Angebote
Produkte
Shop
Mein Globus
Einkaufsliste

Globus vor Ort bei mymuesli

Wenn es um individuelle Ernährung geht, macht ihnen auf dem Müslimarkt keiner etwas vor: Wir haben bei mymuesli in Passau erfahren, wie groß die Auswahl der Zutaten für die persönliche Zusammenstellung ist – und dass dabei nicht nur der Geschmack, sondern auch die Umwelt immer an erster Stelle stehen.

Ein echtes Schüsselerlebnis

Es hätte eigentlich klar sein müssen: Das Frühstück vor unserem morgendlichen Besuch bei mymuesli hätten wir uns sparen können. Kaum angekommen, dürfen wir direkt Müsliriegel, Schokofrüchte und Nussbutterkugeln testen. „Gerne alles durchprobieren“, sagt Gründer Philipp Kraiss gut gelaunt direkt nach der Begrüßung. Dass hier Gründer an der Spitze stehen, die für ihre Idee brennen, ist bei mymuesli sofort zu spüren. Schon beim ersten Betreten der Produktionsstätte fallen uns die freundlichen Polaroidbilder ins Auge, die für die Schichtpläne auf großen Tafeln hin- und hergeschoben werden. Jeder, dem wir begegnen, grüßt freundlich, man duzt sich. Die positive Atmosphäre ist allgegenwärtig.

Mitarbeiter mymuesli

Vom Badeurlaub zur Geschäftsidee

Kennengelernt haben sich die drei Gründer Hubertus, Philipp und Max im Studium, wohin es sie aus unterschiedlichen Städten Deutschlands nach Passau gezogen hatte. „Wir haben schon immer gerne Müsli gegessen; die Idee, ein Geschäft daraus zu machen, kam uns allerdings durch einen Radiospot eines Müsliherstellers auf dem Weg zum Badesee“, erzählt Philipp Kraiss. Zuerst tauschten sie sich nur über die persönlichen Vorlieben aus, doch schnell ließ das Thema sie nicht mehr los. Selbst nach einem anschließenden Supermarktbesuch stand fest, dass kein vorhandenes Müsli perfekt war. „Irgendwas hat uns immer nicht geschmeckt an den Mischungen und so ist schnell die Idee entstanden, sich sein Müsli selbst zusammenstellen zu können.“ Nach einiger Bedenkzeit stand dann der Entschluss fest, aus der fixen Müsli-Idee mehr machen zu wollen. Die erste Ernüchterung ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Eine Online-Umfrage ergab, dass sich zunächst so gut wie niemand dafür interessierte, Müsli im Internet zu bestellen. „Wir waren aber so verrückt, es trotzdem zu versuchen, und wurden relativ schnell durch hohe Nachfrage belohnt“, erinnert sich Philipp Kraiss. Seit Januar 2020 führt er zusammen mit Mitgründer Hubertus Bessau mymuesli zu zweit.

Produktion mymuesli

Als erstes Online-Start-up weltweit startete mymuesli.com 2007 im Internet durch – und war nach nur zwei Wochen restlos ausverkauft. Die Möglichkeit der eigenen Zusammenstellung war vor Anfang an Geschäftserfolg und Vertrauensbasis. Immer mehr Kunden wünschten sich nun auch fertige Mischungen, bei der sie sich auf die Expertise der Müsli-Spezialisten verließen. „Damals haben wir übrigens noch alles per Hand abgefüllt – logistisch optimal gelegen in der Fußgängerzone im ersten Stock“, sagt Philipp Kraiss lachend. „Morgens mussten wir die Rohstoffe nach oben tragen und nachmittags die fertigen Mischungen zum Versand wieder nach unten.“ Das Unternehmen vergrößerte sich so rasant, dass mehrere Umzüge nötig waren, bis mymuesli sich schließlich in der alten Kühbacher Halle, einem ehemaligen Lebensmittellagerzentrum im Herzen Passaus, niederließ. Hier steht nun auch die große Müsli-Mix-Maschine, die erste Produktionsstraße der Welt, die mehr als 566 Billiarden Müsli-Variationen kundenindividuell produzieren kann. Mit dem durchschlagenden Erfolg des Online-Handels fassten die Gründer den Entschluss, sich auch im Einzelhandel zu etablieren. Was zunächst als Imbiss-Restaurant für gesundes Essen geplant war, wurde dann in einen Müsliladen in der Fußgängerzone umgewandelt, der 2009 Eröffnung feierte. Schnell folgten weitere Läden in München und schließlich deutschlandweit, außerdem in Österreich und der Schweiz. Aktuell bestehen 20 Läden, der Online-Handel erstreckt sich zusätzlich über die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien, Schweden und Polen.

mymuesli Getreide

Nachhaltig, lecker und mit viel Liebe

Dass der Geschmack an erster Stelle steht, ist für mymuesli keine Frage. Mindestens genauso wichtig ist jedoch auch die Verantwortung der Umwelt gegenüber, weshalb das Unternehmen von Anfang an auf rein biologische Inhaltsstoffe setzt. „Wir schauen, dass wir alle Produkte möglichst regional und möglichst nachhaltig beziehen“, sagt Philipp Kraiss. „Ansonsten gibt es natürlich Früchte, die klimatisch bedingt – hoffentlich – nie hier wachsen werden. Zu vielen der Produzenten pflegen wir einen persönlichen Kontakt, damit wir die Herkunft der Rohstoffe immer genau verfolgen können.“ Außerdem gilt für alle mymuesli-Produkte, dass sie frei von künstlichen Zusätzen, Gentechnik und Palmöl sind und für den Anbau der Rohstoffe keine Landflächen gerodet werden oder anderweitiger Schaden für Mensch und Tier entsteht. Der Umweltgedanke hört aber nicht beim Inhalt auf: „Nachhaltigkeit ist eines unserer obersten Unternehmensziele, deshalb haben wir auch unsere Verpackungen angepasst und wollen bis spätestens Ende nächsten Jahres komplett plastikfrei sein“, sagt Philipp Kraiss weiter. Zudem gibt es viele weitere Grundsätze und Aktionen, die das Unternehmen unter dem Begriff „mymission“ zusammenfasst. Dazu zählen Säuberungsaktionen, Baumpflanzungen, Emissionsreduzierung, Spendensammlung und viele weitere Maßnahmen.

mymuesli taste for love

Auf jeden Bedarf zugeschnitten

Bewusste Ernährung geht für mymuesli allerdings noch weiter. Nicht nur die Auswahl nach Vorlieben spielt für das Unternehmen eine Rolle, sondern auch der individuelle Bedarf jedes Einzelnen. So sind die Gründer überzeugt, dass jeder Mensch andere Bedürfnisse, Mängel und Veträglichkeiten hat, die sich auch im Laufe des Lebens ändern können. Das Sortiment bietet deshalb für Allergiker spezielle laktose-, fruktose- oder glutenfreie Produkte und darüber hinaus auch maßgeschneiderte Alternativen für besondere Ernährungsweisen wie vegan, zuckerfrei, proteinreich, paleo, ballaststoffreich oder kalorienreduziert. „Aktuell stellen wir sowieso alle Produkte insoweit um, als sie bis Ende 2022 fast komplett vegan sind. Nur Honig ist bei manchen Produkten unerlässlich, ansonsten benutzen wir zum Süßen Zuckeralternativen wie Apfeldicksaft und Reissirup“, sagt Philipp Kraiss. Aus diesem Grund stellt mymuesli mittlerweile auch „Nilk“ her, Milchalternativen auf Kokos-, Hafer-, Mandel- und demnächst auch Cashewbasis.

Wer es ganz genau wissen möchte, für den stehen bei mymuesli sogar Tests zur Verfügung, mithilfe derer genauestens ermittelt werden kann, wie sich welche Nahrung auf den Stoffwechsel auswirkt. Über einen Speicheltest kann man seinen genetisch basierten Stoffwechseltypen feststellen lassen und erhält darauf basierend konkrete Zutatenempfehlungen von mymuesli für die individuelle Zusammenstellung seines Müslis. Das Wichtigste bei all dem bleibt für Philipp Kraiss und seine Kollegen aber immer der Anspruch, das leckerste Müsli zu machen, das mit gutem Gewissen genossen werden kann.