Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Bewusst Handeln mit Globus

Globus ist mehr als ein Markt. Nicht nur durch unsere Kunden, auch durch unsere Mitarbeiter und Partner sind wir auf vielfältigste Weise mit der Gesellschaft verbunden. Deshalb übernehmen wir Verantwortung und möchten unseren Teil für eine gute Gegenwart und Zukunft leisten.

Globus - Gute Ware und Nachhaltigkeit

Bei Globus stehen der Mensch und seine Bedürfnisse im Vordergrund.

Nachhaltigkeit

Nachhaltig denken und handeln ist ein zentraler Bestandteil der Globus Philosophie. Dieser gelebte Anspruch findet sich in allen Bereichen: Von unserem großen Bio-Sortiment, über unser umfassendes Angebot an regionalen Lebensmitteln und unserer Eigenproduktion vor Ort bis hin zu unserer Globus-Stiftung und der nachhaltigen Energieversorgung, übernehmen wir Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen.

Soziales

Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Partnern möchten wir zum Wohl der Gesellschaft beitragen und hinterfragen stets unsere Handlungen auf ihre soziale Wirkung. Insbesondere durch die Arbeit der Globus-Stiftung und unsere enge Zusammenarbeit mit den lokalen Tafeln versuchen wir unseren Beitrag für eine bessere Welt zu leisten. Daneben liegt es uns besonders am Herzen, für unsere 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein guter und fairer Arbeitgeber zu sein.

Sortiment

Wer sich im Supermarkt befindet, kann schnell den Überblick über die verschiedenen Produktmerkmale verlieren. Einige davon sind für die Hersteller verpflichtend, andere freiwillig. Wir zeigen Ihnen, was die verschiedenen Informationen auf den Produkten bedeuten und wo Sie weitere Informationen finden.

Bienenschutz

„Ohne Bienen würden zahlreiche Obst- und Gemüsesorten oder auch Öle nicht mehr in den Supermarktregalen stehen – auch nicht bei Globus. Aus diesem Grund fördern wir seit vielen Jahren die ökologische Landwirtschaft“, berichtet Maiko Zimmer, Verantwortlicher für Nachhaltigkeit bei Globus.

Einkaufen bei Globus - vom Lebensmittelmarkt zum Lebensmittelpunkt

Seit 190 Jahren sind wir für unsere Kunden mehr als „nur ein normaler Supermarkt“. Uns bereitet es jeden Tag aufs Neue Freude, unseren Kunden den besten Service zu bieten, sie zu beraten und ihnen in allen Bereichen ein bisschen Extra-Qualität zu bieten. Erfahren Sie hier mehr über die besonderen Angebote in Ihrem Markt.

Globus – viel mehr als nur ein Unternehmen

Wir blicken auf eine lange und erfolgreiche Tradition von 190 Jahren Wachstum und kontinuierlicher Entwicklung zurück. Unser Erfolg basiert auf unseren Mitarbeitern, mit denen wir schon in der Ausbildung ein Miteinander auf Augenhöhe leben. So entstehen spannende Entwicklungschancen und aus Mitarbeitern werden Mitgestalter und sogar Mitgesellschafter!

Die Grundsätze der Globus-Einkaufspolitik

Als Familienunternehmen mit rund 190 Jahren Geschichte orientieren wir uns seit jeher am Leitbild des ehrbaren Kaufmanns und übernehmen mit unserem Handeln Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen. Das ist unser Anspruch an uns und unsere Partner und zeichnet die Qualität unserer Produkte aus.

Umwelt

Kinder-Umwelttag

Es ist uns ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit den Kindern von heute etwas dafür zu tun, dass deren Kinder eine sichere und gute Zukunft haben. Mit dem Globus Kinder-Umwelttag möchten wir einen Teil dazu beitragen.

Die Globus-Gemeinschaftsgärten

Gemeinsam mit einem regionalen Projektpartner planen und bauen Globus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter einen Garten für ihre Region.

Müllvermeidung - kleine Lösungen für weniger Alltagsmüll

In den Weltmeeren tummeln sich mittlerweile fast so viele Plastikteile wie Fische und auch im Wald und überall sonst in der Natur nimmt das Müllproblem weiter zu. Lassen Sie uns gemeinsam etwas dagegen tun.

Mehr erfahren

FAQ zur Abschaffung der Plastiktragetaschen an den Globus-Kassen:

1. Warum bieten Sie schon jetzt Plastiktragetaschen im Weihnachtsdesign an?

Uns bei Globus ist es ein großes Anliegen, uns für den Schutz der Umwelt und konkret für die Reduzierung von Plastiktragetaschen einzusetzen. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, zum 1. Januar 2018 keine Plastiktragetaschen mehr zu nutzen. Den Restbestand werden wir allerdings noch verkaufen.

2. Warum bieten Sie keine Plastiktragetaschen mehr an den Kassen an?

Uns bei Globus ist es ein großes Anliegen, uns für den Schutz der Umwelt und konkret für die Reduzierung von Plastikverpackungen einzusetzen. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, keine Plastiktragetaschen mehr in unseren Märkten anzubieten. Unsere Kunden erhalten allerdings zahlreiche Alternativen aus Papier, Stoff oder Pappe.

3. Warum bieten Sie weiterhin kostenlose Plastiktüten in Ihrer Obst- und Gemüse-Abteilung oder an Ihren Bedientheken an?

An manchen Stellen ist es uns leider noch nicht möglich, komplett auf Plastikverpackungen zu verzichten. So benötigen wir an unseren Bedientheken, z.B. für Wurst und Fleisch, die durchsichtigen Serviceverpackungen, um zu gewährleisten, dass das Produkt hygienisch einwandfrei verpackt ist und gleichzeitig dessen Qualität nicht beeinflusst wird.

An anderer Stelle, wie im Obst- und Gemüsebereich, dienen die durchsichtigen Plastiktüten der Verpackung von losen, meist empfindlichen, Lebensmitteln. Die durchsichtige Plastiktüte hat hier den zusätzlichen Vorteil, dass an der Kasse ersichtlich ist, was und wie viel sich darin befindet. Seit März 2018 bieten wir in unseren Obst- und Gemüseabteilungen als umweltfreundliche Alternative zu den dünnen Plastiktüten wiederverwendbare Polyester-Beutel an. Zusätzlich prüfen wir ständig in allen unseren Abteilungen, wie und welche umweltfreundlichen Alternativen in den jeweiligen Bereichen sinnvoll verwendet werden können.

4. Warum listet Globus erst jetzt Plastiktragetaschen aus?

Im Sinne des Umweltschutzes haben wir es uns vor zwei Jahren zunächst einmal zum Ziel gesetzt, keine kostenlosen Plastiktragetaschen mehr anzubieten. Wir verbuchen es als Erfolg, dass wir unsere Kunden damit auf die ökologischen Probleme von Plastiktragetaschen aufmerksam machen konnten und die Nachfrage seither deutlich gesunken ist. Nun gehen wir noch einen Schritt weiter und nehmen die Plastiktragetaschen komplett aus unserem Sortiment.

5. Warum sind Plastiktüten so schlecht für die Umwelt?

Würden Plastiktragetaschen nachhaltig korrekt recycelt und/oder entsorgt werden, hätten diese im Vergleich zu Papier und/oder Pappe sogar eine bessere Ökobilanz und wären sogar umweltschonender. Leider ist dies aber nachweislich nicht der Fall und wir müssen aktiv unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem wir den Einsatz von Plastiktüten deutlich einschränken. Jedoch sollten wir weiterhin Interesse haben, eine nachhaltig saubere Entsorgungsbilanz für Kunststoffe zu erreichen, um somit ressourcenschonender arbeiten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bewusst Wohlfühlen

Was bedeutet „Bewusst Wohlfühlen“?

Bewusst Wohlfühlen ist sehr vielfältig und beinhaltet für jeden Menschen unterschiedliche Aspekte. Gesunde Zähne, ein optimaler Umgang mit Lebensmittelallergien, eine strahlende Haut oder auch die aufregende Zeit der Schwangerschaft können besonders wichtig sein, um sich wohl zu fühlen.

Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich bewusst wohl zu fühlen und geben Ihnen viele Tipps zu diesem Thema.

Mehr erfahren

Bleiben Sie immer informiert