Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.
Durch die Anwendung von Cookies können wir Ihnen marktspezifische Informationen übermitteln. Wenn Sie diese Seite nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Hier erfahren Sie mehr.

Nachhaltigkeit und soziales Engagement: bewusst handeln mit Globus

Wie oft rasen wir durchs Leben, urteilen vorschnell über Personen, lassen uns zu Dingen hinreißen, die auf den zweiten Blick weder gut noch sinnvoll sind... Meist sind es Momentaufnahmen, die uns zu diesen Entscheidungen verleiten. Doch was wir vermeintlich glauben zu sehen, sind nur illusorische Bilder unseres eigenen Willens. Das, was wir gesehen hätten, hätten wir nur kurz innegehalten und in uns hineingehorcht, versteckt sich weiter im Dunkeln, in der Tiefe unseres Bewusstseins.

So erhebt ein bewusstes Handeln den Anspruch, eingefahrene Strukturen und Muster zu durchbrechen. Wir bei Globus fokussieren den Menschen und seine Bedürfnisse.Unser umfangreiches, nachhaltiges Warenangebot, aber auch die Art und Weise, wie und mit wem wir arbeiten, zeigt dieses Streben in all seinen Facetten.

Bewusst Handeln ist ein wesentlicher Teil der Globus-Philosophie und bestimmt unser Tun. Wir versuchen diesem Anspruch in allen Konzepten gerecht zu werden: Angefangen bei den Lieferanten, über unsere Infrastruktur bis hin zu unseren Produkten aus hauseigener Herstellung und Zubereitung. Denn: Wir übernehmen gerne Verantwortung – für Mensch, Natur und Unternehmen!

Globus trägt Verantwortung für die Gesellschaft

Globus - Gute Ware und Nachhaltigkeit

Bei Globus stehen der Mensch und seine Bedürfnisse im Vordergrund.

 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit steht für einen schonenden und bewussten Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen, sodass auch die nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt vorfinden. Viele Bausteine von der biologischen Landwirtschaft bis hin zur effizienten Energieversorgung machen das nachhaltige Handeln von Globus zusammen mit den Kunden und Mitarbeitern aus. Verantwortung für den einzelnen Menschen, die gesamte Natur und das Unternehmen zu übernehmen, ist Herzenssache im Familienunternehmen Globus.

Nachhaltigkeit – was bedeutet das bei Globus genau?

  • Wir führen ein großes Bio-Sortiment mit über 3700 Artikeln.
  • Das große Fair-Trade Programm beinhaltet Kaffee, Schokolade, Wein und mehr.
  • In jedem Markt gibt es viele typische Artikel aus dem Bundesland sowie unter dem Label „Gutes von hier“ Produkte von lokalen und regionalen Bauern und Herstellern.
  • Durch regionale Lebensmittel halten wir die Transportwege kurz und sichern Arbeitsplätze vor Ort in der Region.
  • Wir produzieren Fleisch und Backwaren mit eigenen Mitarbeitern direkt im Globus-Markt und verarbeiten die hergestellten Lebensmittel auch direkt weiter.
  • Zur Energiegewinnung nutzt Globus in vielen Märkten bereits Solar- und Wärmerückgewinnungsanlagen.
  • Mit LED-Leuchtmitteln, energieeffizienten Kühltruhen und Blockheizkraftwerken sparen wir Energie.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit im Sortiment von Globus

Alle Produkte, die aus einem Umkreis von 40 Kilometern rund um einen Globus-Markt stammen, sind mit dem Label „Gutes von hier“ gekennzeichnet. Die Zusammenarbeit mit lokalen Bauern und kleinen Lebensmittelproduzenten garantiert die Frische der Produkte, hält die Wege kurz und sichert Arbeitsplätze. Wir kennen unsere Lieferanten persönlich und legen großen Wert auf die Nachhaltigkeit und darauf, mit ihnen in der Region zusammenzuarbeiten.

Mehr erfahren

Durch das Angebot lokaler Erzeugnisse stellen wir die Rückverfolgbarkeit sicher – und wissen so stets, wo die Kartoffel, der Apfel oder die Eier herkommen. Mehrmals täglich produzieren die Globus-Mitarbeiter Brot, Brötchen, Sushi, Salate und mehr frisch und fertig zum Verzehr. Auf Nachhaltigkeit, Qualität und Frische können sich unsere Kunden jederzeit verlassen. Dafür stehen auch unsere Frischesiegel, die es so nur bei Globus gibt:

Hauseigene Zubereitung der

Hauseigene Herstellung der

Globus engagiert sich gegen Lebensmittelverschwendung

Jeden Tag landen in Deutschland statistisch gesehen weit über 30.000 Tonnen Lebensmittel im Müll. Das führt bei den Verbrauchern nicht nur zu einem schlechten Gewissen, weil vieles noch gut und essbar wäre. Zudem stellt es die Gesellschaft auch vor ein ökologisches und ökonomisches Problem. Globus engagiert sich deshalb nachhaltig gegen die Lebensmittelverschwendung und spendet qualitativ einwandfreie Lebensmittel an soziale Einrichtungen wie die Tafeln.

Zudem unterstützt Globus die Kampagne „Zu gut für die Tonne“ des Bundesministeriums für Umwelt. So profitieren auch Zoos und Tierheime von überschüssigem Obst und Gemüse sowie Backwaren. Jeder einzelne trägt mit seinem verantwortungsvollen Handeln zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln bei, deshalb gibt es bei Globus regelmäßig die Aktionswoche im „Kampf gegen Lebensmittelverschwendung“.

Auch Sie können im Sinne der Nachhaltigkeit mithelfen. Bereits beim Einkaufen lohnt es sich, vorher einen Blick in die Vorratskammer zu werfen, um zu wissen, was wirklich benötigt wird. Schreiben Sie einen Einkaufszettel und einen Wochenplan, in dem Sie auch die Resteverwertung berücksichtigen. Zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank haben wir noch einige Tipps:

Oberstes Fach
6-8°C
Mittleres Fach
4-5°C
Unterstes Fach
2-3°C
Schublade
8-10°C
Tür
7-10°C
⦁ Käse
⦁ Zubereitete Speisen
⦁ Lange haltbare Lebensmittel
Milchprodukte wie Joghurt, Sahne und Quark⦁ Fleisch
⦁ Wurst
⦁ Fisch
⦁ Salate
⦁ Bereits angebrochene Verpackungen
⦁ Obst (keine kälteempfindlichen Südfrüchte!)
⦁ Gemüse (keine Tomaten!)
⦁ Eier
⦁ Butter
⦁ Milch
⦁ Saucen und Dressing
⦁ Marmelade
⦁ Getränke
⦁ Tuben mit Ketchup oder Remoulade

Noch mehr Tipps- und Tricks zum Thema Müllvermeidung finden Sie hier:

Mehr erfahren

Sortiment

Wer sich im Supermarkt befindet, kann schnell den Überblick über die verschiedenen Produktmerkmale verlieren. Einige davon sind für die Hersteller verpflichtend, andere freiwillig. Wir zeigen Ihnen, was die verschiedenen Informationen auf den Produkten bedeuten und wo Sie weitere Informationen finden.

Bienenschutz

„Ohne Bienen würden zahlreiche Obst- und Gemüsesorten oder auch Öle nicht mehr in den Supermarktregalen stehen – auch nicht bei Globus. Aus diesem Grund fördern wir seit vielen Jahren die ökologische Landwirtschaft“, berichtet Maiko Zimmer, Verantwortlicher für Nachhaltigkeit bei Globus.

Einkaufen bei Globus - vom Lebensmittelmarkt zum Lebensmittelpunkt

Seit 190 Jahren sind wir für unsere Kunden mehr als „nur ein normaler Supermarkt“. Uns bereitet es jeden Tag aufs Neue Freude, unseren Kunden den besten Service zu bieten, sie zu beraten und ihnen in allen Bereichen ein bisschen Extra-Qualität zu bieten. Erfahren Sie hier mehr über die besonderen Angebote in Ihrem Markt.

Globus – viel mehr als nur ein Unternehmen

Wir blicken auf eine lange und erfolgreiche Tradition von 190 Jahren Wachstum und kontinuierlicher Entwicklung zurück. Unser Erfolg basiert auf unseren Mitarbeitern, mit denen wir schon in der Ausbildung ein Miteinander auf Augenhöhe leben. So entstehen spannende Entwicklungschancen und aus Mitarbeitern werden Mitgestalter und sogar Mitgesellschafter!

Die Grundsätze der Globus-Einkaufspolitik

Als Familienunternehmen mit rund 190 Jahren Geschichte orientieren wir uns seit jeher am Leitbild des ehrbaren Kaufmanns und übernehmen mit unserem Handeln Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen. Das ist unser Anspruch an uns und unsere Partner und zeichnet die Qualität unserer Produkte aus.

 

Das soziale Engagement von Globus

Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern ist es uns eine Herzensangelegenheit, zum Wohl der Gesellschaft beizutragen. Das beginnt bereits bei den Arbeitsbedingungen der 18.000 Beschäftigten bei Globus. Sowohl während der Ausbildung als auch in späteren Weiterbildungsmaßnahmen fördern wir die Eigenverantwortung der individuellen Persönlichkeiten. Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter nach Feierabend zufrieden nach Hause gehen und gern bei Globus arbeiten.

Globus als traditionelles Familienunternehmen legt größten Wert auf die bestmögliche Vereinbarung von Familie und Beruf. Wir bieten unseren Mitarbeitern Beratungen zur Kinderbetreuung sowie der Pflege von Angehörigen. Darüber hinaus berücksichtigen wir bei der Erstellung von Personaleinsatzplänen die familiären Bedürfnisse und betreuen die Wiedereingliederung nach der Elternzeit umfassend. Die familienbewusste Personalpolitik ist uns wichtig, denn unsere Mitarbeiter liegen uns ebenso am Herzen wie unsere Kunden.

Die Kinder von heute sind die Kunden von morgen. Mit ihnen setzen wir uns für Umwelt und Nachhaltigkeit ein. Wenn Kinder wissen, wie Ökosysteme funktionieren und wie sie sie schützen können, ist ein Grundstein für die Zukunft der nächsten Generationen gelegt. Deshalb veranstaltet Globus den Kinder-Umwelttag und lädt Kinder im Grundschulalter ein, die Natur spielerisch zu erkunden – und lieben zu lernen. Dabei spielen auch die gesunde Ernährung und die Wertschätzung der Lebensmittel eine wichtige Rolle. Neben einem gesunden Mittagessen steht auch eine Veggie-Bar mit frischem Gemüse zum Naschen bereit.

Das soziale Engagement von Globus geht noch weiter und umfasst auch:

  • die Globus-Stiftung: Seit 2005 engagiert sich die Stiftung für Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen und hilft ihnen bei der Eingliederung ins Berufsleben. Zum anderen fördert sie die medizinische Versorgung, Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in vielen Regionen der Welt.
  • die Globus-Gemeinschaftsgärten: Errichtet von unseren Mitarbeitern, stehen sie den lokalen Gruppen und Vereinen zur Erholung und zum Spielen zur Verfügung.
  • den Bienenschutz: Globus fördert die ökologische Landwirtschaft und setzt auf langjährige regionale Handelspartnerschaften.

Globus übernimmt Verantwortung für Mensch, Natur und Unternehmen.

Umwelt

 

Kinder-Umwelttag

Es ist uns ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit den Kindern von heute etwas dafür zu tun, dass deren Kinder eine sichere und gute Zukunft haben. Mit dem Globus Kinder-Umwelttag möchten wir einen Teil dazu beitragen.

Die Globus-Gemeinschaftsgärten

Gemeinsam mit einem regionalen Projektpartner planen und bauen Globus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter einen Garten für ihre Region.

FAQ zur Abschaffung der Plastiktragetaschen an den Globus-Kassen:

1. Warum bieten Sie schon jetzt Plastiktragetaschen im Weihnachtsdesign an?

Uns bei Globus ist es ein großes Anliegen, uns für den Schutz der Umwelt und konkret für die Reduzierung von Plastiktragetaschen einzusetzen. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, zum 1. Januar 2018 keine Plastiktragetaschen mehr zu nutzen. Den Restbestand werden wir allerdings noch verkaufen.

2. Warum bieten Sie keine Plastiktragetaschen mehr an den Kassen an?

Uns bei Globus ist es ein großes Anliegen, uns für den Schutz der Umwelt und konkret für die Reduzierung von Plastikverpackungen einzusetzen. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, keine Plastiktragetaschen mehr in unseren Märkten anzubieten. Unsere Kunden erhalten allerdings zahlreiche Alternativen aus Papier, Stoff oder Pappe.

3. Warum bieten Sie weiterhin kostenlose Plastiktüten in Ihrer Obst- und Gemüse-Abteilung oder an Ihren Bedientheken an?

An manchen Stellen ist es uns leider noch nicht möglich, komplett auf Plastikverpackungen zu verzichten. So benötigen wir an unseren Bedientheken, z.B. für Wurst und Fleisch, die durchsichtigen Serviceverpackungen, um zu gewährleisten, dass das Produkt hygienisch einwandfrei verpackt ist und gleichzeitig dessen Qualität nicht beeinflusst wird.

An anderer Stelle, wie im Obst- und Gemüsebereich, dienen die durchsichtigen Plastiktüten der Verpackung von losen, meist empfindlichen, Lebensmitteln. Die durchsichtige Plastiktüte hat hier den zusätzlichen Vorteil, dass an der Kasse ersichtlich ist, was und wie viel sich darin befindet. Seit März 2018 bieten wir in unseren Obst- und Gemüseabteilungen als umweltfreundliche Alternative zu den dünnen Plastiktüten wiederverwendbare Polyester-Beutel an. Zusätzlich prüfen wir ständig in allen unseren Abteilungen, wie und welche umweltfreundlichen Alternativen in den jeweiligen Bereichen sinnvoll verwendet werden können.

4. Warum listet Globus erst jetzt Plastiktragetaschen aus?

Im Sinne des Umweltschutzes haben wir es uns vor zwei Jahren zunächst einmal zum Ziel gesetzt, keine kostenlosen Plastiktragetaschen mehr anzubieten. Wir verbuchen es als Erfolg, dass wir unsere Kunden damit auf die ökologischen Probleme von Plastiktragetaschen aufmerksam machen konnten und die Nachfrage seither deutlich gesunken ist. Nun gehen wir noch einen Schritt weiter und nehmen die Plastiktragetaschen komplett aus unserem Sortiment.

5. Warum sind Plastiktüten so schlecht für die Umwelt?

Würden Plastiktragetaschen nachhaltig korrekt recycelt und/oder entsorgt werden, hätten diese im Vergleich zu Papier und/oder Pappe sogar eine bessere Ökobilanz und wären sogar umweltschonender. Leider ist dies aber nachweislich nicht der Fall und wir müssen aktiv unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem wir den Einsatz von Plastiktüten deutlich einschränken. Jedoch sollten wir weiterhin Interesse haben, eine nachhaltig saubere Entsorgungsbilanz für Kunststoffe zu erreichen, um somit ressourcenschonender arbeiten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bewusst Wohlfühlen

Was bedeutet „Bewusst Wohlfühlen“?

Bewusst Wohlfühlen ist sehr vielfältig und beinhaltet für jeden Menschen unterschiedliche Aspekte. Gesunde Zähne, ein optimaler Umgang mit Lebensmittelallergien, eine strahlende Haut oder auch die aufregende Zeit der Schwangerschaft können besonders wichtig sein, um sich wohl zu fühlen.

Wir möchten Sie dabei unterstützen, sich bewusst wohl zu fühlen und geben Ihnen viele Tipps zu diesem Thema.

Mehr erfahren

Bleiben Sie immer informiert