Beste Ernährung für Fellnasen und Samtpfoten

Für die meisten Hunde- und Katzenbesitzer sind ihre liebsten Vierbeiner etwas ganz Kostbares und selbstverständliche Familienmitglieder. Daher wollen sie Ihnen natürlich nur die beste und leckerste Nahrung bieten. Liebe geht schließlich durch den Magen! Entdecken Sie heute unsere Produkt-Empfehlungen und Ernährungstipps für Hunde und Katzen. Für Letztere haben wir außerdem ein kleines 1x1 der Katzensprache.

Ein Hund

Die beste Ernährung für den besten Freund des Menschen!

Wir machen Ihnen die gesunde und ausgewogene Ernährung Ihres liebsten Vierbeiners leicht. Bei uns können aus einem riesigen Sortiment an Trocken- und Nassfutter unserer Globus-Marken Globus und Globus Gold für Ihren Hund die optimale Nahrung erhalten. Darüber hinaus führen wir viele namhafter Hersteller ausgewählte Bio-Hundefuttersorten. Hunden mit speziellen Ansprüchen oder Unverträglichkeiten kann an unserer Globus-Futterbar außerdem individuelles Trockenfutter zusammengestellt werden. Nehmen Sie einen der vorrätigen Behälter und mischen Sie aus den verschiedenen Glasbehältnissen das passende Futter für Ihren vierbeinigen Liebling zusammen.

In vielen Globusmärkte bieten wir Ihnen außerdem ein großes BARF-Sortiment – biologisch artgerechtes, rohes Futter, in dem TK-Fleisch, verschiedene reichhaltige Öle, Obst und Gemüsemischungen für Hunde enthalten sind.

Fünf Tipps für Schlabberbacken und Genießer

1. Ernährung auf das Alter ausrichten

Welpen brauchen wie auch menschliche Babys deutlich öfter Nahrung. Während Welpen, die jünger als zwei Monate sind, bis zu sechs Portionen täglich benötigen, erhalten ausgewachsene Hunde nur einmal pro Tag Futter.

2. Die richtige Temperatur

Speziell rohes Fleisch und Nassfutter dürfen nicht zu kalt oder warm sein, bei Zimmertemperatur verträgt der Hund es am besten. Bei fleischbasiertem Trockenfutter hingegen ist die Temperatur zweitrangig, da es meistens richtig temperiert ist und so keine Bakterien entstehen können.

3. Dosierung individuell festlegen

Die Menge des benötigten Futters ist bei jedem Hund anders. Dabei sind die Faktoren: Alter, Größe, Gewicht, Rasse und Aktivität des Tieres zu berücksichtigen. Auf jeden Fall sollte der Hund nicht übermäßig gefüttert werden, da man dem Tier langfristig wirklich keinen Gefallen tut, wenn man es überfüttert.

4. Wasser nicht vergessen

Hunde sollten ausschließlich frisches, stilles Wasser trinken. Trockenfutter enthält nur zu 10 % Feuchtigkeit, dementsprechend sollte mehr getrunken werden und Wasser immer frei zur Verfügung stehen.

5. Ruhe bei der Verdauung

Spaziergänge und andere Aktivitäten sollten nach dem Fressen vermieden werden! Wenn der Hund genügend Zeit zur Verdauung hat, werden die einzelnen Vitamine, Nähr- und Mineralstoffe besser von dem Organismus aufgenommen.

BARF-In-One – Komplettmenü

BARF-In-One – Komplettmenü

BARF-In-One sind fertig zusammengestellte, perfekt komponierte BARF-Mischungen, die den ernährungsphysiologischen Anforderungen von Haushunden entsprechen. Die Menüs enthalten feinste Zutaten, die Vitamine und Mineralstoffe bleiben bei der Tiefkühlung erhalten. Aufgrund der Zusammensetzung ist BARF-In-One daher auch für Hunde mit Allergien geeignet.

Die Alleinfuttermittel BARF-In-One sind nach den offiziellen Fediaf und NRC Werten zusammengestellt. Für noch mehr Sicherheit für Ihren Hund!

Katze vor zwei Katzenschüsslen mit Katzenfutter

Artgerechte Ernährung – das richtige Katzenfutter für vorsichtige Samtpfoten

Katzen sind Fleischfresser – das sollte sich im Rahmen einer artgerechten Katzenpflege im Katzenfutter widerspiegeln. In freier Natur verspeist die Katze ihre Beute mit Haut und Haar und sorgt so für ein ausgewogenes Verhältnis von Ballast- und Nährstoffen sowie für eine gesunde Verdauung. Ob Trockenfutter oder Nassfutter: Bieten Sie Ihrem geliebten Haustier im Sinne artgerechter Katzenpflege und -Haltung Katzenfutter mit einen hohen Fleischanteil an.

Extra-Tipp für Ihre Katze: Mit natürlichem Katzenfutter ohne Zusatz- und Geschmacksstoffe müssen Sie Ihrer Katzen wesentlich weniger füttern, der Stuhlgang der Tiere verringert sich. Auch am Fell und Geruch der Katze wird sich die veränderte Ernährung positiv bemerkbar machen.

Das Wichtigste auf einem Blick

  • Junge Katzen benötigen drei- bis viermal Katzenfutter pro Tag, erwachsene Tiere sollten Sie zweimal täglich, morgens und abends, füttern.
  • Servieren Sie das Katzenfutter möglichst immer zur gleichen Tageszeit in einem sauberen Napf.
  • Weil Katzen Fleischfresser sind, bedeutet eine artgerechte Katzenpflege: Das Katzenfutter muss einen hohen Fleischanteil aufweisen.
  • Wenn Sie Ihre Katze mit Trockenfutter füttern, müssen Sie für die richtige Katzenpflege darauf achten, immer ausreichend Wasser bereitzustellen.

GimCat Multi-Vitamin Paste

Morgens Multi-Vitamin Paste – abends Malt-Soft Paste Extra.

Die Multi-Vitamin Pasten und die Malt-Soft Paste Extra sind die ideale Kombination für jeden Tag. Füttern Sie Ihre erwachsene Katze zweimal täglich, morgens und abends. Wenn möglich, immer zur gleichen Zeit. Geben Sie Ihrer Katze nach der gewohnten Mahlzeit ein „Extra“ zum Optimieren der Ernährung: morgens die GimCat Multi-Vitamin Paste beziehungsweise die GimCat Multi-Vitamin Paste Extra und abends die GimCat Malt-Soft Paste Extra.

  • enthält 12 wichtige Vitamine
  • ohne Farbstoffe
  • ohne Zuckerzusatz
  • ohne Konservierungsstoffe
  • laktosefrei

FELIX Tasty Shreds

FELIX Tasty Shreds

Entdecken Sie FELIX Tasty Shreds: zarte und unwiderstehliche kleine Streifen in leckerer Sauce. Die Mahlzeiten riechen und schmecken gut – fast wie selbst gekocht und werden im Handumdrehen zum Lieblingsfutter Ihres Rackers. Die FELIX Tasty Shreds beinhalten nicht nur Vitamin D und E, sie sind auch eine Quelle von Omega-6-Fettsäuren, die für Ihren Liebling unverzichtbar sind. Erhältlich in den Sorten Gemischte Vielfalt, Geschmacksvielfalt aus dem Wasser und Geschmacksvielfalt vom Land. Selbstverständlich sind die FELIX Tasty Shreds ohne Zusatz von künstlichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen.

Katzen verstehen: Ratgeber Katzensprache

Auf Stuhl sitzende Katze mit Tigeroptik

Hat Ihre Katze Hunger, möchte sie raus oder begrüßt sie Sie nur?

Für die Katzenpflege ist es wichtig, das Tier zu verstehen. Damit Sie beim nächsten Maunzen, Gurren oder Fauchen wissen, was Ihre Katze von Ihnen möchte, haben wir in unserem Katzen-Ratgeber eine Liste mit den gängigsten Miau-Lauten und deren Übersetzungen für Sie zusammengestellt:

Katzen kommunizieren jedoch nicht nur über Miau-Laute. Sie sprechen drei Sprachen

  • Laute
  • Gesten: durch Ohren, Augen, Schwanz
  • Düfte, um ihr Revier zu markieren

Wenn sich Katzen an unseren Beinen reiben oder ihren Kopf in unsere Hände schmiegen, übertragen sie ihren Körperduft und zeigen damit ihre Zuneigung.

Mit dem Menschen kommuniziert die Katze während der Katzenpflege auch viel über Blickkontakt.

Schaut Ihr Stubentiger Ihnen direkt in die Augen, ist das ein Zeichen für ungeteilte Aufmerksamkeit – zum Beispiel, wenn Sie das Katzenfutter anrichten oder ein Spielzeug in der Hand halten. Ein Augenzwinkern Ihrer Katze können Sie als Freundschaftsbeweis beziehungsweise als Lächeln deuten, also dafür, dass Sie bei der Katzenpflege und -Haltung alles richtig machen.

Die landläufige Meinung, der direkte Augenkontakt einer Katze sei ein bedrohliches Signal, können Sie bei der Haltung von Katzen demnach ignorieren. Scheut das Tier jedoch den Blickkontakt, ist das ein Zeichen für Rückzug. Wenn die Katze keinen Appetit hat, nicht trinken will oder gar apathisch wirkt, sind das Anzeichen für eine Krankheit oder eine Verletzung und Sie sollten einen Tierarzt aufsuchen.

Unser Tipp, um Katzen eine artgerechte Haltung zu ermöglichen:

Lassen Sie das Tier die Initiative ergreifen. Wenn Sie sich Ihrem Vierbeiner aufdrängen, kann das Ängste auslösen. Versteift sich das Tier oder legt es eine seiner Pfoten auf Ihre Hand, heißt das: „Jetzt reicht es“. Ähnlich wie bei uns Menschen haben auch Katzen mal genug und möchten ihre Ruhe.

Ein freundliches bis unverschämt kurzes „Mau!“ oder ein lang gezogenes „Miauuuuu“ bedeutet so viel wie „Ich möchte etwas!“, z. B. Futter oder Aufmerksamkeit.

Dann gibt es laut Fachexperten bei Katzen noch Plauderlaute mit kurzen murmelnden Miau-Tönen in Kombination mit Schnurren.

So verdeutlicht Ihnen Ihre Katze, dass sie freundlich gestimmt ist.

Knurren, Fauchen und Jaulen sind bei Katzen sogenannte Erregungslaute. Diese gibt Ihr Tier von sich, wenn es Angst hat und sich im Verteidigungsmodus befindet.

Zu den Erregungslauten der anderen Art zählt das Katzenkreischen: ein durchdringendes, lautes Geräusch. Das verwenden Katzen bei der Paarung.

catz finefood Classic – hochwertige Feinkost für Ihre Katze

Produktabbildung catz finefood 3 sorten

Die Rezepturen von catz finefood sind exakt auf die Bedürfnisse von Katzen abgestimmt und enthalten wertvolle, katzengerechte Zutaten.

Es wird bewusst auf Formfleisch und Knochenmehle verzichtet, da frisches Fleisch und Innereien hochwertigere Nährstoffe liefern. Das ursprüngliche Beutetier der Katze angemessen zu ersetzen, ist das Ziel von catz finefood!

Das Nassfutter ist garantiert ohne Zuckerzusatz, künstliche Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffe und ohne Geschmacksverstärker. Ohne Tierversuche und gentechnikfrei.

Poésie von Vitakraft

Poésie von Vitakraft für kleine Samtpfoten

Ob POÉSIE® in der Herzschale, im Beutel oder in der Dose – der unwiderstehliche Geschmack, beste Zutaten und eine ausgewogene Portion Liebe sind genau das, was sich Ihre Samtpfote wünscht. Probieren Sie Poésie Création, Poésie Mousse oder Poésie Delicé. Jedes POÉSIE®-Produkt ist ideal auf die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse von Katzen abgestimmt und überzeugt durch höchste Qualität.