoffelpüree.

Blumen in der Kirche sind kein ungewöhnlicher Anblick. Aber im Oktober sind viele Gotteshäuser nicht nur mit Blumen, sondern auch mit kunstvollen Gebinden aus Getreide und Körben voller Äpfel und Gemüse dekoriert.

Dabei ist Erntedank nicht nur ein christliches Fest.

Wir zeigen Ihnen, wie vielfältig die Traditionen sind und haben außerdem ein festliches Herbstmenu für Sie zusammengestellt.

Alles rund um das Thema Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit steht für einen schonenden und bewussten Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen, sodass auch die nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt vorfinden. Viele Bausteine von der biologischen Landwirtschaft bis hin zur effizienten Energieversorgung machen ein nachhaltiges Handeln aus.

Verantwortung für den einzelnen Menschen sowie für die Natur und die Gesellschaft zu übernehmen, ist für viele eine Herzenssache, so auch für das Familienunternehmen Globus.

Nachhaltigkeit – was bedeutet das genau?

Vater mit seinem Sohn und seiner Tochter auf einer Wiese am Lachen

Nachhaltigkeit bezieht sich auf viele verschiedene Aspekte und Themen.

Mobiliät, Konsum, Reiseverhalten, Gesundheit und Wohnen sind nur einige Bereiche.

Wir haben für Sie Tipps und Tricks für etwas mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Leben zusammengestellt.

Nachhaltigkeitsaspekte bei Produkten

Lokale und Regionale Produkte

Sie sehen eine Person auf einem Weizenfeld, die mit ihren Händen die Ähren berührt

Die Zusammenarbeit mit lokalen Bauern und kleinen Lebensmittelproduzenten garantiert die Frische der Produkte, hält Lieferwege kurz und sichert Arbeitsplätze in der Region.

Wir legen großen Wert auf unsere lokalen und regionalen Lieferanten, kennen diese persönlich und verfolgen stets das Ziel mit ihnen gemeinsam langfristig Sie und die Region zu unterstützen.

Durch den Kauf von lokalen Erzeugnissen kann man nicht nur seine Region und die damit verbundenen Produzenten unterstützen, sondern man leistet durch kürzere Transportwege auch einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

Auch können lokale Erzeugnisse einfach zurückverfolgt werden und Sie können so leicht erfahren, wo Ihre täglich genutzten Lebensmittel, wie Kartoffel, Apfel und Ei, herkommen.

Saisonale Produkte

Neben regionalen Produkten kann man durch den Kauf von saisonalen Produkten ebenfalls einen entscheidenen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten und gleichzeitig selbst profitieren:

1.

Kurz nach der Ernte enthalten Obst und Gemüse besonders viele gesunde Nährstoffe.

2.

Frisch geerntete Früchte sind besonders lecker und aromatisch.

3.

Saisonale Produkte aus der Region haben kurze Wege vom Feld bis zum Teller - das ist gut fürs Klima.

4.

Traditionelle Gerichte zur entsprechenden Jahreszeit schmecken nach Kindheit und Heimat.

5.

Was es nicht ständig gibt, macht umso mehr Freude.

Unser Saisonkalender

für Obst und Gemüse
Frau, die eine Kiste mit Gemüse in ihren Armen trägt.

Entdecken Sie unseren neuen Saisonkalender für Obst und Gemüse und lassen Sie sich für einen saisonalen Einkauf inspirieren.

Jeder Monat zeigt Ihnen interessante Fakten zu saisonalen heimischen Früchten und Gemüse.

Außerdem halten wir passende Rezepte für Sie bereit.

Sie sehen eine Frau beim Ernten von Kaffeekirschen.

Unser Siegel-Wegweiser

Sie kaufen bewusst ein, bevorzugen nachhaltige Bio-Lebensmittel und möchten wissen, wie die Produkte hergestellt worden sind, bevor sie in Ihren Einkaufswagen dürfen?

Sie interessieren sich für Naturkosmetik und deren Siegel oder fragen Sie bei Einkauf, wofür das FSC-Siegel auf Ihrer Papiertragetasche bedeutet?

Dann bieten Ihnen Siegel und unser Siegel-Wegweiser eine gute Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung.

Gestalten Sie Ihren Alltag nachhaltiger

Wasser – ein nachhaltiger Umgang

Unsere wichtigste Ressource
Flusslauf mit großem Stein darin gelegen

Duschen, Zähneputzen, Kaffeetrinken

Für die meisten Menschen ist ein Morgen ohne Wasser undenkbar. Doch nicht überall auf der Welt fließt das Lebenselixier so selbstverständlich aus dem Hahn.

Und spätestens seit dem Hitzesommer im letzten Jahr ist auch hierzulande klar, wie wertvoll die Ressource ist – für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Erfahren Sie in unserem Online-Magazin mio-online mehr zum Thema Wasser.

Nachhaltige Körperpflege leichtgemacht

Entdecken Sie unsere Tipps für eine nachhaltige Körperpflege
Frau mit Maske im Gesicht hält sich ein Basilikumblatt vor ein Auge und lacht

Gerade im Bad türmen sich schnell große Mengen an Verpackungen, weil viele Drogerie-Produkte leider noch immer nur in Plastik erhältlich sind. Dabei lässt sich die tägliche Pflege schon mit einfachen Schritten nachhaltiger gestalten.

Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Ihnen das Globus-Sortiment bietet und wie Sie Pflegeprodukte aus natürlichen Zutaten selbst herstellen.

Nachhaltigkeit liegt vielerorts ganz zurecht im Trend – warum also nicht im eigenen Badezimmer damit anfangen, die Umwelt zu schonen?

Nutzen Sie unsere Tipps als Inspiration.

Rundum nachhaltig - Sinnvolles Schenken

Entdecken Sie schöne Upcycling-Ideen
upgecyclete Lampen aus alten Weck-Gläsern als Deckenlampe umfunktioniert

Das ganze Jahr über gibt es viele Anlässe, liebe Menschen zu beschenken und ihnen eine Freude zu bereiten.

Zum Oster- und Weihnachtsfest, zum Geburtstag oder einfach als kleines Dankeschön zwischendurch.

Doch Schenken muss nicht immer Konsum und Einwegpapier heißen. Oft sind es ganz andere Dinge, die uns erfreuen – und auch nachhaltiger sind.

Weitere Tipps und Ideen für nachhaltige Geschenke

Wünsche erfüllen

Je treffsicherer das Geschenk wird, desto geringer ist die Gefahr, dass es bald ungenutzt herumliegt und Ressourcen unnötig verschwendet wurden.

Daher: Den Lieben das Jahr über gut zuhören und auf einer kleinen Wunschliste notieren, für was sich sich begeistern, welches Buch sie gern einmal lesen würden oder wie das Lieblings-Badeöl heißt, dass langsam zur Neige geht.

Nachhaltig verpackt

nachhaltige Geschenkverpackung aus Stoff

Eigentlich ist es doch so: Geschenke müssen nicht unbedingt in Geschenkpapier verpackt werden.

Umwickelt von einer Kordel aus Naturmaterialien oder Stoffresten mit einem selbstgemachten Anhänger kommen kleine wie große Geschenke gut an.

Bei manchen Gaben bietet sich eine „Geschenk-im-Geschenk-Verpackung“ an, zum Beispiel das Badeöl im Waschhandschuh oder die selbstgemachte Würzmischung im schönen Geschirrtuch.

Aus Region und Küche

slebst gemachte Erdbeer-Marmelade hübsch in einem kleinen Glas verpackt

Möglichst wenig Müll sollte beim Schenken entstehen. Um wirklich nahchaltig zu handeln, muss jedoch die Anreise des Geschenks mit bedacht werden. Daher gilt: am besten regional einkaufen oder das oft gelobte selbstgemachte Chutney oder die heiß gelebte Marmelade verschenken.

Tipp: Schon gewusst? Bei Geschenken aus der Küche, wie kleine Kuchen oder Würzmischungen, ist darauf zu achten, dass die Behältnisse für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sind, erkennbar zum Beispiel an dem Glas-Gabel-Symbol.

Über die Region hinausgehen darf es übrigens gerne bei einem Geschenk, dass mit einer Spende verbunden ist: Für drei Tafeln der Alnatura Gute Bio-Schokolade pflanzt die Organisation Plant-for-the-Planet beispielsweise einen Baum.

Zeit schenken

Gruppe von Freunden stoßen gemeinsam an

Wir nehmen uns oft zu wenig Zeit für Freundinnen, Freunde und die Familie. Dabei beschenkt man sich hierbei selbst gleich mit.

Ob ein gemeinsamer Nähkurs mit der Schwester oder ein Garteneinsatz bei den Großeltern, die Freude und nachhaltige Wirkung eines solchen Gutscheins sind gewiss.

Verpackungskunst

nachhaltige Geschenkverpackung aus rotem Stoff mit Punkten ideal zum Wiederverwenden

Falls die Geschenke zum Aufbau des Spannungsbogens eingepackt werden sollen, greift man am besten zu Recycling-Papier.

Unsere Großmütter bügelten Geschenkpapier zur Wiederbenutzung auf!

Aber ausgelesene Magazine, Zeitungen, Kalenderblätter und Gläser sind mindestens ebenso schön anzusehen.

Ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln

Globus engagiert sich gegen Lebensmittelverschwendung
Stofftasche mit Karotten, Bohnen und Blumenkohl

Jeden Tag landen in Deutschland statistisch gesehen weit über 30.000 Tonnen Lebensmittel im Müll. Das führt bei den Verbrauchern nicht nur zu einem schlechten Gewissen, weil vieles noch gut und essbar wäre, sondern stellt die Gesellschaft auch vor ein ökologisches und ökonomisches Problem.

Globus engagiert sich deshalb nachhaltig gegen die Lebensmittelverschwendung und spendet qualitativ einwandfreie Lebensmittel an soziale Einrichtungen wie die Tafeln in Deutschland. Zoos und Tierheime profitieren ebenso von überschüssigem Obst und Gemüse sowie Backwaren.

Zudem unterstützt Globus die Kampagne „Zu gut für die Tonne“ des Bundesministeriums für Umwelt. Im Rahmen der Aktionswoche im „Kampf gegen Lebensmittelverschwendung“ informiert Globus über einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und ein verantwortungsvolles Handeln.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei Globus.

Auch Sie können im Sinne der Nachhaltigkeit mithelfen: Hier ein paar kleine Tipps:

  • Bereits vor dem Einkaufen lohnt es sich, einen Blick in die Vorratskammer zu werfen, um zu wissen, was wirklich benötigt wird.
  • Schreiben Sie einen Einkaufszettel und einen Wochenplan, in dem Sie auch die Resteverwertung berücksichtigen.
  • Überlegen Sie sich vor dem Einkauf, wie oft Sie die Woche außer Haus essen werden und passen Sie entsprechend ihren Einkaufszettel ihrem bedarf an.
  • Lagern Sie Ihre Lebensmittel optimal.
  • Werfen Sie Lebensmittel nicht stumpf nach Überschreitung des Mindesthaltbarkeitsdatums weg, sondern prüfen Sie den Artikel. Wertvolle Tipps zur Haltbarkeit von Artikeln finden Sie zudem hier.

Zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank haben wir die wichtigsten Infos zusammengefasst:

Oberstes Fach
6-8°C
Mittleres Fach
4-5°C
Unterstes Fach
2-3°C
Schublade
8-10°C
Tür
7-10°C
⦁ Käse
⦁ Zubereitete Speisen
⦁ Lange haltbare Lebensmittel
Milchprodukte wie Joghurt, Sahne und Quark⦁ Fleisch
⦁ Wurst
⦁ Fisch
⦁ Salate
⦁ Bereits angebrochene Verpackungen
⦁ Obst (keine kälteempfindlichen Südfrüchte!)
⦁ Gemüse (keine Tomaten!)
⦁ Eier
⦁ Butter
⦁ Milch
⦁ Saucen und Dressing
⦁ Marmelade
⦁ Getränke
⦁ Tuben mit Ketchup oder Remoulade

6 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Damit weniger Essen im Müll landet
Mädchen beim Kochen mit Ihrem Vater am Herd.

Etwa ein Drittel der Lebensmittel, die für uns Menschen hergestellt werden, verdirbt oder wird frühzeitig weggeworfen. Das sind über eine Milliarde Tonnen Essen pro Jahr!

Dabei kann jeder auch im Kleinen etwas dagegen tun. Wir verraten Ihnen wie.

Müllvermeidung

Kleine Lösungen für weniger Alltagsmüll
Stofftasche mit Blumenkohl, Bohnen und Karotten gefüllt

In den Weltmeeren tummeln sich mittlerweile fast so viele Plastikteile wie Fische und auch im Wald sowie überall sonst in der Natur nimmt das Müllproblem weiter zu.

Lassen Sie uns gemeinsam etwas dagegen tun.

Sich sozial engagieren - So einfach geht's

Soziales Engagement

acht Hände halten je ein Pflänzchen mit Erde in sich

Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern ist es uns eine Herzensangelegenheit, zum Wohl der Gesellschaft beizutragen und uns sozial zu engagieren.

Dies kann in ganz unterschiedlichen Bereichen je nach Interesse erfolgen: Umwelt, Politik, Tierschutz, Sportvereine, soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit.

Bereits ein kleiner Beitrag kann für Andere die Welt bedeuten. Trauen Sie sich und beginnen Sie mit kleinen Schritten, denn diese können sehr schnell zu großen werden.

Versuchen Sie doch eine von diesen Ideen oder suchen Sie sich einen ganz eigenen Beitrag aus:

  • Kostenlos babysitten.
  • Für ältere Nachbarn einkaufen gehen.
  • Menschen bei Bedarf über die Straße helfen.
  • Einfach mal Menschen zuhören, sei es im Supermarkt an der Kasse oder im Park auf einer Bank.
  • Sich ehrenamtlich engagieren: Hier finden Sie weitere Informationen zu Ehrenamtsportalen.
  • Sich in der Kirchengemeinde einbringen.
  • Mit Tieren aus dem Tierheim spazieren gehen und deren Zwinger reinigen.
  • Örtliche Zoos finanziell im Rahmen einer Partnerschaft oder mit Arbeitskraft unterstützen.
  • Kinder- und Jugendschutzorganisationen unterstützen, beispielsweise Freizeitaktivitäten planen, Kinder betreuen und Gruppen leiten.
  • Wahlhelfer bei deiner Stadt oder Gemeinde werden.
  • Clown auf der Kinderstation eines Krankenhauses werden.
  • Patienten im Krankenhaus oder älteren Menschen in Alten- und Pflegeheimen Geschichten vorlesen.
  • Bei Hilfsorganisationen wie der Tafel, dem Roten Kreuz oder der Caritas bei der Essensausgabe oder beim Zubereiten von Speisen helfen oder sich sogar als Ersthelfer oder Streitschlichter ausbilden lassen.
  • Unterstützen Sie den örtlichen Sportsverein.

Gemeinsam mit Globus können Sie die Welt zu einem besseren Ort machen. Sie werden schnell selbst erfahren, dass soziales Engagement nicht nur anderen etwas bringt, sondern Balsam für die eigene Seele und Schöpfung eines neuen Wissenshorizont ist.

Nachhaltigkeit bei Globus

Globus engagiert sich

Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen
Gruppe von Kindern, die durch die Globus-Stiftung gefördert werden

Nachhaltig denken und handeln ist ein zentraler Bestandteil der Globus-Philosophie. Dieser gelebte Anspruch findet sich in allen Bereichen:

Wir übernehmen Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen, spürbar ist dies beispielsweise durch unser großes Bio-Sortiment, unserem umfassenden Angebot an regionalen Lebensmitteln, unserer Eigenproduktion, unsere Globus-Stiftung und unsere nachhaltige Energieversorgung.

Erfahren Sie mehr über Nachhaltigkeit bei Globus.

Gemeinsam recyceln. Gemeinsam Werte schaffen.

Globus ist Teil des Forums Rezyklat
Mädchen sammelt mit Freunden Müll, um diesen anschliessend sachgerecht zu recyclen und so wieder in die Kreislaufwirtschaft einzuführen

Recycling geht uns alle an

Das Forum Rezyklat hat sich zur Aufgabe gemacht die Erhöhung von Recyclingquoten voran zu treiben.

In diesem Rahmen haben sich mehr als 40 Mitglieder bestehend aus Händlern, Herstellern, Entsorgern und Verpackungsherstellern zusammengeschlossen mit dem Ziel das Bewusstsein der Verbraucher für Kreislaufwirtschaft zu fördern und eine sortenreine Trennung der Wertstoffe zu erreichen.

Ressourcenschonung bei Globus

Gemeinsam Gutes tun
Zwei Männer bringen zwei Arme umarmen einen Baum auf den ein rotes Herz gemalt wurde

Die Ressourcen unserer Welt sind nicht unendlich. Im Rahmen der Energieversorgung bzw. -nutzung wie auch in den Bereichen Mülltrennung- und erzeugung, Recycling, Verpackungen und auch beim bewusstem Genießen spielt das Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung eine wichtige Rolle.

Viele unserer Globus-Märkte sind beispielsweise bereits mit modernen Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen ausgestattet. Außerdem arbeiten wir konsequent daran, unsere Märkte mit sparsamen LED-Leuchten, energieeffizienten Kühltruhen und Blockheizkraftwerken auszustatten.

Entfahren Sie mehr, wie Globus stets daran arbeitet Ressourcen zu schonen und einzusparen und gemeinsam mit Ihnen einen Unterschied zu machen.

Naturschutz bei Globus

Der Umwelt zuliebe
Zwei Hände umfassen eine kleine Pfalnze schützend

Natur- und Artenschutz fängt für uns bei Globus vor der eigenen Haustür an. Nicht nur in unseren Märkten engagieren wir uns - viele unserer Mitarbeiter sind auch in ihrer Freizeit für unsere Natur im Einsatz.

Lernen sie unsere Globus-Imker kennen und erfahren Sie, wie man selbst seinen Beitrag zum Naturschutz leisten kann.

Der Globus-Kinder-Umwelttag

Gruppe an Mädchen und Jungs strecken glücklich die Hände in den himmel an der Saarschleife für ein Foto während des Globus-kinder-Umwelttag

Es ist uns ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit den Kindern von heute etwas dafür zu tun, dass deren Kinder eine sichere und gute Zukunft haben.

Mit dem Globus Kinder-Umwelttag möchten wir einen Teil dazu beitragen.

Die Globus-Gemeinschaftsgärten

Kinder und Erwachsenen gestalten gemeinsam einen Globus-Garten und pflanzen Blumen

Gemeinsam mit einem regionalen Projektpartner planen und bauen Globus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter einen Garten für ihre Region.

Erfahren Sie mehr über die Globus-Gemeinschaftsgärten.

Für mehr Tierwohl

Bewusst Einkaufen
zwei Mädchen füttern Hühner auf einer Wiese

Globus legt bei bei Geflügelprodukten viel Wert auf Tierschutz und Tierwohl.

Dies wird durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern und Kontrollstellen gewährleistet, die eine hohe Qualität des Fleisches und artgerechte Lebensbedingungen der Tiere sichern.

Die natürliche und tierfreundliche Aufzucht von Hühnern, insbesondere zum Wohle männlicher Küken, ist Grundprinzip bei Globus.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Einkaufen bei Globus

Vom Lebensmittelmarkt zum Lebensmittelpunkt
Freundliche Beratung eines älteren Paares an der Metzgereitheke eines Globus-Marktes

Seit 190 Jahren sind wir für unsere Kunden mehr als „nur ein normaler Supermarkt“.

Uns bereitet es jeden Tag aufs Neue Freude, unseren Kunden den besten Service zu bieten, sie zu beraten und ihnen in allen Bereichen ein bisschen Extra-Qualität zu bieten.

Erfahren Sie hier mehr über die besonderen Angebote in Ihrem Markt.

Unsere Globus-Märkte

Viel mehr als nur ein Unternehmen
IHK-zertifizierter Verkäufer in der Obst und Gemüseabteilung eines Globus-Marktes, der eine Kiste Äpfel in der Hand hält

Wir blicken auf eine lange und erfolgreiche Tradition von 190 Jahren Wachstum und kontinuierlicher Entwicklung zurück.

Unser Erfolg basiert auf unseren Mitarbeitern, mit denen wir schon in der Ausbildung ein Miteinander auf Augenhöhe leben.

So entstehen spannende Entwicklungschancen und aus Mitarbeitern werden nicht nur Mitgestalter, sondern sogar Mitgesellschafter!

Bewusst Wohlfühlen

Was bedeutet „Bewusst Wohlfühlen“?
Mann und Frau liegen lachend auf einer Wiese

Bewusst Wohlfühlen ist sehr vielfältig und beinhaltet für jeden Menschen unterschiedliche Aspekte.

Gesunde Zähne, ein optimaler Umgang mit Lebensmittelallergien, eine strahlende Haut oder auch mit Wohlgefühl durch alle Lebenslagen.

Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich bewusst wohl zu fühlen und geben Ihnen viele Tipps zu diesem Thema.